Bielefeld:
Rathaus gibt Behördendaten frei


[4.4.2018] Ein Open-Data-Portal hat jetzt die Stadt Bielefeld gestartet. Interessierte finden hier etwa Daten aus dem Bereich Verkehr, aber auch Bevölkerungs- und Sozialdaten.

Rohdaten aus unterschiedlichen Verwaltungsbereichen, die unter Beachtung der Lizenzbedingungen weiter verwendet werden dürfen, stellt ab sofort die Stadt Bielefeld bereit. Wie die Neue Westfälische Zeitung meldet, ist das Open-Data-Portal über die Website der Stadt Bielefeld erreichbar. Zusätzlich zu Informationen wie Bebauungsplänen, Tagesordnungen von Rat und Bezirksvertretungen oder zu aktuellen Baustellen, welche die Stadt bereits heute online veröffentliche, stünden Interessierten im Open-Data-Portal nun auch Verkehrs- sowie Bevölkerungs- und Sozialdaten zur Verfügung. Der Verkehrsclub könnte daraus etwa ablesen, wie viel Verkehr täglich über den Ostwestfalendamm fließt; aus den Bevölkerungs- und Sozialdaten lasse sich unter anderem die Alters- und Geschlechterstruktur in Bielefeld ablesen. (bs)

www.bielefeld.de
Zum Beitrag in der Neuen Westfälischen Zeitung vom 27. März 2018 (Deep Link)

Stichwörter: Open Government, Open Data, Bielefeld



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Nordrhein-Westfalen: Vier für Open Government
[26.10.2018] Mit vier Projekten hat der nordrhein-westfälische Arbeitskreis Open Government seine Arbeit aufgenommen. Dabei stehen die Erarbeitung von landesweiten IT-Standards für offene Daten sowie die Harmonisierung technischer Schnittstellen im Fokus. mehr...
Telekom: Virtueller Marktplatz für Daten
[4.10.2018] Einen virtuellen Marktplatz zum Datenaustausch bietet jetzt die Deutsche Telekom an. Erprobt wird der Data Intelligence Hub unter anderem von der Stadt Bonn. mehr...
Data Intelligence Hub (DIH) der Deutschen Telekom: Verlässlicher Marktplatz für den Datenhandel.
Nordrhein-Westfalen: Offene Daten zu öffentlichen Aufträgen
[17.9.2018] Über das Open-Data-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen können jetzt wichtige Daten zu öffentlichen Aufträgen des Landes offen abgerufen und verwendet werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Wege zum Open Government
[13.9.2018] Wege zu einer digitalen und offenen Verwaltung in Nordrhein-Westfalen wurden Anfang September bei der ersten Kommunalen Open Government Konferenz präsentiert. Dabei ging es nicht nur darum, wie Land und Kommunen das Thema besser voranbringen können, es wurden auch Beispiele aus der Praxis gezeigt. mehr...
NRW: Abschlusspublikation zu Open Government
[31.8.2018] Die Abschlusspublikation zum Pilotprojekt „Kommunales Open Government in NRW“ ist online. Sie enthält Erfahrungen und Empfehlungen aus der praktischen Umsetzung des Open.NRW-Vorhabens. mehr...
Die Abschlusspublikation zum Open.NRW-Pilotprojekt „Kommunales Open Government in NRW“ ist jetzt online.
Weitere FirmennewsAnzeige

SIMSme Business mit neuen Funktionen: Via News-Kanal direkter Draht zum Bürger und Mitarbeiter
[30.10.2018] Den SIMSme Business Messenger können Kommunen jetzt auch als News-Kanal für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bürgern nutzen. mehr...