Brandis:
Glasfaser statt digitales Abstellgleis


[29.6.2018] Glasfaser bis ins Haus erhalten zwölf Liegenschaften der sächsischen Stadt Brandis, darunter das Rathaus und die Schulen. Dazu wurde ein Kommunalvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser geschlossen.

Stadt Brandis und Deutsche Glasfaser besiegeln Zusammenarbeit. Die Stadt Brandis im sächsischen Landkreis Leipzig hat einen Kommunalvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser unterzeichnet. Im Zuge der Vereinbarung werden künftig zwölf kommunale Gebäude mit einem Glasfaser-Direktanschluss bis ins Haus versorgt.
Wie das Unternehmen Deutsche Glasfaser berichtet, werden neben dem Rathaus auch die Kinderkrippe und Kindertagesstätten, die Schulen sowie die Feuerwehren in der sächsischen Innovationskommune (wir berichteten) einen schnellen Internet-Anschluss erhalten.
„Von Anfang an war klar, dass sich auch das Rathaus und unsere kommunalen Einrichtungen auf den Quantensprung der Technologie einstellen müssen. Gerade in der Verwaltung und den Schulen sehe ich schnellen Handlungsbedarf“, erklärt Arno Jesse, Bürgermeister der Stadt Brandis. „Gerade für unseren Nachwuchs ist der Umgang mit digitalen Medien heutzutage Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Qualifikation.“ Dank der schnellen Glasfaseranschlüsse könnten künftig auch neuere Anwendungen wie Lern-Apps, Lernspiele oder Simulationen den Weg in die Schulpraxis finden, sodass die Stadt Brandis in Sachen digitaler Bildung nicht aufs Abstellgleis gerate. (bs)

www.stadt-brandis.de
www.deutsche-glasfaser.de

Stichwörter: Breitband, Deutsche Glasfaser, Brandis, Glasfaser

Bildquelle: Deutsche Glasfaser

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Stadtwerke Gütersloh: 100 Millionen Euro für Glasfaser
[13.7.2018] Mit dem Ziel der Flächendeckung soll das Gütersloher Glasfasernetz ausgebaut werden. Die Stadtwerke wollen dafür rund 100 Millionen Euro in die Hand nehmen. mehr...
Kreis Soest: innogy baut Glasfasernetz
[12.7.2018] Bislang unterversorgte Gewerbe- und Ortslagen im Kreis Soest sollen einen glasfaserschnellen Internet-Zugang erhalten. Das entsprechende Netz wird das Unternehmen innogy TelNet errichten. mehr...
Für mehr Bandbreiten besiegelt der Kreis Soest eine Zusammenarbeit mit innogy TelNet.
Schleswig-Holstein: Bündnis für Glasfaser
[9.7.2018] Ein Bündnis für den Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein haben jetzt 60 Firmen und Institutionen geschlossen. Der Ausbau des Landesnetzes wird von IT-Dienstleister Dataport koordiniert. mehr...
In Schleswig-Holstein haben 60 Firmen und Institutionen ein Bündnis für den Glasfaserausbau geschlossen.
Stuttgart: Glasfaser für Stadt und Kreise
[5.7.2018] In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart und den fünf umliegenden Landkreisen sollen bis zum Jahr 2030 alle Unternehmen und ein Großteil der Haushalte über Glasfaser bis ins Haus verfügen. In das Projekt will die Deutsche Telekom mehr als eine Milliarde Euro investieren. mehr...
Gemeinsam zur Gigabit-Region Stuttgart.
Düsseldorf: HighSpeed im Klassenzimmer
[4.7.2018] Im Rahmen der Schulinitiative „HighSpeed Klassenzimmer“ wird das Unternehmen Unitymedia 180 Schulstandorte in Düsseldorf mit schnellem Internet versorgen. mehr...
Startschuss für schnelles Internet an Düsseldorfer Schulen.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen