AKDB:
Neues Fortbildungsangebot


[12.6.2018] Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) hat ihr Seminarangebot für das zweite Halbjahr 2018 veröffentlicht. Im Fokus: die SYNERGO-Verfahren OK.VERKEHR und OK.JUS.

Das Seminarprogramm der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) für das zweite Halbjahr 2018 ist erschienen. Es umfasst mehr als 700 Kurse und soll laut AKDB Mitarbeitern der Kommunalverwaltungen umfassende und vielfältige Fortbildungen in allen Fachbereichen bieten. Das Seminarangebot sei auf unterschiedliche Zielgruppen und Vorkenntnisse abgestimmt, werde laufend aktualisiert und an neueste Entwicklungen sowie Anwenderbedürfnisse angepasst. Der Fokus liege im zweiten Halbjahr unter anderem auf den neuen SYNERGO-Verfahren OK.VERKEHR und OK.JUS. Für sie werden erstmals zentrale Kurse angeboten. Neben neuen Kursen im Bereich Lebensmittelhygiene und E-Government bietet der kommunale IT-Dienstleister auch im Finanzwesen neue Seminare an. Mit Blick auf die am 14. Oktober 2018 stattfindenden Landtags- und Bezirkswahlen sorgt die AKDB eigenen Angaben zufolge durch ein umfassendes Seminarangebot zur Vorbereitung und Auswertung der Wahl sowie zur Organisation von Wahlhelfern für eine reibungslose Verarbeitung der Daten und eine effiziente Wahlabwicklung. Kontinuerlich in verschiedenen Fachbereichen ausgebaut werde außerdem das Angebot an Webinaren. (ve)

www.akdb.de/fortbildung

Stichwörter: Panorama, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Veranstaltungen



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Stadtwerke Konstanz: Bänke mit digitalem Service
[12.10.2018] Mit zwei Smart Benches bieten die Stadtwerke Konstanz Passanten nicht nur eine Sitzgelegenheit an, sondern auch vielfältige digitale Möglichkeiten. mehr...
Die neuen Smart Benches auf dem Konstanzer Bodanplatz sind mehr als eine bloße Sitzgelegenheit.
Schweiz: Neue digitale Leitlinien
[10.10.2018] Der Schweizer Bundesrat hat die Strategie „Digitale Schweiz 2018“ verabschiedet. Geplant ist unter anderem die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz. Zudem will der Bund verstärkt Smart-City-Initiativen unterstützen. Darüber hinaus haben sich auch die Schweizer Kantone auf Leitlinien zur digitalen Verwaltung verständigt. mehr...
Grabow / Amt Parchimer Umland: Neue Träger für den KSM
[8.10.2018] Mit dem kommenden Jahr treten die Stadt Grabow und das Amt Parchimer Umland dem IT-Dienstleister Kommunalservice Mecklenburg (KSM) bei. Das gemeinsame Kommunalunternehmen übernimmt dann die Verantwortung für den gesamten IT-Betrieb der Kernverwaltung. mehr...
Mit Grabow und dem Amt Parchimer Umland erhält der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) zwei weitere Träger.
Mönchengladbach: Meldestelle mit neuen Services
[4.10.2018] Mit Online-Terminvereinbarung und QR-Codes, die über die Wartezeiten in der Meldestelle im Vitus-Center informieren, testet Mönchengladbach zwei neue Bürgerservices. Verläuft das Projekt erfolgreich, soll es auf weitere Verwaltungsbereiche ausgedehnt werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Streuobst mobil ins Kataster eingeben
[28.9.2018] In das digitale Streuobstkataster Schleswig-Holstein können nun auch von unterwegs aus Daten eingegeben werden. mehr...
Daten zu Obstbeständen in Schleswig-Holstein können online auf einer interaktiven Karte abgerufen werden.