Kassel:
E-Akte und Signaturpad


[23.3.2018] Mit elektronischer Aktenführung und Unterschriftenpads will die Stadt Kassel Arbeitsabläufe effizienter gestalten sowie den Bürgerservice verbessern.

In Kassel stehen im Bürgerbüro ab sofort Unterschriftentablets bereit. Im Bürgerbüro der hessischen Stadt Kassel werden Akten jetzt elektronisch geführt und Signaturpads für Unterschriften der Bürger genutzt. „Die elektronische Akte ermöglicht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bürgerbüros einen schnelleren Zugriff auf personenrelevante Daten und Schriftstücke“, sagt Bürgermeisterin Ilona Friedrich. „Erfreulich ist, dass durch das Unterzeichnen von Formularen auf den Signaturpads gegenüber der bisherigen Papierform rund 65.000 Druck- und Scanvorgänge eingespart werden. Die gewonnene Zeit kommt den Bürgerinnen und Bürgern zugute“, erläuterte sie als für das Bürgeramt zuständige Dezernentin. Bei rund 80.000 Publikumskontakten im Jahr werden im Bürgerbüro nach Angaben der Stadt fast 100.000 Anliegen bearbeitet.
Insgesamt 40 Arbeitsplätze sind mit den Unterschriftentablets ausgerüstet worden, heißt es vonseiten der Stadt weiter. Über eine Schnittstelle sind sie mit der elektronischen Akte im Fachverfahren emeld21 von IT-Dienstleister ekom21 verbunden. Zu bearbeitende Formulare werden somit direkt in die elektronische Akte der Bürger geladen. Gemeinsam mit dem Sachbearbeiter füllt der Bürger das Formular digital aus und unterschreibt mit einem Stift auf dem Tablet.
Der Einsatz der E-Akte ist laut der Pressemitteilung der Auftakt und die Basis, um weitere Dienstleistungen zu digitalisieren und Verwaltungsvorgänge für Bürger einfacher und schneller zu gestalten. (ba)

www.stadt-kassel.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, ekom21, Kassel, E-Akte, Signaturpad, emeld21

Bildquelle: Stadt Kassel

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Heidelberg: Bauakten werden digital signiert
[15.11.2018] Bauakten auf Papier gehören in der Stadt Heidelberg der Vergangenheit an. Zum Einsatz kommt stattdessen eine E-Akte mit elektronischer Signatur von Anbieter secrypt. Altbestände an Akten wurden mithilfe der Anwendungssoftware OTS digital migriert. mehr...
cit: intelliForm kann Standards importieren
[14.11.2018] cit intelliForm kann jetzt die Standards des Föderalen Informationsmanagements (FIM) XDatenfelder und XZuFi importieren und daraus automatisiert Online-Formulare oder Formularassistenten erstellen. mehr...
KITU: Bechtle unterstützt DMS-Projekte
[6.11.2018] Mitglieder der Kommunalen IT-Union (KITU), bei denen die Einführung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) ansteht, werden künftig vom Unternehmen Bechtle unterstützt. An der Entscheidung für das Systemhaus haben die KITU-Mitglieder mitgewirkt. mehr...
Kreis Schwandorf: Ausländeramt arbeitet mit E-Akte
[5.11.2018] Für mehr Überblick, mehr Effizienz in den Abläufen und einen optimierten Service soll im Ausländeramt des Landratsamts Schwandorf künftig die E-Akte sorgen. mehr...
Im Schwandorfer Ausländeramt wird künftig per E-Akte gearbeitet.
Ceyoniq: nscale Web ist gut zugänglich
[12.10.2018] nscale Web, der internetbasierte Client der E-Aktelösung des Unternehmens Ceyoniq, ist auf seine Barrierefreiheit geprüft und als gut zugänglich bewertet worden. mehr...