Burgdorf:
Barrierearm und bürgerfreundlich


[14.3.2018] Bürgerservice steht bei der neuen Website von Burgdorf im Vordergrund. Barrierearmut, Nutzerfreundlichkeit und Responsive Design waren der Stadt beim Relaunch besonders wichtig.

Die Stadt Burgdorf präsentiert ihren neuen Internet-Auftritt. Bei der Konzipierung ihrer neuen Website hat die niedersächsische Stadt Burgdorf besonderen Wert auf den Bürgerservice gelegt. Nach Angaben des Anbieters Nolis wurde bei der Entwicklung vor allem auf einen barrierearmen und schnellen Zugang zu Informationen, eine nutzerfreundliche Struktur und die ideale mobile Erreichbarkeit geachtet. Die Seite ist unter anderem Screenreadertauglich. Durch die Programmierung im Responsive Design lassen sich die Inhalte auch auf kleineren Bildschirmen stufenlos skalieren.
In den Veranstaltungskalender der Kommune können auch die Bürger Termine eintragen, die dann nur noch im Content-Management-System NOLIS | Kommune von der Verwaltung freigegeben werden müssen. Gleiches gelte für die Einträge der Unternehmen und Vereine im Branchenbuch oder Vereinsregister. Bei der Informationssuche stehen dem Bürger nach Angaben von Nolis mehrere Wege zur Verfügung: per Mouseover über die vier Hauptnavigationspunkte, über die Volltextsuche oder mithilfe der so genannten Sticky Navigation. Hierüber können häufig abgefragte Informationen – wie das Dienstleistungsverzeichnis oder die Öffnungszeiten – abgerufen werden. Letztere werden über den NOLIS | Navigator angezeigt. Alle dort abgebildeten Informationen werden einmalig im System eingepflegt, können aber an mehreren Stellen auf der Website ausgegeben werden.
„Uns ist wichtig, mit der neuen Internet-Präsenz den Wünschen, Bedürfnissen und Ansprüchen der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden“, sagt Stadtsprecherin Alexandra Veith. Eine entscheidende Rolle spiele in diesem Zusammenhang die Interaktivität. So können Ideen oder Schadensmeldungen nach wie vor über das eingebettete Modul NOLIS | Bürgertipps abgegeben werden. „Die städtische Internet-Seite ist eine wichtige Schnittstelle zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung, der eine immer größere Bedeutung zukommt und die eine stetige Modernisierung und Erweiterung verlangt“, ist Veith überzeugt. So sei mit dem Relaunch auch die Einbettung des Moduls NOLIS | Kita-Platz erfolgt, über das die Online-Anmeldung und -Platzvergabe von Kita-Plätzen abgewickelt werden kann. Für die nahe Zukunft sei die Einbindung von E-Payment geplant. (sav)

www.burgdorf.de
www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Burgdorf

Bildquelle: www.burgdorf.de

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
SIMSme Business: Behördensicher chatten Bericht
[18.6.2018] Messenger erleichtern die Kommunikation und den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung, gleichzeitig muss allerdings der Schutz sensibler und vertraulicher Daten gewährleistet sein. Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp helfen da nicht weiter. Einfach und sicher ist hingegen die Messenger-Lösung der Deutschen Post. mehr...
Behörden müssen auf die Vorteile der Echtzeitkommunikation via Messenger nicht verzichten.
krz / Advantic: Anwendertreffen iKISS
[12.6.2018] Beim Anwendertreffen iKISS stellen Hersteller Advantic und IT-Dienstleister krz in diesem Jahr neue Module und Funktionen der aktuellen Version 7 vor. mehr...
Frankfurt am Main: Online-Anträge mobil stellen
[8.6.2018] Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre Antragssoftware optimiert. Dadurch können Online-Dienstleistungen nun auch per Smartphone oder Tablet genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektronische Gewerbeanmeldung
[1.6.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige künftig online übermitteln. Möglich macht das ein neues Portal, betrieben vom Land und bestückt von den kommunalen Spitzenverbänden, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen können Gewerbe künftig auch elektronisch angemeldet werden.
Brandenburg: Neu bei Linie6Plus
[29.5.2018] Brandenburg ist der Länderkooperation Linie6Plus beigetreten, um Bürgern und Unternehmen künftig ein modernes Landesportal bereitstellen zu können. Für die Weiterentwicklung der Portal-Software wurde eine enge Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalt vereinbart. mehr...
Brandenburg tritt Länderkooperation Linie6Plus bei.