BREKO:
Referent für Landes- und Kommunalpolitik


[8.5.2018] Einen Referenten für die Landes- und Kommunalpolitik hat der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) berufen. Jan Simons soll Landespolitikern, Landräten und Bürgermeistern bei Fragen rund um das Thema Breitband-Ausbau und digitale Infrastrukturen zur Verfügung stehen.

Als Referent des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) steht Jan Simons Landes- und Kommunalpolitik zur Seite. Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) verstärkt sein Team ab sofort mit einem eigenen Referenten für die Landes- und Kommunalpolitik. Mit Jan Simons will der Bundesverband laut eigenen Angaben seine Aktivitäten in den deutschen Bundesländern – insbesondere auf regionaler und lokaler Ebene – deutlich intensivieren. Der 34-jährige Bonner stehe Landespolitikern, Landräten und Bürgermeistern damit als fester Ansprechpartner zur Verfügung. Simons nehme sich gezielt der Fragen rund um die Themen Breitband- und Glasfaserausbau sowie digitale Infrastrukturen an. Er sei bei Terminen direkt vor Ort und koordiniere die Aktivitäten des Verbands in den Ländern. Ferner unterstütze Simons die im Rahmen des BREKO Regionalkonzepts berufenen ehrenamtlichen Landesbeauftragten des BREKO: Ulla Meixner von den Stadtwerken Flensburg in Schleswig-Holstein und Bernhard Palm von NetCom in Baden-Württemberg. Wie der Branchenverband weiter mitteilt, war Jan Simons in den vergangenen sieben Jahren für verschiedene Abgeordnete des Deutschen Bundestags tätig. Im Bereich der Digitalisierung habe er weitreichende Erfahrungen als Referent im Ausschuss Digitale Agenda gesammelt. Zudem kenne er sich als ehemaliger Büroleiter einer Bundestagsabgeordneten gut in der Zusammenarbeit verschiedener politischer Ebenen aus. (ve)

www.brekoverband.de

Stichwörter: Breitband, Politik, BREKO

Bildquelle: BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Niedersachsen: Giga-Pakt unterzeichnet
[14.1.2019] Land, Kommunen und Verbände haben einen Giga-Pakt für Niedersachsen geschlossen. Bis zum Jahr 2025 sollen alle Bürger in Niedersachsen mit gigabitfähigen Glasfaseranschlüssen versorgt sein. Rahmenbedingungen für den geförderten Glasfaserausbau werden in der ersten Jahreshälfte 2019 vorgestellt. mehr...
Land, Kommunen und Verbände haben einen Giga-Pakt für Niedersachsen unterzeichnet.
WEMACOM: Glasfasernetz im Testbetrieb
[11.1.2019] Telekommunikationsanbieter WEMACOM hat einen ersten Kunden testweise an das neue Glasfasernetz im Kreis Ludwigslust-Parchim angeschlossen. mehr...
In Stralendorf nimmt das neue Glasfasernetz von WEMACOM den Testbetrieb auf.
Bayern: EU genehmigt Gigabit-Pilotförderung
[20.12.2018] Die Europäische Kommission hat den von Bayern gestellten Antrag genehmigt, eine staatliche Gigabit-Förderung auch dort zu ermöglichen, wo bereits schnelles Internet verfügbar ist. mehr...
Nordhessen: Nächstes Ziel Gigabitausbau
[14.12.2018] Zwei Jahre nach dem Start des Breitband-Ausbaus in Nordhessen ist dieser zu zwei Dritteln abgeschlossen. Als nächstes soll der Grundstein für einen flächendeckenden Gigabitausbau in der Region gelegt werden. mehr...
Auf dem Nordhessischen Breitband-Gipfel wurde Bilanz gezogen und Ausblick auf kommende Projekte gegeben.
krz: Per Hotspot direkt ins Netz
[10.12.2018] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) erweitert sein WLAN-Angebot um eine Hotspot-Lösung. Verbandskommunen können so einen Internet-Zugang ohne Passwort und Log-in anbieten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen