Waldshut-Tiengen / Konstanz:
Stadtwerke kooperieren für Bandbreiten


[27.4.2018] In Waldshut-Tiengen errichten die Stadtwerke ein Glasfasernetz. Als erfahrenen Betreiber für das Netz haben sie die Stadtwerke Konstanz ausgewählt.

Die Stadtwerke Konstanz werden das neue Glasfasernetz der Stadtwerke Waldshut-Tiengen betreiben. In Waldshut-Tiengen bauen die Stadtwerke ein Glasfasernetz auf. Dabei kooperieren sie mit den Stadtwerken Konstanz. Wie die beiden Versorgungsunternehmen mitteilen, werden die Stadtwerke Konstanz künftig für den Betrieb des Waldshuter Netzes zuständig sein und die Produkte sowie Signale in den Konstanzer Rechenzentren erzeugt und verwaltet. Die Datenverbindung zwischen den beiden baden-württembergischen Kommunen erfolge über die Schweiz, die Bandbreite liege bei zehn Gigabit pro Sekunde. „Wir profitieren sehr von dieser Partnerschaft“, sagt Horst Schmidle, Geschäftsführer der Stadtwerke Waldshut-Tiengen. „Die Zusammenarbeit über die Kreisgrenze hinweg ist ausgezeichnet.“ Kuno Werner, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz ergänzt: „Wir haben durch den Ausbau des Glasfasernetzes in Konstanz und der Region sehr viel Erfahrung gesammelt und bieten seit geraumer Zeit ein komplettes Telekommunikations-Portfolio an.“ Den Waldshuter Stadtwerken steht nun die optimale Basis zur Verfügung, um ihr Telekommunikationsprodukt netz:werk anzubieten, heißt es vonseiten der Unternehmen weiter. „Ein guter Tag für die Stadt und die Stadtwerke“, sagt Waldshut-Tiengens Oberbürgermeister Philipp Frank. „Die Stadtwerke erweitern ihr Portfolio um ein weiteres wichtiges Angebot.“ Laut OB Frank ist das ein wichtiges Signal an die heimische Wirtschaft, bei einem vertrauensvollen Partner direkt vor Ort IT-Dienstleistungen zu beziehen. „Die Strategie der Stadtwerke deckt sich eins zu eins mit den Zielen und Interessen der Stadt, der Bürgerschaft eine gut funktionierende Breitband-Infrastruktur anzubieten.“ Das Glasfasernetz soll nach und nach ausgebaut werden. (ve)

http://www.stadtwerke-konstanz.de
http://www.stadtwerke-wt.de

Stichwörter: Breitband, Glasfaser, Stadtwerke Waldshut-Tiengen, Stadtwerke Konstanz

Bildquelle: Stadtwerke Konstanz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Cleebronn: Glasfaser-Förderung nach Maß
[20.10.2020] In Cleebronn ist der Ausbau des Glasfasernetzes gestartet. Das Projekt, das von der Telekom umgesetzt wird, wurde seit 2016 mit Unterstützung des Beratungsunternehmens tktVivax vorbereitet. mehr...
Breitband-Ausbau: Gigabit für Rheinland-Pfalz Bericht
[15.10.2020] Die Breitband-Politik der rheinland-pfälzischen Landesregierung wurde durch eine vom Ministerrat verabschiedete Gigabit-Strategie neu justiert. Das Land will bis zum Jahr 2025 den Wechsel von Kupfer- zu Glasfasernetzen vollziehen. mehr...
Rheinland-Pfalz setzt auf Glasfasernetze.
Schwäbisch Hall: Interkommunale Breitband-Erschließung
[12.10.2020] Die Gemeinde Braunsbach und die Stadtwerke Schwäbisch Hall haben eine Vereinbarung getroffen, damit bei der Breitband-Erschließung der Schwäbisch Haller Teilorte Synergien genutzt werden können. mehr...
In einem interkommunalen Projekt bauen die Stadtwerke Schwäbisch Hall das Breitband-Netz aus.
Nordrhein-Westfalen: Tempo beim Breitband-Ausbau
[25.9.2020] Zwei Jahre nach dem GigabitGipfel.NRW hat die Mehrheit der Haushalte und Schulen in Nordrhein-Wesfalen Zugriff auf schnelles Internet. Auch in Gewerbegebieten geht die Erschließung voran. mehr...
BREKO: Neue Marktzahlen zum Glasfaserausbau
[24.9.2020] In seiner Marktanalyse 2020 stellt der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) eine positive Entwicklung des Glasfaserausbaus hierzulande fest. Viele Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich umgesetzt. mehr...
Die Marktanalyse 2020 des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) stellt eine positive Entwicklung des Glasfaserausbaus in Deutschland fest.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen