Kultusministerkonferenz:
Digitalpakt Schule auf dem Weg


[20.6.2018] Bund und Länder haben auf der Kultusministerkonferenz in Erfurt ihr gemeinsames Ziel bekräftigt, im kommenden Jahr den Digitalpakt Schule zu starten.

Im Mittelpunkt des ersten Treffens von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und den Bildungsministerinnen und -ministern der Länder auf der Kultusministerkonferenz in Erfurt stand unter anderem der geplante Digitalpakt für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien.
Wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) meldet, zeichnet sich beim Digitalpakt bereits eine hohe Übereinstimmung zwischen Bund und Ländern ab. Gemeinsames Ziel sei es, den Digitalpakt im kommenden Jahr zu starten. Ab dem Jahr 2019 wolle der Bund dann für fünf Jahre insgesamt fünf Milliarden Euro für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik zur Verfügung stellen. Die Länder werden die Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte, die Anpassung der Bildungspläne, die Beschaffung von Lernprogrammen und weiterer Software sowie die Sicherstellung von Betrieb und Wartung der Infrastrukturen übernehmen.
Bis September dieses Jahres will der Bund nun auf Grundlage des gemeinsam mit den Ländern entwickelten Eckpunkteentwurfs einen Textvorschlag für die Bund-Länder-Vereinbarung für den Digitalpakt Schule vorlegen, sodass bis Ende 2018 ein von beiden Seiten akzeptiertes und unterschriftsreifes Vertragswerk entwickelt werden kann. Bis dahin sollen nach Angaben des BMBF auch die letzten offenen Fragen rund um die genauere Finanzierung des Digitalpakts geklärt sein. (bs)

www.bmbf.de

Stichwörter: Schul-IT, Digitalpakt Schule



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
DigitalPakt Schule: Bund-Länder-Vereinbarung auf der Zielgeraden
[13.11.2018] In den letzten Zügen befindet sich die Ausarbeitung einer Bund-Länder-Vereinbarung für den DigitalPakt Schule. Eine abschließende Entscheidung will die Kultusministerkonferenz Anfang Dezember treffen. mehr...
Münster: Moderne IT-Ausstattung für Schulen
[8.11.2018] In Münster wird derzeit die IT-Ausstattung aller öffentlichen Schulen modernisiert. Zudem werden alle Standorte an das schnelle Internet angeschlossen. Für die Umsetzung hat IT-Dienstleister citeq eigens das Team citeq@school gebildet. mehr...
Eigene Mannschaft für die Schulen: Das citeq@school-Team hat bereits 67 Schulen in Münster mit neuer IT ausgestattet.
Mecklenburg-Vorpommern: Haleo digitalisiert Berufsschulen
[26.10.2018] Mecklenburg-Vorpommern treibt die Digitalisierung der Berufsschulen voran und weitet das E-Learning-Pilotprojekt Haleo auf alle Kammerbezirke aus. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Schulen an die Glasfaser
[8.10.2018] Eine neue Förderrichtlinie zur Glasfaseranbindung der Schulen ist in Nordrhein-Westfalen gestartet. Die Schulträger werden mit bis zu 300.000 Euro pro Anbindung eines Schulgebäudes vom Land unterstützt. Auch die monatlichen Kosten für den Internet-Anschluss werden gefördert. mehr...
Rhein-Sieg-Kreis: Bildungs-Cloud für alle Schulen
[2.10.2018] Mit seinem Medienentwicklungskonzept #MEK 2020 wird der Rhein-Sieg-Kreis zu einem Full-Service-Provider: Eine Bildungs-Cloud wird künftig alle Schulen in Trägerschaft der Kommune umfassen. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SIMSme Business mit neuen Funktionen: Via News-Kanal direkter Draht zum Bürger und Mitarbeiter
[30.10.2018] Den SIMSme Business Messenger können Kommunen jetzt auch als News-Kanal für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bürgern nutzen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
AixConcept GmbH
52076 Aachen
AixConcept GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Aktuelle Meldungen