Bonn:
Große Resonanz auf Online-Beteiligung


[30.5.2018] Rege beteiligt haben sich die Bürger am Leitbildprozess für den Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg: Jeweils mehr als 500 Beiträge, Kommentare und Bewertungen sind online eingegangen.

Bonner haben sich online rege am Leitbildprozess für den Stadtbezirk Bad Godesberg beteiligt. Die Stadt Bonn ist zufrieden mit dem Ausgang der Online-Bürgerbeteiligung zum Leitbildprozess im Stadtbezirk Bad Godesberg. Rund vier Wochen lang hatten die Bürger Zeit, auf der E-Partizipationsplattform der Stadt (www.bonn-macht-mit.de) konkrete Handlungsbedarfe in Bad Godesberg aufzuzeigen und sich aktiv mit Anregungen und Wünschen am Leitbildprozess zu beteiligen. Wie die Stadt Bonn berichtet, sind insgesamt 556 Beiträge, 698 Kommentare und 619 Bewertungen eingegangen; zudem konnten mehr als 5.000 Besuche auf der Website verzeichnet werden. Das Unternehmen Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen, welches mit der Durchführung des Leitbildprozesses beauftragt wurde, werde nun alle Anregungen und Kommentare auswerten. Sie fließen laut Stadtverwaltung in die Planungen zum Leitbild ein. Ein erster Entwurf soll Mitte Juli dieses Jahres vorgestellt werden. (bs)

www.bonn-macht-mit.de
www.bonn.de/@leitbild-bad-godesberg

Stichwörter: E-Partizipation, Bonn

Bildquelle: Bundesstadt Bonn

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Jena: Stadt startet Mängelmelder
[19.9.2018] Einen eigens entwickelten Mängelmelder hat die Stadt Jena online geschaltet. Bürger können sich darüber anonym, kartenbasiert, per Foto oder Beschreibung an die zuständige Abteilung wenden. mehr...
Frankfurt am Main: App zum Beteiligungsportal
[7.9.2018] Damit die Bürger auch über ihr mobiles Endgerät komfortabel und einfach an Online-Beteiligungsverfahren teilnehmen können, erarbeitet die Stadt Frankfurt am Main ergänzend zu ihrem Beteiligungsportal eine App. mehr...
Eschwege: Ideen zum Stadtumbau gesammelt
[4.9.2018] Bei der Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts hat die Stadt Eschwege auch um die Ideen und Kommentare ihrer Bürger gebeten. Nach Beendigung der Online-Beteiligung werden deren Beiträge nun ausgewertet. mehr...
Hamburg: Probelauf für Bürgerbeteiligung
[27.8.2018] In einem Probelauf ist in Hamburg zum ersten Mal das Bürgerbeteiligungssystem DIPAS eingesetzt worden. Das medienbruchfreie Werkzeug für geodatenbasierte Partizipationsverfahren ermöglicht die interaktive Nutzung von Karten vor Ort und bindet außerdem online eingereichte Vorschläge ein. mehr...
Fachkonferenz: Leitlinien für gute Bürgerbeteiligung
[16.8.2018] Wie sich Leitlinien für eine gute Bürgerbeteiligung entwickeln lassen, ist im November Thema einer Fachkonferenz des Unternehmens wer denkt was. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen