Lampertheim:
Vom Mängelmelder zum Mitmachportal


[15.2.2018] Um zahlreiche neue Funktionen ist das Bürgerportal der Stadt Lampertheim erweitert worden. Was einst als Mängelmelder begann, hat sich zu einem umfangreichen Mitmachportal entwickelt.

Lampertheim: Mängelmelder zu umfassendem Mitmachportal ausgebaut. Sag‘s doch mol – mit diesem Slogan fordert die hessische Stadt Lampertheim alle Interessierten auf, sich über das neu gestaltete Bürgerportal am Stadtgeschehen zu beteiligen. Wie der Portalbetreiber wer denkt was mitteilt, hat sich der einstige Mängelmelder zu einem umfangreichen Mitmachportal entwickelt, das jetzt mit neuen Funktionen aufwarten kann. Neben Schäden und Mängeln im öffentlichen Raum können der Stadtverwaltung ab sofort auch Ideen mitgeteilt werden. Über „Stimm ab!“ besteht zudem die Möglichkeit, Vorschläge anderer zu unterstützen, zu kommentieren oder abzulehnen. Neu hinzugekommen ist nach Angaben von wer denk was auch die Möglichkeit, Fragen zu Themen und Projekten direkt an die Stadtverwaltung und Politik zu stellen. Jeder erhalte eine Antwort auf seine Frage – spätestens nach zwölf Werktagen. Dabei seien alle Fragen und Antworten öffentlich einsehbar. „Ein Gewinn für alle Bürger, die so einen Wissensspeicher vorfinden, in dem zahlreiche Antworten auf mögliche Fragen zu finden sind“, erklärt Marc-Christian Schäfer, Projektmanager bei wer denkt was. Neu ist außerdem, dass das Lampertheimer Bürgerportal jetzt auch für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert ist. (ba)

www.sagsdochmol.de
wordpress.werdenktwas.com

Stichwörter: E-Partizipation, wer denkt was, Lampertheim, Mängelmelder

Bildquelle: www.sagsdochmol.de

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Bonn: Bürgerdialog zum Haushalt
[17.5.2018] Wie das Bürgerbudget im Haushalt 2019/2020 eingesetzt werden soll, können die Bürger der Stadt Bonn online mitbestimmen. mehr...
Haldensleben: Neuer Nutzer für „Sag's uns einfach“
[11.5.2018] Die Stadt Haldensleben reiht sich in den Kreis der Kommunen in Sachsen-Anhalt ein, die das Ideen- und Beschwerdeportal „Sag's uns einfach“ nutzen. mehr...
Haldensleben nutzt jetzt den Online-Service „Sags uns einfach“.
Karlsruhe: Beteiligungsportal gestartet
[30.4.2018] Im Online-Beteiligungsportal der Stadt Karlsruhe können sich Bürger nicht nur über ausgewählte Vorhaben der Stadt informieren, sondern diese auch kommentieren und diskutieren. Zudem können sie direkt mit dem Oberbürgermeister in Kontakt treten. mehr...
Über das neue Beteiligungsportal der Stadt Karlsruhe können sich die Bürger zeit- und ortsunabhängig einbringen.
Bürgerbeteiligung: Veränderte Kommunikationskultur
[26.4.2018] Wie digitale Medien die Kommunikation zwischen Stadtverwaltungen und Bürgern verändern, hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) untersuchen lassen. Fazit: Die Kommunen sollten sich in Richtung einer feedbackorientierten Organisation weiterentwickeln. mehr...
Online-Umfrage: Auf dem Weg zur Marke Reutlingen
[24.4.2018] Im Rahmen der Entwicklung der Marke Reutlingen setzt die baden-württembergische Stadt auf Bürgerbeteiligung und hat jetzt eine Online-Befragung gestartet. mehr...
Reutlingen befragt Bürger zu den Stärken der Stadt.