Dortmunder Systemhaus:
Bei E-Government im Zeitplan


[16.5.2018] Das Dortmunder Systemhaus liegt bei der Umsetzung des E-Government-Gesetzes im Zeitplan. Eine besondere Herausforderung für den IT-Dienstleister stellt die IT-Unterstützung der Dortmunder Schulen dar.

Dortmund: IT-Dienstleister liegt bei der E-Government-Umsetzung im Plan. Die Themen „Konsolidierung der IT“, „Zusammenarbeit im Konzern Stadt Dortmund und interkommunal“, „Vernetzung der IT-Akteure“ sowie die Umsetzung des E-Government-Gesetzes sind Schwerpunkte des diesjährigen Arbeitsprogramms des Dortmunder Systemhauses. Bei den Aktivitäten zur Umsetzung des E-Government-Gesetzes liegt der IT-Dienstleister für die Stadt Dortmund dabei nach eigenen Angaben im Zeitplan. Beispiele seien hier die Einführung eines elektronischen Bezahlverfahrens, die elektronische Behördenkommunikation inklusive Datenaustausch sowie das elektronische Scannen eingehender Rechnungen.
Im Arbeitsprogramm werden neben abgeschlossenen auch weiterzuführende und neue Projekte dargestellt und erläutert. So soll Familien in Dortmund ab dem Jahr 2019 die Plattform Kita-Online zur elektronischen Anmeldung von Kindern in Tageseinrichtungen angeboten werden. Für die Verwaltung wird damit laut dem Dortmunder Systemhaus die Grundlage für eine qualifizierte Bedarfsplanung und die Koordination unversorgter Kinder geschaffen, eine Mehrfachplatzvergabe könne verhindert werden.
Wie der IT-Dienstleister weiter berichtet, stellt die IT-Unterstützung der Dortmunder Schulen eine besondere Herausforderung dar. Der für die IT-Ausstattung der Dortmunder Schulen maßgebliche Medienentwicklungsplan werde dabei in enger Abstimmung mit der Schulverwaltung technisch vom Systemhaus umgesetzt. Ergänzt werde der Medienentwicklungsplan vom Projekt Gute Schule 2020. Dieses führe zu einer weiteren Optimierung der IT-Ausstattung an den Dortmunder Schulen. Derzeit steht laut dem Systemhaus die Ausstattung mit Präsentationstechnik und WLAN im Vordergrund. Darüber hinaus sollen alle Schulen bis Ende des Jahres 2021 mit Breitband-Leitungen (in der Regel Glasfaser) zentral an das Dortmunder Systemhaus angebunden werden. (bs)

www.dortmunder-systemhaus.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Dortmund, Dortmunder Systemhaus

Bildquelle: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur, Stadt Dortmund

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Hamburg: Diskussion zu KI
[16.10.2018] Zu künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung haben sich in Hamburg Experten verschiedener Fachrichtungen und Verwaltungspraktiker aus der gesamten Bundesrepublik ausgetauscht. mehr...
Künstliche Intelligenz: Smarte Berater optimieren Bürgerservice Bericht
[5.10.2018] Wenn Budgets und Ressourcen knapp sind, die Dienstleistungsansprüche von Bürgern aber steigen, können intelligente Prozessautomatisierung und künstliche Intelligenz (KI) ihre Vorteile ausspielen. Insbesondere vier Bereiche sind für den Einsatz geeignet. mehr...
Chatbots können der öffentlichen Verwaltung helfen, den Bürgerservice zu verbessern.
Nordendorf: IT-Betrieb delegiert Bericht
[17.9.2018] Die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf hat ihren IT-Betrieb per Next Generation Outsourcing (NextGo) an die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ausgelagert. Und macht damit durchweg gute Erfahrungen. mehr...
Nordendorf hat IT-Betrieb ausgelagert.
Hamburg: Von GovernmentGateway zu OSI
[11.9.2018] Für Hamburg entwickelt Dataport im Rahmen des Programms Digital First Online-Dienste aus der Factory. Die ersten neuen Services werden derzeit als Prototypen fertiggestellt und dienen als Vorbild für die Entwicklung weiterer Online-Dienste. mehr...
Hamburg zieht Online-Dienste 2019 vom GovernmentGateway auf die OSI um.
Blockchain: Anwendungen im Test Bericht
[23.8.2018] Die Blockchain hält auch für die öffentliche Verwaltung großes Potenzial bereit. Davon sind die österreichische Bundeshauptstadt Wien, die Schweizer Stadt Zug und die italienische Provinz Südtirol überzeugt und haben entsprechende Pilotvorhaben gestartet. mehr...
Südtirol will Verwaltungsverfahren via Blockchain abwickeln.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen