Kreis Recklinghausen:
Neue Website für Jobcenter


[15.2.2018] Das Jobcenter des Kreises Recklinghausen stellt seinen neuen Internet-Auftritt vor. Er ist barrierefrei, responsiv und gut strukturiert. Im Zuge des Relaunches wurde auch die Seite des Vermittlungsservices für Arbeitgeber integriert.

Die neue Website des Jobcenters im Kreis Recklinghausen ist für Smartphones und Tablets optimiert. Die Website des Jobcenters Kreis Recklinghausen ist überarbeitet worden. Der neue Internet-Auftritt erfüllt nun die Anforderungen an die Barrierefreiheit, meldet die nordrhein-westfälische Kommune. Darüber hinaus sei die Nutzerführung einfach und intuitiv. „Unser Internet-Auftritt ist übersichtlicher und wesentlich attraktiver geworden. So präsentieren wir uns als moderner Dienstleister und Partner der Menschen im Kreis ansprechend und zeitgemäß“, sagt Dominik Schad, Leiter des Jobcenters Kreis Recklinghausen. Der neue Auftritt trägt insbesondere auch der wachsenden Nutzung von mobilen Endgeräten, wie Smartphones oder Tablets, Rechnung: Die Website erkennt automatisch das Gerät und passt die Darstellung entsprechend an. Die mit der GKD Recklinghausen umgesetzte Internet-Seite bietet unter anderem eigene Seiten für die Bezirksstellen in allen zehn kreisangehörigen Städten. Die Ansprechpartner des Jobcenters vor Ort sind über eine Suchfunktion direkt auf der Startseite zu finden. Integriert ist zudem das Informationsangebot des Vermittlungsservices für Arbeitgeber, das bislang auf einer eigenen Internet-Seite zu finden war. (sav)

www.jobcenter-kreis-recklinghausen.de
www.gkd-re.de

Stichwörter: Portale, CMS, GKD Recklinghausen, Kreis Recklinghausen

Bildquelle: Jobcenter Kreis Recklinghausen

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Neuss: Portal als Rückgrat der Digitalisierung
[15.3.2019] Bürger der Stadt Neuss sollen sich künftig in vielen Fällen den Gang ins Rathaus sparen können. Dazu hat die Stadt ein Bürgerserviceportal freigeschaltet, über das unter anderem Geburts-, Ehe- und Sterbeurkunden online beantragt werden können. mehr...
Stadt Neuss startet Bürgerserviceportal.
Berlin: Bürgerservice verbessert
[15.3.2019] Berlin nutzt bundesweit gestartete Initiativen, um sein Online-Angebot für Bürger auszubauen. So ist das Land einer von drei Piloten beim Projekt zur Integration der 115-Support-Dienstleistungen in sein Service-Portal. mehr...
Frechen: Nach Fasching im neuen Gewand
[15.3.2019] Die Stadt Frechen hat den Relaunch ihrer Website abgeschlossen und präsentiert sich seit Aschermittwoch mit neuem Aussehen im Web. mehr...
In neuem Design präsentiert sich die Stadt Frechen im Internet.
Hessen: Standesamtsportal ist online
[11.3.2019] Bei allen hessischen Standesämtern können die Bürger jetzt Personenstandsurkunden online beantragen. Möglich macht dies das Standesamtsportal des Landes, das vergangene Woche freigeschaltet wurde. mehr...
In Hessen sind jetzt alle Standesämter auch online erreichbar.
Rheinland-Pfalz / Schleswig-Holstein: Schulterschluss für E-Services
[11.3.2019] Gemeinsam haben die Länder Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie das Bundesumweltministerium Online-Verwaltungsservices für den Bereich Umwelt entwickelt. Die Prototypen konnten nun von Nutzern getestet werden. mehr...