Kultusministerkonferenz:
Digitalpakt Schule auf dem Weg


[20.6.2018] Bund und Länder haben auf der Kultusministerkonferenz in Erfurt ihr gemeinsames Ziel bekräftigt, im kommenden Jahr den Digitalpakt Schule zu starten.

Im Mittelpunkt des ersten Treffens von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und den Bildungsministerinnen und -ministern der Länder auf der Kultusministerkonferenz in Erfurt stand unter anderem der geplante Digitalpakt für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien.
Wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) meldet, zeichnet sich beim Digitalpakt bereits eine hohe Übereinstimmung zwischen Bund und Ländern ab. Gemeinsames Ziel sei es, den Digitalpakt im kommenden Jahr zu starten. Ab dem Jahr 2019 wolle der Bund dann für fünf Jahre insgesamt fünf Milliarden Euro für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik zur Verfügung stellen. Die Länder werden die Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte, die Anpassung der Bildungspläne, die Beschaffung von Lernprogrammen und weiterer Software sowie die Sicherstellung von Betrieb und Wartung der Infrastrukturen übernehmen.
Bis September dieses Jahres will der Bund nun auf Grundlage des gemeinsam mit den Ländern entwickelten Eckpunkteentwurfs einen Textvorschlag für die Bund-Länder-Vereinbarung für den Digitalpakt Schule vorlegen, sodass bis Ende 2018 ein von beiden Seiten akzeptiertes und unterschriftsreifes Vertragswerk entwickelt werden kann. Bis dahin sollen nach Angaben des BMBF auch die letzten offenen Fragen rund um die genauere Finanzierung des Digitalpakts geklärt sein. (bs)

www.bmbf.de

Stichwörter: Schul-IT, Digitalpakt Schule



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Baden-Württemberg: 3D im Unterricht erleben
[15.2.2019] Das Projekt „3D-erleben“ hat das baden-württembergische Kultusministerium vorgestellt. Dieses soll den Einsatz von 3D-Druckern sowie Augmented- und Virtual-Reality-Technologien im Unterricht fördern. mehr...
AixConcept: Digitale Tafeln im Portfolio
[15.2.2019] Zum Portfolio von AixConcept gehören jetzt auch die interaktiven Displays von Smart Technologies. Darauf lassen sich Videos, Bildergalerien und Audiodateien abspielen sowie Aufgaben und Musterlösungen online demonstrieren. mehr...
Vreden: Schulen digital gut aufgestellt
[6.2.2019] Auf die Herausforderungen des digitalen Zeitalters sind die Schulen im nordrhein-westfälischen Vreden gut vorbereitet. Dafür sorgen unter anderem flächendeckende Glasfaseranschlüsse und eine moderne IT-Ausstattung. mehr...
Arbeiten mit dem Touch-Monitor: Vredens Schulen sind auf das digitale Lernen eingestellt.
krz: Hosting für Schulverwaltungsdaten
[9.1.2019] Mehr als einhundert Schulen speichern und bearbeiten ihre sensiblen Schulverwaltungsdaten über die Anwendung SchILDzentral, welche beim Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) gehostet wird. mehr...
Schleswig-Holstein: IT-Musterlösung für Grundschulen
[19.12.2018] In Schleswig-Holstein werden jetzt drei Grundschulen vom Land mit einer IT-Musterlösung ausgestattet. Abgucken ist dabei ausdrücklich erwünscht. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
AixConcept GmbH
52076 Aachen
AixConcept GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen