GovConnect:
Daten DSGVO-konform verwalten


[14.6.2018] Laut EU-Datenschutz-Grundverordnung müssen Verwaltungen ein Verzeichnis ihrer Verarbeitungstätigkeiten personenbezogener Daten erstellen. GovConnect bietet eine Software an, mit der sich dieses Verzeichnis komfortabel erstellen und pflegen lässt.

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung sieht vor, dass Verwaltungen ein Verzeichnis führen, in dem sie alle Tätigkeiten aufführen, mit denen sie personenbezogene Daten verarbeiten. Um die Erstellung dieses Verzeichnisses zu erleichtern, bietet GovConnect die Software pmDSR (Datenschutzregister) an. Wie das Unternehmen mitteilt, können Verwaltungen das Verzeichnis darüber in übersichtlichen Formaten erstellen und Vorlagen für gängige kommunale Verarbeitungstätigkeiten nutzen. Durch unterschiedliche Berechtigungen werde die Zusammenarbeit zwischen dem Datenschutzbeauftragten und den beteiligten Fachabteilungen erleichtert. Auch die Betreuung mehrerer Mandanten sei in pmDSR problemlos möglich. Einen Überblick über den aktuellen Stand des Verzeichnisses erhält die Verwaltung laut GovConnect im Dashboard. Durch die Dokumentation identifiziere sie Optimierungspotenzial und halte Informationen leichter vor. Über 210 Kunden, vorwiegend aus dem öffentlichen Bereich, setzen die Lösung laut GovConnect bereits ein. (ve)

www.govconnect.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, GovConnect, pmDSR, Datenschutz, DSGVO



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Hamburg: Diskussion zu KI
[16.10.2018] Zu künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung haben sich in Hamburg Experten verschiedener Fachrichtungen und Verwaltungspraktiker aus der gesamten Bundesrepublik ausgetauscht. mehr...
Künstliche Intelligenz: Smarte Berater optimieren Bürgerservice Bericht
[5.10.2018] Wenn Budgets und Ressourcen knapp sind, die Dienstleistungsansprüche von Bürgern aber steigen, können intelligente Prozessautomatisierung und künstliche Intelligenz (KI) ihre Vorteile ausspielen. Insbesondere vier Bereiche sind für den Einsatz geeignet. mehr...
Chatbots können der öffentlichen Verwaltung helfen, den Bürgerservice zu verbessern.
Nordendorf: IT-Betrieb delegiert Bericht
[17.9.2018] Die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf hat ihren IT-Betrieb per Next Generation Outsourcing (NextGo) an die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ausgelagert. Und macht damit durchweg gute Erfahrungen. mehr...
Nordendorf hat IT-Betrieb ausgelagert.
Hamburg: Von GovernmentGateway zu OSI
[11.9.2018] Für Hamburg entwickelt Dataport im Rahmen des Programms Digital First Online-Dienste aus der Factory. Die ersten neuen Services werden derzeit als Prototypen fertiggestellt und dienen als Vorbild für die Entwicklung weiterer Online-Dienste. mehr...
Hamburg zieht Online-Dienste 2019 vom GovernmentGateway auf die OSI um.
Blockchain: Anwendungen im Test Bericht
[23.8.2018] Die Blockchain hält auch für die öffentliche Verwaltung großes Potenzial bereit. Davon sind die österreichische Bundeshauptstadt Wien, die Schweizer Stadt Zug und die italienische Provinz Südtirol überzeugt und haben entsprechende Pilotvorhaben gestartet. mehr...
Südtirol will Verwaltungsverfahren via Blockchain abwickeln.