Picture:
Mit Kasaia Stellen bewerten


[11.6.2018] Stellenbewertern in Verwaltungen das Leben einfacher machen, soll die neue Software-Lösung Kasaia von Anbieter Picture.

Verwaltungen sind darauf angewiesen, regelmäßig Stellenbewertungen zu erstellen. Mit Kasaia bietet das Unternehmen Picture nach eigenen Angaben ab sofort eine webbasierte Software, um Stellen nach dem Tarifvertrag TVöD VKA (Verband kommunaler Arbeitgeber) einfacher, rechtskonform und nachhaltig zu bewerten. Weitere Tarifverträge sowie eine Beamtenbewertung seien in Planung.
Wie Picture weiter berichtet, ist Kasaia für Verwaltungen aller Größen geeignet. Die Software unterstütze etwa bei der Erstellung von Gutachten, der Historisierung oder der Datenbankablage. Umfassende Suchfunktionen helfen, den Überblick zu behalten und Bewertungen oder Teile daraus wieder zu verwenden. Stellenbewerter behalten dabei laut Hersteller jederzeit die volle Kontrolle und können sich auf die wesentliche Aufgabe der fachlichen und rechtlichen Bewertung konzentrieren. Durch Bewertungsassistenten könnten Stellenbewertungen rechtskonform, effizient und nachvollziehbar erstellt werden.
„Gesetzliche Auflagen, Anforderungen der Rechnungshöfe, neue Entgeltordnungen, wie sie zum Beispiel für den öffentlichen Dienst im kommunalen Bereich gelten, oder interne Erfordernisse sorgen aktuell für eine starke Nachfrage nach einfachen, sicheren und fortschreibungsfähigen Instrumenten rund um die Themen Stellenbewertung und Stellenbeschreibung“, meint Picture-Geschäftsführer Thorsten Falk. „Passgenaue Stellenbewertungen werden heute mehr denn je als ein effektives Instrument der Personalwirtschaft gesehen.“ (bs)

www.kasaia.de
www.picture-gmbh.de

Stichwörter: Personalwesen, Picture, Stellenbewertung



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Zeiterfassung: Zettelwirtschaft beendet Bericht
[28.9.2018] Den aufwendigen Prozess der Auftrags- und Zeiterfassung hat die Stadt Marsberg für die Mitarbeiter von Betriebshof und Verwaltung effizienter und vor allem papierlos gestaltet. Die Datenqualität konnte damit deutlich gesteigert werden. mehr...
Marsberg: Betriebshof erfasst Arbeitszeiten via App.
Projekt FührDiV: Teams virtuell führen Bericht
[26.9.2018] Mit den Herausforderungen von Führung und Team-Entwicklung in der digitalisierten Verwaltung beschäftigt sich das Projekt FührDiV. Zu den sieben Pilotverwaltungen zählen unter anderem der Kreis Soest und die Stadt Hannover. Auch Dataport ist beteiligt. mehr...
Teams auch aus der Ferne gut führen.
Bonn: Neue Kampagne zur Personalgewinnung
[14.9.2018] Mit humorvollen Motiven und ungewöhnlichen Berufsbezeichnungen wirbt Bonn für die vielfältigen Berufsfelder in der Stadtverwaltung. Herzstück der Kampagne bildet eine eigens dafür eingerichtete Karriere-Website. mehr...
Die Stadtverwaltung Bonn wirbt um neue Mitarbeiter.
Personalarbeit: Die Chance ist da Bericht
[5.9.2018] Wollen Kommunen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden, braucht es neben modernen Prozessen und Technologien einen Kulturwandel. Die Zeit ist günstig: Noch nie war das Potenzial für eine qualitative Verbesserung der Personalarbeit so groß. mehr...
Kommunen müssen sich im War for Talents positionieren.
Hamm: Papierlos bewerben
[17.8.2018] Auf die Stellenausschreibungen der Stadt Hamm können sich Interessierte fortan online bewerben. Auch können LinkedIn- oder Xing-Profile mit einer Bewerbung verknüpft werden. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
51379 Leverkusen
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen