Mönchengladbach/Rheydt:
Freies WLAN für die Innenstädte


[3.4.2018] Kostenlos im Internet surfen können bald die Besucher der Innenstädte von Mönchengladbach und Rheydt. Das Projekt City-WLAN ist zunächst auf drei Jahre angesetzt.

In den Innenstädten der nordrhein-westfälischen Stadt Mönchengladbach und deren Stadtteil Rheydt soll es künftig kostenloses City-WLAN geben. Wie die Stadt Mönchengladbach mitteilt, werden dafür an über 40 Gebäuden Basisstationen, so genannten Access Points, installiert. Über eine entsprechende Startseite, auf der auch städtische Angebote beworben werden sollen, können sich die Nutzer einloggen. In beiden Projektgebieten werden jeweils Bandbreiten von rund 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung gestellt. Der kostenlose Netzzugang sei zunächst auf zwei Stunden pro Tag begrenzt. Auf Basis eines mit Politik und Verwaltung abgestimmten Konzepts hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt vier finale Angebote von privaten Anbietern eingeholt. Gastronomie- und Handelsverbände unterstützen das Konzept ebenfalls. Dank anonymisierter Datenerfassung kann die Stadt laut eigenen Angaben durch das WLAN-Netz die Besucherfrequenzen und -ströme in den Innenstädten messen. Das Projekt soll im ersten Halbjahr 2018 umgesetzt werden und steht im Zusammenhang mit der Gigabit-Strategie Mönchengladbachs. Der Rat entscheidet nach einer dreijährigen Pilotphase, ob das freie WLAN in den Innenstadtbereichen fortgesetzt werden soll, heißt es vonseiten der Kommune weiter. Darüber hinaus soll die Einrichtung von WLAN-Netzen mit dem System Freifunk in öffentlich zugänglichen Bereichen der Verwaltungsstandorte, städtischen Gesellschaften und weiteren städtischen Einrichtungen geprüft werden. (sav)

http://www.moenchengladbach.de
http://www.rheydt-online.de

Stichwörter: Breitband, Mönchengladbach, Rheydt, WLAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Heidelberg: pepcom betreibt Glasfasernetz
[5.7.2019] In bislang unterversorgten Stadtgebieten errichtet die Stadt Heidelberg in eigener Verantwortung ein Glasfasernetz. Den Betrieb übernimmt pepcom, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Tele Columbus. mehr...
5G: Sechs Modellregionen
[28.6.2019] Hamburg, Aachen, Kaiserslautern, die Lausitz um Braunschweig und Wolfsburg sowie die Region Amberg-Weiden werden als Modellregionen die Potenziale des Mobilfunkstandards 5G erproben. mehr...
Niedersachsen: Glasfaserförderung aus einem Guss
[27.6.2019] Mit einer neu konzipierten Giganetzförderung will Niedersachsen möglichst schnell alle noch vorhandenen weißen Flecken im Land tilgen. Das Antragsverfahren wurde verschlankt, außerdem werden die Anträge nur noch an einer Stelle abgewickelt. mehr...
Breitband: Ausbau im Wettbewerb Bericht
[26.6.2019] Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2025 einen flächendeckenden Gigabitausbau realisieren. Dieses Vorhaben kann nur im Zusammenspiel mit den privaten Netzbetreibern und bei investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen gelingen. mehr...
Private Netzbetreiber sind für Gigabitausbau entscheidend.
Kreis Börde: Glasfaser für alle Bericht
[25.6.2019] Die Erschließung mit schnellen Internet-Anschlüssen der ARGE Breitband in Sachsen-Anhalt nimmt Fahrt auf. In den Einheitsgemeinden Oebisfelde-Weferlingen und Oschersleben (Bode) ist nun der Startschuss für den Ausbau gefallen. mehr...
Startschuss fürs Giganetz in Neindorf.
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen