Plankstadt:
Mängel online melden


[12.3.2018] Kaputte Straßen, defekte Straßenbeleuchtung, wilder Müll oder wucherndes Unkraut – wem Mängel in Plankstadt auffallen, kann diese der Verwaltung jetzt über eine Online-Plattform mitteilen.

Plankstadt startet Anliegen-Management-System im Web. Über einen Online-Mängelmelder können die Plankstadter ab sofort die Verwaltung über Schäden an der öffentlichen Infrastruktur unterrichten. Dies kann sowohl vom PC aus als auch über die Smartphone-Apps für Android und iOS geschehen. Der Clou laut technischem Betreuer, wer denkt was: Durch die verschiedenen Kategorien wird sichergestellt, dass die Meldungen direkt beim richtigen Ansprechpartner der Gemeinde landen. Über den Bearbeitungsstand seines Anliegens wird der Meldende stets auf dem Laufenden gehalten. Wie die rund 10.000 Einwohner zählende Gemeinde nahe Heidelberg berichtet, können die Meldungen zudem in einen der fünf neuen „Lob und Tadel“- Briefkästen eingeworfen werden. Ziel der Kommune sei es, den Bürgern eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zu geben, Missstände zu melden, Anregungen zu geben oder auch Lob auszusprechen. Gleichzeitig soll die Kommunikation zwischen Bürgerschaft und Gemeinde gestärkt werden. (ba)

plankstadt.mängelmelder.de
www.werdenktwas.de

Stichwörter: E-Partizipation, wer denkt was, Plankstadt, Mängelmelder

Bildquelle: plankstadt.mängelmelder.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Bodenseekreis: Bürgerideen für den Haushalt
[18.6.2018] Wo aus ihrer Sicht Budget am dringendsten benötigt wird und wo Geld eingespart werden könnte, können die Bürger im Bodenseekreis über die Online-Plattform Sags doch kundtun. mehr...
Bonn: Ideen fürs Bürgerbudget
[8.6.2018] Auf der Beteiligungsplattform der Stadt Bonn ist die erste Abstimmungsphase zum Haushalt beendet worden. Im Vorfeld hatten die Bürger 200 Vorschläge und Anregungen eingereicht. mehr...
Potsdam: MaerkerPlus vorgestellt
[7.6.2018] Die Ideen- und Dialogplattform MaerkerPlus haben die Stadt Potsdam und der Städte- und Gemeindebund Brandenburg jetzt den (Ober-)Bürgermeistern und Amtsdirektoren des Landes im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt. mehr...
Stadt Potsdam sowie Städte- und Gemeindebund Brandenburg haben die brandenburgischen Bürgermeister, Amtsdirektoren und Oberbürgermeister über die neue digitale Plattform MaerkerPlus informiert.
Bonn: Große Resonanz auf Online-Beteiligung
[30.5.2018] Rege beteiligt haben sich die Bürger am Leitbildprozess für den Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg: Jeweils mehr als 500 Beiträge, Kommentare und Bewertungen sind online eingegangen. mehr...
Bonner haben sich online rege am Leitbildprozess für den Stadtbezirk Bad Godesberg beteiligt.
Bonn: Bürgerdialog zum Haushalt
[17.5.2018] Wie das Bürgerbudget im Haushalt 2019/2020 eingesetzt werden soll, können die Bürger der Stadt Bonn online mitbestimmen. mehr...