CEBIT 2018:
Mit VOIS Verwaltung neu denken


[28.5.2018] Die Software VOIS zur Integration kommunaler Fachverfahren steht im Fokus des Messeauftritts von HSH auf der diesjährigen CEBIT.

In den nächsten Jahren stehen die Kommunen vor riesigen Herausforderungen. Die Stichworte lauten: Onlinezugangsgesetz, Portalverbund und Digitalisierungsprogramm des Bundes. Alle Initiativen und Projekte – vor allem des Bundes – haben dabei ihre Berechtigung, denn das bundesdeutsche E-Government hinkt im europäischen Vergleich hinterher. Doch allzu oft geht es dabei nur um die Online-Perspektive. Die kommunalen Fachverfahren und Register spielen dagegen keine Rolle. Doch genau dort findet digitaler Wandel statt. Denn in erster Linie bilden zunächst die kommunalen Fachverfahren das Verwaltungshandeln und die Geschäftsprozesse der Kommunen elektronisch ab.
Der Messeauftritt des Anbieters HSH auf der diesjährigen CEBIT (12. bis 15. Juni 2018, Hannover) steht deshalb ganz im Zeichen der Digitalisierungsprozesse, die auch vor dem Rathaus nicht Halt machen. Dabei bildet VOIS – die Software zur Integration kommunaler Fachverfahren – den Mittelpunkt. Gezeigt werden am Stand J38 in Halle 14 die vom Unternehmen und seinen Partnern auf der VOIS-Plattform entwickelten Fachverfahren: vom Meldewesen über das Gewerbe- und Erlaubniswesen bis hin zum Führerscheinwesen, Ordnungswidrigkeiten und der Kfz-Zulassung.
Im Rahmen der Kommunalen Thementage des Databund informiert HSH unter dem Titel „Plattform, Fachverfahren, Kommunalsoftware: Mit VOIS Verwaltung neu denken“ ausführlich über die Lösung (14. Juni 2018, 14:30 Uhr).
Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts von HSH sind Online-Bürgerservices – von klassischen Web-Anwendungen mit modernen, nutzerfreundlichen Oberflächen bis hin zur App. (bs)

www.hsh-berlin.de
www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, HSH, CEBIT 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Zukunftskongress: Grundsatzrede des Bundes-CIO
[19.6.2018] In Berlin treffen sich mehr als 1.600 Teilnehmer aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Eröffnet wurde der Kongress von Bundes-CIO Klaus Vitt. mehr...
Zukunftskongress: Prozess-Management mit Picture
[15.6.2018] Um erfolgreiches Prozess-Management geht es nicht nur am Stand des Unternehmens Picture beim Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Auch Vorträge sollen den Behördenmitarbeitern eine Hilfestellung bieten. mehr...
Zukunftskongress: SAP mit Stand und Vorträgen
[14.6.2018] Nicht nur mit eigenem Messestand wird das Unternehmen SAP den Zukunftskongress Staat & Verwaltung mitgestalten, sondern auch mit Vortragsangeboten. mehr...
CEBIT 2018: Innovation Award für Park-App
[13.6.2018] Eine Smartphone-App, die Nutzern bei der Parkplatzsuche hilft, hat jetzt den CEBIT Innovation Award 2018 erhalten. mehr...
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat auf der CEBIT das Projekt AIPARK mit dem CEBIT Innovation Award 2018 ausgezeichnet.
Zukunftskongress: ServiceNow von operational services
[13.6.2018] Wie sich Fachverfahren der öffentlichen Hand mit ServiceNow auf Knopfdruck digitalisieren lassen, zeigt das Unternehmen operational services beim Zukunftskongress Staat & Verwaltung. mehr...