Brandis:
Glasfaser statt digitales Abstellgleis


[29.6.2018] Glasfaser bis ins Haus erhalten zwölf Liegenschaften der sächsischen Stadt Brandis, darunter das Rathaus und die Schulen. Dazu wurde ein Kommunalvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser geschlossen.

Stadt Brandis und Deutsche Glasfaser besiegeln Zusammenarbeit. Die Stadt Brandis im sächsischen Landkreis Leipzig hat einen Kommunalvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser unterzeichnet. Im Zuge der Vereinbarung werden künftig zwölf kommunale Gebäude mit einem Glasfaser-Direktanschluss bis ins Haus versorgt.
Wie das Unternehmen Deutsche Glasfaser berichtet, werden neben dem Rathaus auch die Kinderkrippe und Kindertagesstätten, die Schulen sowie die Feuerwehren in der sächsischen Innovationskommune (wir berichteten) einen schnellen Internet-Anschluss erhalten.
„Von Anfang an war klar, dass sich auch das Rathaus und unsere kommunalen Einrichtungen auf den Quantensprung der Technologie einstellen müssen. Gerade in der Verwaltung und den Schulen sehe ich schnellen Handlungsbedarf“, erklärt Arno Jesse, Bürgermeister der Stadt Brandis. „Gerade für unseren Nachwuchs ist der Umgang mit digitalen Medien heutzutage Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Qualifikation.“ Dank der schnellen Glasfaseranschlüsse könnten künftig auch neuere Anwendungen wie Lern-Apps, Lernspiele oder Simulationen den Weg in die Schulpraxis finden, sodass die Stadt Brandis in Sachen digitaler Bildung nicht aufs Abstellgleis gerate. (bs)

http://www.stadt-brandis.de
http://www.deutsche-glasfaser.de

Stichwörter: Breitband, Deutsche Glasfaser, Brandis, Glasfaser

Bildquelle: Deutsche Glasfaser

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Heidelberg: pepcom betreibt Glasfasernetz
[5.7.2019] In bislang unterversorgten Stadtgebieten errichtet die Stadt Heidelberg in eigener Verantwortung ein Glasfasernetz. Den Betrieb übernimmt pepcom, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Tele Columbus. mehr...
5G: Sechs Modellregionen
[28.6.2019] Hamburg, Aachen, Kaiserslautern, die Lausitz um Braunschweig und Wolfsburg sowie die Region Amberg-Weiden werden als Modellregionen die Potenziale des Mobilfunkstandards 5G erproben. mehr...
Niedersachsen: Glasfaserförderung aus einem Guss
[27.6.2019] Mit einer neu konzipierten Giganetzförderung will Niedersachsen möglichst schnell alle noch vorhandenen weißen Flecken im Land tilgen. Das Antragsverfahren wurde verschlankt, außerdem werden die Anträge nur noch an einer Stelle abgewickelt. mehr...
Breitband: Ausbau im Wettbewerb Bericht
[26.6.2019] Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2025 einen flächendeckenden Gigabitausbau realisieren. Dieses Vorhaben kann nur im Zusammenspiel mit den privaten Netzbetreibern und bei investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen gelingen. mehr...
Private Netzbetreiber sind für Gigabitausbau entscheidend.
Kreis Börde: Glasfaser für alle Bericht
[25.6.2019] Die Erschließung mit schnellen Internet-Anschlüssen der ARGE Breitband in Sachsen-Anhalt nimmt Fahrt auf. In den Einheitsgemeinden Oebisfelde-Weferlingen und Oschersleben (Bode) ist nun der Startschuss für den Ausbau gefallen. mehr...
Startschuss fürs Giganetz in Neindorf.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen