Schönberg:
RIS für die VG


[2.3.2018] Ein Ratsinformationssystem erleichtert jetzt Markt- und Gemeinderäten sowie der Verwaltung der VG Schönberg die Vorbereitung der Sitzungen. Auch Bürger können sich über die Arbeit der zahlreichen Gremien informieren.

In der Verwaltungsgemeinschaft Schönberg, zu der Innernzell, der Markt Schönberg sowie die Gemeinden Eppenschlag und Schöfweg gehören, ist ein digitales Ratsinformationssystem in Betrieb genommen worden. Wie der Markt Schönberg mitteilt, bekommen die Markt- und Gemeinderäte alle Sitzungsunterlagen in digitaler Form zur Verfügung gestellt und können diese sowohl am PC oder Notebook, als auch am Tablet lesen und bearbeiten. „Ausschlaggebend war für uns, dass wir nun den Räten umfassendere Informationen zur Verfügung stellen können, manche Gutachten sind über 100 Seiten stark, die haben wir nur wenn unbedingt notwendig für alle ausgedruckt. Über das Ratsinformationssystem können wir diese Unterlagen ganz einfach an die Räte weitergeben“, so der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft, Schönbergs Bürgermeister Martin Pichler. Schöfwegs Bürgermeister Martin Geier ergänzt: „Wir können nun einfach nachschauen, ob die Beschlüsse auch alle umgesetzt wurden. Mittels der Volltextsuche kann man Unterlagen und Beschlüsse zu einem Thema ganz einfach finden.“ Davon können auch die Bürger profitieren, meint Michaela Gampe, die gemeinsam mit Systembetreuer Robert Maier für die technische und organisatorische Umsetzung im Schönberger Rathaus zuständig war. Ein großer Teil der Markt- und Gemeinderäte arbeite bereits mit dem neuen System, berichtet Christian Süß, Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag. „Und wenn die anderen sehen, wie gut das funktioniert, werden die meisten noch nachziehen.“ (ba)

Zum RIS der VG Schönberg (Deep Link)
www.markt-schoenberg.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, VG Schönberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Eberhardzell: Gemeinderat stimmt für RIS
[13.8.2018] Mit Ratsinformationssystem (RIS) wollen auch die Gemeinderäte in Eberhardzell künftig arbeiten. Die Sitzungsunterlagen stehen den Räten dann elektronisch statt in Papierform zur Verfügung. mehr...
RIS: Wehr testet Tablets
[9.8.2018] Wehr macht sich auf den Weg zur papierlosen Gremienarbeit. Aktuell testen elf Stadträte und der Bürgermeister das neue Ratsinformationssystem und die App auf einem städtischen Tablet. mehr...
Niedereschach: RIS-Einführung beschlossen
[31.7.2018] Der Niedereschacher Gemeinderat hat die Einführung eines Ratsinformationssystems für den Gemeinderat, die Ortschaftsräte und die Bürger beschlossen. mehr...
Leichlingen: Ratsmitglieder bekommen Tablets
[19.7.2018] Die Stadt Leichlingen will ab der kommenden Wahlperiode auf die papierlose Ratsarbeit via Tablet umsteigen. mehr...
Arnsberg: Neue Ratsinfo-App
[15.6.2018] Ihren Bürgern bietet die Stadt Arnsberg jetzt eine kostenlose App an, mit der Unterlagen des Stadtrats aufs Tablet geladen werden können. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement:
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen