Villach:
Guter Start für „Augen Auf“-App


[19.2.2018] Die Bürgerbeteiligungs-Initiative „Augen Auf!“ der österreichischen Stadt Villach ist erfolgreich gestartet. Über die App sind innerhalb weniger Tage bereits 100 Verbesserungsanliegen bei der Stadt eingegangen.

Die neue Bürgerbeteiligungs-App „Augen auf! Villach“ übertrifft alle Erwartungen. Wie die österreichische Stadt Villach meldet, haben die Bürger wenige Tage nach dem offiziellen Start bereits mehr als 100 Verbesserungsanliegen eingebracht. Alle Fälle werden im Magistrat systematisch bearbeitet, etliches habe bereits erledigt werden können. Bisherige Schwerpunkte sind nach Angaben der Stadtverwaltung Schlaglöcher, kaputte Straßenlaternen, überfüllte Abfallbehälter oder wilde Mülldeponien. „Ich bin begeistert“, sagt Villachs Bürgermeister Günther Albel. „Das Konzept geht voll auf. Unsere Magistrats-Mitarbeiter sind zwar umsichtig und stets darum bemüht, die Stadt rundum bestens zu betreuen. Doch niemand kann überall sein und alles sehen. Da helfen uns die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Hinweisen sehr.“ Albel bittet aber auch um etwas Geduld, da selbst mit größtem Einsatz nicht jedes Anliegen sofort erledigt werden könne. „Manche Dinge benötigen ganz einfach etwas Zeit.“ Wer sich an der Initiative „Augen auf! Villach“ beteiligen möchte, kann dies entweder über die App, die für die Betriebssysteme Android und iOS erhältlich ist, oder online tun. Dort können Bürger anonym oder mit eigenem Account Fotos von Missständen im öffentlichen Raum hochladen. Die Fortschritte bei der Bearbeitung des Problems können online verfolgt werden. (bs)

www.augenaufvillach.at

Stichwörter: Portale, CMS, Apps, Bürgerservice, Mängelmelder, Villach, International



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
SIMSme Business: Behördensicher chatten Bericht
[18.6.2018] Messenger erleichtern die Kommunikation und den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung, gleichzeitig muss allerdings der Schutz sensibler und vertraulicher Daten gewährleistet sein. Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp helfen da nicht weiter. Einfach und sicher ist hingegen die Messenger-Lösung der Deutschen Post. mehr...
Behörden müssen auf die Vorteile der Echtzeitkommunikation via Messenger nicht verzichten.
krz / Advantic: Anwendertreffen iKISS
[12.6.2018] Beim Anwendertreffen iKISS stellen Hersteller Advantic und IT-Dienstleister krz in diesem Jahr neue Module und Funktionen der aktuellen Version 7 vor. mehr...
Frankfurt am Main: Online-Anträge mobil stellen
[8.6.2018] Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre Antragssoftware optimiert. Dadurch können Online-Dienstleistungen nun auch per Smartphone oder Tablet genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektronische Gewerbeanmeldung
[1.6.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige künftig online übermitteln. Möglich macht das ein neues Portal, betrieben vom Land und bestückt von den kommunalen Spitzenverbänden, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen können Gewerbe künftig auch elektronisch angemeldet werden.
Brandenburg: Neu bei Linie6Plus
[29.5.2018] Brandenburg ist der Länderkooperation Linie6Plus beigetreten, um Bürgern und Unternehmen künftig ein modernes Landesportal bereitstellen zu können. Für die Weiterentwicklung der Portal-Software wurde eine enge Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalt vereinbart. mehr...
Brandenburg tritt Länderkooperation Linie6Plus bei.
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
ADVANTIC GMBH
23566 Lübeck
ADVANTIC GMBH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen