Infodas:
Modernen IT-Grundschutz integriert


[23.5.2018] Für die IT-Grundschutz-Methodik liegen aktualisierte Bausteine vor. Das Unternehmen Infodas hat diese bereits in seine Sicherheitsdatenbank SAVe integriert.

Bundesbehörden sind verpflichtet, ihr Informationssicherheits-Management-System (ISMS) nach IT-Grundschutz auszurichten. Auch Landes- und Kommunalbehörden orientieren sich an dieser Methodik. Nun hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den IT-Grundschutz vollständig überarbeitet. Als erster Anbieter hat nach eigenen Angaben das IT-Beratungsunternehmen Infodas die neuen Bausteine in seine Lösung SAVe integriert.
Die IT-Sicherheitsdatenbank SAVe 5.1.2 enthalte alle 80 bereits veröffentlichten neuen Grundschutz-Bausteine sowie die noch gültigen alten Bausteine. Behörden könnten somit die aktualisierten Bausteine bereits jetzt in ihr ISMS integrieren. Sobald die vollständige Edition des neuen IT-Grundschutz-Kompendiums im Februar 2019 veröffentlicht wird, soll laut Infodas eine nochmals aktualisierte SAVe-Version folgen.
Die Grundschutz-Bausteine sind elementarer Bestandteil der IT-Grundschutz-Methodik. Sie enthalten die wichtigsten Anforderungen zu einem Thema und liefern konkrete Umsetzungsempfehlungen. Wie Anbieter Infodas berichtet, ist die Lösung SAVe seit zwanzig Jahren sowohl bei Organisationen und Unternehmen der freien Wirtschaft als auch bei Ämtern und Behörden im Einsatz. Das Tool wird im Rahmen von Zertifizierungen nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz verwendet und ist vom BSI lizenziert. (bs)

http://www.bsi.bund.de
http://www.infodas.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Infodas, IT-Grundschutz, BSI



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
BfDI: Erstes Konsultationsverfahren
[17.2.2020] Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) führt sein erstes Konsultationsverfahren durch. Gefragt sind Fachleute etwa aus der Zivilgesellschaft oder der Wissenschaft. mehr...
BMI / BSI: Kampagne für Internet-Sicherheit
[14.2.2020] Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) planen eine gemeinsame Informationskampagne über Risiken der Internet-Nutzung. Für welche Themen sich die Bürger dabei besonders interessieren, wird vorab in Online-Umfragen ermittelt. mehr...
IT-Grundschutz: Aktuelles Kompendium veröffentlicht
[6.2.2020] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die neueste Edition des IT-Grundschutz-Kompendiums veröffentlicht. mehr...
Vitako: IT-Sicherheit als Chefsache
[3.2.2020] Vor dem Hintergrund des Cyber-Angriffs auf die Stadt Potsdam betont Vitako in einer Pressemeldung die Bedeutung von Austausch, gegenseitiger Unterstützung sowie CERTs bei IT-Sicherheitsvorfällen. mehr...
Vitako: Gemeinsam gegen Cyber-Angriffe
[23.1.2020] Aufgrund erneuter Hacker-Attacken auf Kommunen betont die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, die wichtige Rolle öffentlicher Computer Emergency Response Teams (CERTs). Insbesondere kleinere Kommunen könnten sich mithilfe von CERTs besser vor Angriffen schützen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen