Neubukow-Salzhaff:
Amt neu im Web


[8.3.2018] Mit einem neuen Auftritt präsentiert sich das Amt Neubukow-Salzhaff im Web. Es ist die erste Website, die im Rahmen eines vom Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (eGo-MV) gesteuerten Kooperationsprojektes online geht.

Amt Neubukow-Salzhaff mit neuem Gesicht im Web. Die neue Website des Amts Neubukow-Salzhaff präsentiert sich im modernen, responsiven Design. Basis ist das Content-Management-System NOLIS | Kommune von Anbieter Nolis. Wie das Unternehmen mitteilt, ist die neue Website des Amts Neubukow-Salzhaff die erste, die im Rahmen eines Kooperationsprojektes online geht. Das Projekt wird vom Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (eGo-MV) gesteuert und durch die Richtlinie zur Förderung der elektronischen Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (EGovRL MV) gefördert. Insgesamt neun Kommunen würden bislang an dem Projekt teilnehmen. Zielsetzung aller ist nach Angaben von Nolis ein neuer, an die heutigen Bedürfnisse von Bürgern und Unternehmen angepasster Internet-Auftritt. Dieser soll Zugang zu elektronischen Verwaltungsleistungen für Bürger und Unternehmen bieten sowie die Nutzerfreundlichkeit verbessern – auch unter Beachtung der Barrierefreiheit. Realisiert wird das Vorhaben von Nolis. Grundlage ist eine von den Projektbeteiligten erarbeitete Konzeption für einen modernen kommunalen Internet-Auftritt, die wiederum Kern einer gemeinsamen, von eGo-MV gesteuerten Ausschreibung darstellt. Basis aller Websites der beteiligten Kommunen ist NOLIS | Kommune (ba)

www.neubukow-salzhaff.de
www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Neubukow-Salzhaff

Bildquelle: www.neubukow-salzhaff.de

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
SIMSme Business: Behördensicher chatten Bericht
[18.6.2018] Messenger erleichtern die Kommunikation und den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung, gleichzeitig muss allerdings der Schutz sensibler und vertraulicher Daten gewährleistet sein. Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp helfen da nicht weiter. Einfach und sicher ist hingegen die Messenger-Lösung der Deutschen Post. mehr...
Behörden müssen auf die Vorteile der Echtzeitkommunikation via Messenger nicht verzichten.
krz / Advantic: Anwendertreffen iKISS
[12.6.2018] Beim Anwendertreffen iKISS stellen Hersteller Advantic und IT-Dienstleister krz in diesem Jahr neue Module und Funktionen der aktuellen Version 7 vor. mehr...
Frankfurt am Main: Online-Anträge mobil stellen
[8.6.2018] Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre Antragssoftware optimiert. Dadurch können Online-Dienstleistungen nun auch per Smartphone oder Tablet genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektronische Gewerbeanmeldung
[1.6.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige künftig online übermitteln. Möglich macht das ein neues Portal, betrieben vom Land und bestückt von den kommunalen Spitzenverbänden, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen können Gewerbe künftig auch elektronisch angemeldet werden.
Brandenburg: Neu bei Linie6Plus
[29.5.2018] Brandenburg ist der Länderkooperation Linie6Plus beigetreten, um Bürgern und Unternehmen künftig ein modernes Landesportal bereitstellen zu können. Für die Weiterentwicklung der Portal-Software wurde eine enge Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalt vereinbart. mehr...
Brandenburg tritt Länderkooperation Linie6Plus bei.