Amt Hüttener Berge:
Digitalisierung in Kooperation


[9.5.2018] Im Rahmen einer Verwaltungskooperation unterstützt das Land Schleswig-Holstein das Amt Hüttener Berge mit Standardkomponenten für das kommunale E-Government.

Eine Verwaltungskooperation mit dem Amt Hüttener Berge hat jetzt Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Robert Habeck unterzeichnet. Mit der Vereinbarung verpflichtet sich das Land, der Kommune bis zum Ende der Legislaturperiode die digitale Infrastruktur zur Nutzung von E-Government-Verfahren sowie von Internet-Angeboten der Daseinsvorsorge und der Bürgerbeteiligung zur Verfügung zu stellen.
„Wir wollen mit den Kommunalverwaltungen, die das Thema Digitalisierung für sich hoch priorisieren und energisch vorantreiben, eng zusammenarbeiten“, erklärte dazu Minister Habeck und lobt die Digitale Agenda des Amts Hüttener Berge (wir berichteten). Stolz auf dieses Projekt ist auch Amtsdirektor Andreas Betz: Über 70 lokale Akteure aus allen kommunalen Bereichen, zahlreiche Bürger sowie das Unternehmen Höhn Consulting hätten dafür gesorgt, dass die Digitale Agenda ein sehr gutes Spiegelbild der Digitalisierungspotenziale der Kommune darstelle.
Wie das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein weiter mitteilt, werden im Rahmen der Verwaltungskooperation zwischen dem Land und dem Amt Hüttener Berge auch erforderliche Anpassungen der bereitgestellten Standardkomponenten für eine kommunale Nutzung vorgenommen. Das Amt Hüttener Berge verpflichte sich im Gegenzug dazu, neu entwickelte Verfahren und Anwendungen so auszugestalten, dass sie als Open Source auch anderen Verwaltungen, welche die Basiskomponenten nutzen möchten, kostenfrei zur weiteren Nutzung offenstehen. „Diese Möglichkeit zur Zusammenarbeit steht natürlich auch allen anderen kommunalen Verwaltungen des Landes Schleswig-Holstein zur Verfügung“, sagt Digitalisierungsminister Robert Habeck. So habe beispielsweise mit der Stadt Kiel bereits ein intensiver Austausch stattgefunden. „Es muss ja nicht sein, dass das Rad mehrfach erfunden wird.“ (bs)

http://www.amt-huettener-berge.de
http://www.melund.schleswig-holstein.de

Stichwörter: Politik, Amt Hüttener Berge, Schleswig-Holstein, Robert Habeck



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Vitako-Studie: Der Mehrwert digitaler Verwaltung
[20.5.2022] Jährlich über fünf Milliarden Euro sparen Bürgerinnen, Bürger, Unternehmen und Verwaltungen durch die digitalen Dienste der Vitako-Mitglieder ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Impact Analyse, die das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag von Vitako erstellt hat. mehr...
Vitako-Studie ermittelt den Mehrwert der digitalen Verwaltung.
Hessen: Erster Digitalindex vorgestellt
[11.5.2022] In Hessen ist die Wirksamkeit der Digitalstrategie nun messbar: Das Fraunhofer-Institut FOKUS und das ÖFIT haben einen Digitalindex erstellt, der wichtige Handlungsfelder der hessischen Digitalisierungsmaßnahmen unter die Lupe nimmt. In zwei Jahren soll die Studie wiederholt werden. mehr...
Hessen: Die Umsetzung der Digitalstrategie wird messbar.
Nordrhein-Westfalen: Wechsel an der Spitze von IT.NRW
[11.5.2022] Oliver Heidinger wird neuer Präsident des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen. Er übernimmt den Staffelstab von Hans-Josef Fischer, der sich Ende Mai in den Ruhestand verabschiedet. mehr...
IT-Planungsrat: „Booster“ für das OZG
[3.5.2022] Der IT-Planungsrat hat eine Priorisierung bei der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen beschlossen. Vorgesehen ist eine beschleunigte Umsetzung der 34 wichtigsten Online-Dienste, die im EfA-Prinzip digitalisiert und flächendeckend zur Verfügung gestellt werden sollen. mehr...
OZG: IT-Planungsrat will zumindest die 34 wichtigsten Online-Verwaltungsdienste bis Ende dieses Jahres flächendeckend digital verfügbar machen.
Bayern/Bitkom: Faesers Digitalpläne sind unzureichend
[2.5.2022] Nachdem Bundesinnenministerin Nancy Faeser das digitalpolitische Programm der Bundesregierung bis 2025 vorgestellt hat, äußerten sich Bayerns Digitalministerin Gerlach wie auch der Digitalverband Bitkom zu den Plänen. Beide fordern ein Ende der Diskussionen und zügiges Handeln. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Invoicing: Was 2022 auf Kämmereiabteilungen zukommt
[2.5.2022] Annahme und Verarbeitung von E-Rechnungen, Portallösungen und PEPPOL, das neue Umsatzsteuerrecht für Kommunen – mit einigen dieser Themen haben Kämmereiabteilungen schon seit längerem zu tun, andere sind neu bzw. werden weiter ausgebaut. So bringt das laufende Jahr für alle in der kommunalen Verwaltung, die mit Steuern, Haushalt und Finanzen zu tun haben, technische wie auch gesetzliche Neuerungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
GELAS GmbH
71332 Waiblingen
GELAS GmbH
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
Aktuelle Meldungen