Nordrhein-Westfalen:
Abschlussfilm über Open Government


[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte.

Wie kommunales Open Government in Nordrhein-Westfalen in der Praxis umgesetzt werden kann, zeigt ein Abschlussfilm zum Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW (wir berichteten). Zehn Projekte wurden in diesem Rahmen gefördert. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie auf Open.NRW berichtet, sind die Themen und Schwerpunkte der Projekte vielseitig und innovativ. Innerhalb von sechs Monaten haben die beteiligten Gemeinden und Gemeindeverbände beispielsweise Open-Data-Portale, ein digitales Stadtarchiv und ein Ratsinformationssystem aufgebaut, Sensoren gebaut und Schattenwürfe von Windkraftanlagen sowie Schulwege simuliert. Daneben seien neue Online-Angebote geschaffen und Formen der Zusammenarbeit erprobt worden, die Verwaltung, Bürger und Zivilgesellschaft näher zusammenbringen. Bei einem Abschlussworkshop mit Vertretern der Landesregierung und der kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen stellten die Verantwortlichen ihre Projekte vor. Im Rahmen dieses Workshops sei auch der Film entstanden. Darüber hinaus ist laut Open.NRW eine Best-Practice-Publikation in Vorbereitung, welche die Pilotprojekte, gewonnene Erkenntnisse und Learnings ausführlicher darstellt. (ve)

Abschlussfilm zum Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW (Deep Link)

Stichwörter: Open Government, Nordrhein-Westfalen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Potsdam: Transparente Daten Bericht
[11.6.2018] Potsdam stellt Bürgern, Forschung und Wirtschaft digitale Datenbestände frei und transparent in einem Open-Data-Portal zur Verfügung. Im Vorfeld hatte die Stadt ein Konzept erstellt, das auf den Ergebnissen einer öffentlichen Online-Umfrage basiert. mehr...
Potsdam setzt sich mit Open Data strategisch auseinander.
Open Data: Strategisch vorgehen Bericht
[4.6.2018] Um das volle Potenzial von Open Data nutzen zu können, sollten Behörden bei der Bereitstellung strategisch vorgehen. Perfektionismus ist dabei nicht gefragt: Ein schrittweises Herantasten ist besser, als gar keine Daten zu veröffentlichen. mehr...
Verknüpfte Open-Data-Zyklen
Berlin: ODIS für die Verwaltung
[11.5.2018] Berliner Verwaltungsmitarbeiter werden künftig bei der Veröffentlichung von Open Data von der Technologiestiftung Berlin unterstützt. Die neue Open Data Informationsstelle (ODIS) für die Berliner Verwaltung wird kommende Woche vorgestellt. mehr...
Nordrhein-Westfalen: CDU will Open-Data-Gesetz
[12.4.2018] Die CDU Nordrhein-Westfalen spricht sich für ein Open-Data-Gesetz für das Bundesland aus. Kommunale Daten zu verkaufen, kommt für die Partei nicht infrage. mehr...
DStGB: Datenhandel statt Open Data?
[11.4.2018] Auf den Vorschlag des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Kommunen sollten mit – anonymisierten – Datensätzen Geld verdienen, reagieren Politik und Deutscher Städtetag skeptisch. Die Open Data Community sprach von einem Dämpfer für die gesamte Open-Data-Bewegung. mehr...
DStGB: Die Kommunen sollten ihre wertvollen Datenschätze zu Geld machen.