Online-Umfrage:
Auf dem Weg zur Marke Reutlingen


[24.4.2018] Im Rahmen der Entwicklung der Marke Reutlingen setzt die baden-württembergische Stadt auf Bürgerbeteiligung und hat jetzt eine Online-Befragung gestartet.

Reutlingen befragt Bürger zu den Stärken der Stadt. Reutlinger sowie Menschen aus der Region werden im Rahmen einer Online-Umfrage nach den Stärken der baden-württembergischen Stadt gefragt. Der Fragebogen enthält Aussagen, die in Workshops mit Bürgern der Stadt und Region entwickelt wurden. Anhand einer Skala soll bewertet werden, inwieweit diese Zustimmung finden.
Nach Angaben der Stadt ist die Befragung Teil der Entwicklung der Marke Reutlingen. Marke sei dabei mehr als ein Leitbild oder Logo. Die Entwicklung einer Marke gehe weit über ein Stadtmarketing-Konzept hinaus. Es seien viele Faktoren zu berücksichtigen, etwa die Identität der Stadt, ihre Tradition, ihr Charakter, ihr Ruf, ihre Kultur und nicht zuletzt das Lebensgefühl der Bewohner. Nach der Markenanalyse gelte es, auf Basis dieser Erkenntnisse ein Kommunikationskonzept zu entwickeln und umzusetzen. Zudem müsse der Markenentwicklungsprozess eng mit dem weiteren Prozess der strategischen Ausrichtung der Stadt verknüpft werden.
Die Stadtverwaltung hofft eigenen Angaben zufolge auf eine hohe Beteiligung der Bürgerschaft und wirbt auch öffentlich dafür. Fachlich werde die Umfrage von der Firma Brandmeyer Markenberatung und der Konzept & Markt GmbH, einer Gesellschaft für Marktforschung und Beratung, begleitet und ausgewertet. Die Ergebnisse der Online-Umfrage werden am 18. Juli 2018 in der Reutlinger Stadthalle präsentiert. (ba)

http://www.reutlingen.de/befragung
http://www.reutlingen.de/stadtmarke

Stichwörter: E-Partizipation, Reutlingen

Bildquelle: www.reutlingen.de/befragung

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Neubrandenburg: Start für den Mängelmelder
[27.11.2019] Auf Müllablagerungen, Schäden an öffentlichem Eigentum oder ähnliche Mängel in Neubrandenburg können die Bürger die Stadtverwaltung online per Mängelmelder aufmerksam machen. mehr...
Märkischer Kreis: Acht Online-Ideenkarten
[26.11.2019] Acht Kommunen erarbeiten derzeit unter Federführung des Märkischen Kreises ein lokales Klimaschutzkonzept. Die Bürger können ihre Ideen dazu über Online-Ideen-Karten der jeweiligen Gemeinde einbringen. mehr...
Leverkusen: Interaktive Klimakarte
[21.11.2019] Das Klimaanpassungskonzept der Stadt Leverkusen können die Bürger mitgestalten. Bis Anfang Dezember können sie auf einer interaktiven Karte ihre Ideen dazu vermerken. mehr...
Essen: Saubere Bilanz zur Mängelmelder-App
[13.11.2019] Mangelhafte Sauberkeit in ihrer Stadt können die Essener Bürger seit einem Jahr per App melden. Aufgrund der regen Nutzung und positiven Rückmeldungen zieht Essen nun eine positive Bilanz und möchte die Anwendung ausbauen. mehr...
Böblingen: Online-Umfrage zur Bürgerbeteiligung
[13.11.2019] Wie zufrieden die Bürger mit den Beteiligungsmöglichkeiten in Böblingen sind, soll jetzt eine Online-Umfrage der Stadt zeigen. Sie läuft bis zum 7. Dezember. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Projektoren für den IT-Unterricht der Zukunft
[29.11.2019] CASIO-Projektoren kommen in mehr als 40.000 Schulen weltweit zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch Umweltfreundlichkeit, Leistungsstärke und Vielseitigkeit im Unterricht aus. mehr...
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen