Berlin:
Umfrage zur Online-Terminbuchung


[18.5.2018] Bei der Weiterentwicklung der Online-Terminbuchung für die Berliner Bürgerämter sind auch die Bürger gefragt. Ihre Anregungen sollen in die Entwicklung einer Testversion des neuen Buchungssystems einfließen.

Als Teil eines Maßnahmenpakets zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit bei den Berliner Bürgerämtern wird derzeit die Online-Terminbuchung umfassend und mit Fokus auf die Bedarfe der Bürger weiterentwickelt. Nach Angaben der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport wurde dazu nun auch eine Umfrage im Berliner Service-Portal gestartet, an der sich die Bürger noch bis zum 6. Juni beteiligen können.
Auf Basis der Umfrageergebnisse soll laut der Senatsverwaltung eine Test-Version des neuen Terminbuchungssystems entwickelt werden. Die Nutzerfreundlichkeit werde im nächsten Schritt gemeinsam mit den Bürgern in einem so genannten User Experience Lab untersucht. Anfang 2019 soll das System dann zur Buchung von Terminen bei den Bürgerämtern zur Verfügung stehen.
„Wir wollen, dass die Bürgerinnen und Bürger künftig online schneller und einfacher ihren Wunschtermin bei den Berliner Bürgerämtern buchen können“, so Staatssekretärin Sabine Smentek. „Dafür ist es wichtig, sie von Anfang mit einzubeziehen. Ich bin schon jetzt gespannt auf die Ergebnisse der Online-Umfrage und freue mich, wenn sich möglichst Viele beteiligen.“ (bs)

www.berlin.de

Stichwörter: Panorama, Bürgerservice, Termin-Management, Berlin



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Stadtwerke Konstanz: Bänke mit digitalem Service
[12.10.2018] Mit zwei Smart Benches bieten die Stadtwerke Konstanz Passanten nicht nur eine Sitzgelegenheit an, sondern auch vielfältige digitale Möglichkeiten. mehr...
Die neuen Smart Benches auf dem Konstanzer Bodanplatz sind mehr als eine bloße Sitzgelegenheit.
Schweiz: Neue digitale Leitlinien
[10.10.2018] Der Schweizer Bundesrat hat die Strategie „Digitale Schweiz 2018“ verabschiedet. Geplant ist unter anderem die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz. Zudem will der Bund verstärkt Smart-City-Initiativen unterstützen. Darüber hinaus haben sich auch die Schweizer Kantone auf Leitlinien zur digitalen Verwaltung verständigt. mehr...
Grabow / Amt Parchimer Umland: Neue Träger für den KSM
[8.10.2018] Mit dem kommenden Jahr treten die Stadt Grabow und das Amt Parchimer Umland dem IT-Dienstleister Kommunalservice Mecklenburg (KSM) bei. Das gemeinsame Kommunalunternehmen übernimmt dann die Verantwortung für den gesamten IT-Betrieb der Kernverwaltung. mehr...
Mit Grabow und dem Amt Parchimer Umland erhält der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) zwei weitere Träger.
Mönchengladbach: Meldestelle mit neuen Services
[4.10.2018] Mit Online-Terminvereinbarung und QR-Codes, die über die Wartezeiten in der Meldestelle im Vitus-Center informieren, testet Mönchengladbach zwei neue Bürgerservices. Verläuft das Projekt erfolgreich, soll es auf weitere Verwaltungsbereiche ausgedehnt werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Streuobst mobil ins Kataster eingeben
[28.9.2018] In das digitale Streuobstkataster Schleswig-Holstein können nun auch von unterwegs aus Daten eingegeben werden. mehr...
Daten zu Obstbeständen in Schleswig-Holstein können online auf einer interaktiven Karte abgerufen werden.