Dortmunder Systemhaus:
Bei E-Government im Zeitplan


[16.5.2018] Das Dortmunder Systemhaus liegt bei der Umsetzung des E-Government-Gesetzes im Zeitplan. Eine besondere Herausforderung für den IT-Dienstleister stellt die IT-Unterstützung der Dortmunder Schulen dar.

Dortmund: IT-Dienstleister liegt bei der E-Government-Umsetzung im Plan. Die Themen „Konsolidierung der IT“, „Zusammenarbeit im Konzern Stadt Dortmund und interkommunal“, „Vernetzung der IT-Akteure“ sowie die Umsetzung des E-Government-Gesetzes sind Schwerpunkte des diesjährigen Arbeitsprogramms des Dortmunder Systemhauses. Bei den Aktivitäten zur Umsetzung des E-Government-Gesetzes liegt der IT-Dienstleister für die Stadt Dortmund dabei nach eigenen Angaben im Zeitplan. Beispiele seien hier die Einführung eines elektronischen Bezahlverfahrens, die elektronische Behördenkommunikation inklusive Datenaustausch sowie das elektronische Scannen eingehender Rechnungen.
Im Arbeitsprogramm werden neben abgeschlossenen auch weiterzuführende und neue Projekte dargestellt und erläutert. So soll Familien in Dortmund ab dem Jahr 2019 die Plattform Kita-Online zur elektronischen Anmeldung von Kindern in Tageseinrichtungen angeboten werden. Für die Verwaltung wird damit laut dem Dortmunder Systemhaus die Grundlage für eine qualifizierte Bedarfsplanung und die Koordination unversorgter Kinder geschaffen, eine Mehrfachplatzvergabe könne verhindert werden.
Wie der IT-Dienstleister weiter berichtet, stellt die IT-Unterstützung der Dortmunder Schulen eine besondere Herausforderung dar. Der für die IT-Ausstattung der Dortmunder Schulen maßgebliche Medienentwicklungsplan werde dabei in enger Abstimmung mit der Schulverwaltung technisch vom Systemhaus umgesetzt. Ergänzt werde der Medienentwicklungsplan vom Projekt Gute Schule 2020. Dieses führe zu einer weiteren Optimierung der IT-Ausstattung an den Dortmunder Schulen. Derzeit steht laut dem Systemhaus die Ausstattung mit Präsentationstechnik und WLAN im Vordergrund. Darüber hinaus sollen alle Schulen bis Ende des Jahres 2021 mit Breitband-Leitungen (in der Regel Glasfaser) zentral an das Dortmunder Systemhaus angebunden werden. (bs)

www.dortmunder-systemhaus.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Dortmund, Dortmunder Systemhaus

Bildquelle: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur, Stadt Dortmund

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Köln: Blockchain in der Verwaltung Bericht
[17.1.2019] Mit einem Prototyp im Bereich Bewohnerparken hat die Stadt Köln die Blockchain-Technologie praktisch erprobt. Um die Parkberechtigung eines Pkw zu überprüfen, können Nutzer innerhalb und außerhalb der Verwaltung auf den gleichen zentralen Datenbestand zugreifen. mehr...
Köln: Blockchain managt Bewohnerparken.
Kreis Helmstedt: DSGVO-konformes Verzeichnis
[15.1.2019] Um das von der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) vorgeschriebene Verzeichnis von Datenverarbeitungstätigkeiten einfach umsetzen zu können, setzt der Kreis Helmstedt auf eine Software-Lösung von GovConnect. mehr...
Wie von der EU-DSGVO vorgeschrieben, dokumentiert der Kreis Helmstedt Datenverarbeitungstätigkeiten in einem Verzeichnis.
Sachsen: Bauverwaltung goes digital
[10.1.2019] Wie bauaufsichtliche Verfahren nach möglichst einheitlichen Standards digitalisiert werden können, wird nun in einem Pilotprojekt im Freistaat Sachsen ermittelt. Land, Kommunen sowie Ingenieure und Architekten bündeln dafür ihre Kräfte. mehr...
Dataport: Broker vermittelt mehr Nachrichten
[10.1.2019] Im vergangenen Jahr haben Behörden mehr als 31 Millionen Nachrichten über den Nachrichtenbroker von Dataport ausgetauscht. Das sind rund 39 Prozent mehr als im Vorjahr. mehr...
Nachrichtenbroker von Dataport verzeichnet deutlichen Anstieg.
Krefeld: Digitale Potenziale heben
[9.1.2019] Krefeld investiert in die Digitalisierung und Automation von Geschäftsprozessen der Verwaltung. Zu den zahlreichen Digitalisierungsprojekten zählt beispielsweise eine neue App zum Ratsportal der Stadt. mehr...
Die Stadt Krefeld erweitert ihr digitales Bürgerangebot unter anderem mit einer App für ihr Ratsportal.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen