OWL:
Open-Data-Portal geht online


[9.7.2018] Für den Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist ein gemeinsames Open-Data-Portal gestartet. Es wird vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zur Verfügung gestellt. Aktuell beteiligen sich der Kreis Lippe sowie die Gemeinde Stemwede.

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) stellt seinen Kommunen seit Kurzem das Open-Data-Portal OWL zur Verfügung. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, beteiligen sich mit dem Kreis Lippe und der Gemeinde Stemwede die ersten beiden Kommunen aus dem krz-Verbandsgebiet an dem Portal.
Das vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte krz unterstützt die Kreise, Städte und Gemeinden eigenen Angaben zufolge bei der Frage, welche Daten nicht veröffentlicht werden dürfen. Da bereits verschiedene Open-Data-Portale existieren, gelte es zudem einheitliche Normen einzuhalten und Lizenzangaben sowie maschinenlesbare komplette Datensätze und Ansprechpartner zu liefern. Somit könne das Open-Data-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen die Portaldaten der Kommunen automatisch abrufen.
Der Kreis Lippe und die Gemeinde Stemwede wurden beim Aufbau des Open-Data-Angebots im Rahmen von Open.NRW gefördert (wir berichteten). (ba)

www.offenedaten-owl.de
www.krz.de

Stichwörter: Open Government, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Open Data, Ostwestfalen-Lippe (OWL), Kreis Lippe, Stemwede



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open WahlData: Neuer Standard in der Entwicklung
[17.7.2018] Ein Projekt zur Entwicklung des Standards Open WahlData hat jetzt die kdvz gestartet. Partner sind die Städte Bonn, Düsseldorf und Köln, das Unternehmen vote iT, der Dienstleister Südwestfalen-IT sowie Vertreter der Open Data Community. mehr...
Kreis Wesel: Open-Data-Portal und Karriereseite
[29.6.2018] In dieser Woche hat der Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen sein Open-Data-Portal freischaltet sowie eine neue Job- und Karriere-Website gestartet. mehr...
Dortmund: Open-Data-Portal geplant
[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken. mehr...
Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen.
Interview: Faszinierende Möglichkeiten Interview
[21.6.2018] Im Interview mit Kommune21 erläutert Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers, warum Kommunen Open Data mutig angehen sollten, welche Vorteile sich ergeben und was in der Vorreiterstadt bereits umgesetzt wurde. mehr...
Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers
Nordrhein-Westfalen: Abschlussfilm über Open Government
[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte. mehr...