Haldensleben:
Neuer Nutzer für „Sag's uns einfach“


[11.5.2018] Die Stadt Haldensleben reiht sich in den Kreis der Kommunen in Sachsen-Anhalt ein, die das Ideen- und Beschwerdeportal „Sag's uns einfach“ nutzen.

Haldensleben nutzt jetzt den Online-Service „Sags uns einfach“. Seit Anfang Mai 2018 können Bürger der Stadt Haldensleben ihre Verwaltung per Smartphone, Tablet oder via PC zeitnah, unkompliziert und transparent über Probleme informieren und beispielsweise Hinweise zu wilden Müllablagerungen, defekter Straßenbeleuchtung, Schäden im öffentlichen Raum oder Fundsachen übermitteln. Die Kommune nutzt dafür das Ideen- und Beschwerdeportal „Sag's uns einfach“ des Landes Sachsen-Anhalt.
Wie die Stadt Haldensleben meldet, werden die eingegangenen Meldungen von einem Redaktionsteam überprüft und an die zuständige Stelle weitergeleitet. Nach Anonymisierung werde die Meldung öffentlich gestellt. Der Bearbeitungsstatus sei dann jederzeit für alle nachvollziehbar. Sechs Kategorien, in denen Hinweise gegeben werden können, wurden von der Stadt voreingestellt; diese können bei Bedarf erweitert werden. Die Auswahl habe sich danach gerichtet, wo es der Erfahrung nach die meisten Problemstellungen gibt.
Die Stadt Haldensleben reiht sich mit der Verwendung von „Sag's uns einfach“ in den Kreis von 25 Kommunen in Sachsen-Anhalt ein, die den Online-Dienst als Ideen- und Beschwerdeportal nutzen. Die Stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler ist guter Dinge, dass der Online-Service in Haldensleben auf eine hohe Akzeptanz bei den Einwohnern stößt und ermuntert zur regen Nutzung. (bs)

haldensleben.sagsunseinfach.de
www.haldensleben.de

Stichwörter: E-Partizipation, Teleport, Beschwerde-Management, Haldensleben, Sag's uns einfach

Bildquelle: Stadt Haldensleben

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Bodenseekreis: Bürgerideen für den Haushalt
[18.6.2018] Wo aus ihrer Sicht Budget am dringendsten benötigt wird und wo Geld eingespart werden könnte, können die Bürger im Bodenseekreis über die Online-Plattform Sags doch kundtun. mehr...
Bonn: Ideen fürs Bürgerbudget
[8.6.2018] Auf der Beteiligungsplattform der Stadt Bonn ist die erste Abstimmungsphase zum Haushalt beendet worden. Im Vorfeld hatten die Bürger 200 Vorschläge und Anregungen eingereicht. mehr...
Potsdam: MaerkerPlus vorgestellt
[7.6.2018] Die Ideen- und Dialogplattform MaerkerPlus haben die Stadt Potsdam und der Städte- und Gemeindebund Brandenburg jetzt den (Ober-)Bürgermeistern und Amtsdirektoren des Landes im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt. mehr...
Stadt Potsdam sowie Städte- und Gemeindebund Brandenburg haben die brandenburgischen Bürgermeister, Amtsdirektoren und Oberbürgermeister über die neue digitale Plattform MaerkerPlus informiert.
Bonn: Große Resonanz auf Online-Beteiligung
[30.5.2018] Rege beteiligt haben sich die Bürger am Leitbildprozess für den Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg: Jeweils mehr als 500 Beiträge, Kommentare und Bewertungen sind online eingegangen. mehr...
Bonner haben sich online rege am Leitbildprozess für den Stadtbezirk Bad Godesberg beteiligt.
Bonn: Bürgerdialog zum Haushalt
[17.5.2018] Wie das Bürgerbudget im Haushalt 2019/2020 eingesetzt werden soll, können die Bürger der Stadt Bonn online mitbestimmen. mehr...