Cuxhaven:
Smart parken


[20.6.2018] In Cuxhaven können Parkgebühren jetzt auch per Handy bezahlt werden. Die Stadt kooperiert dafür mit der Smartparking-Plattform, die verschiedene Anbieter des Handyparkens vereint.

In Cuxhaven können Autofahrer an allen städtischen Parkscheinautomaten ihre Parkgebühren ab sofort auch per Mobiltelefon bezahlen. Dazu kooperiert die niedersächsische Stadt laut eigenen Angaben mit der Smartparking-Plattform, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Den Nutzern stehen dabei die bundesweit verbreiteten Handyparkanbieter EasyPark, ParkNow, Trafficpass, moBiLET und Yellowbrick zur Auswahl.
Den Parkvorgang startet der Autofahrer je nach Anbieter per App, Anruf oder SMS. Die Parkzeit lässt sich im Rahmen der bestehenden Tarife der städtischen Parkgebührenordnung wählen. Bei Bedarf kann der Parkvorgang bis zur Höchstparkzeit übers Handy verlängert werden. Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt mit dem jeweiligen Anbieter. Zusätzlich zu den städtischen Parkgebühren fallen dabei für den Nutzer für jeden Parkvorgang noch Serviceentgelte an. Die Höhe der Gebühr variiert je Anbieter und Parkvorgang. Bei einzelnen Anbietern können Monats- oder Jahresabonnements abgeschlossen werden.
Die Mitarbeiter des städtischen Verkehrsaußendienstes können nach Angaben der Stadt Cuxhaven über ihre Eingabegeräte die Kfz-Kennzeichen mit einem zentralen System abgleichen und so die Zahlung der Parkgebühren kontrollieren. So sei gewährleistet, dass die verkehrliche Parkraumüberwachung auch ohne Parkschein problemlos erfolgen könne. (ba)

www.cuxhaven.de
www.smartparking.de

Stichwörter: Panorama, Cuxhaven, Handyparken, Smartparking



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Prozess-Management: Dresdner Wissen Bericht
[16.7.2018] Dresden hat ein organisationsübergreifendes Prozess-Management eingeführt, wobei die Prozessplattform des Unternehmens Picture zum Einsatz kommt. Entstanden ist eine zentrale Wissensbasis für die Verwaltung. mehr...
Prozess-Management sorgt in Dresden für Durchblick.
Studie: Was denken Bürger über E-Government?
[16.7.2018] Welche Assoziationen die Bürger mit dem Begriff E-Government verbinden, haben die Initiative D21 und das Marktforschungsunternehmen Neuro Flash im Rahmen einer Big-Data-Studie untersucht. mehr...
Bonn: Parkgebühren per Smartphone begleichen
[16.7.2018] Parkgebühren lassen sich in Bonn künftig auch bargeldlos begleichen. In Kooperation mit Smartparking startet die Bundesstadt das Handyparken. mehr...
PASS Consulting: Digi-Check für Behörden
[13.7.2018] Einen Digi-Check für Behörden und einen Health Check, mit dem die Zukunftsfähigkeit von IT-Verfahren überprüft werden kann, hat das Unternehmen PASS Consulting entwickelt. mehr...
Rhein-Main-Verkehrsverbund : IT-Landschaft harmonisiert
[13.7.2018] An der Standardisierung und Harmonisierung seiner IT-Landschaft arbeitet der Rhein-Main-Verkehrsverbund, zu dem mehr als 160 Verkehrsunternehmen gehören. Dazu wurde jetzt die IVU.suite von Anbieter IVU Traffic Technologies eingeführt. mehr...
Mit Software von IVU Traffic Technologies standardisiert die rms GmbH die IT-Landschaft des Rhein-Main-Verkehrsverbunds.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Stella Systemhaus GmbH
01097 Dresden
Stella Systemhaus GmbH
Aktuelle Meldungen