IP SYSCON:
App verwaltet Straßenaufbrüche


[20.7.2018] Mit der App zur mobilen Straßenkontrolle von IP SYSCON können jetzt neben Straßenschäden auch Aufgrabungen mobil erfasst werden.

Straßenschäden via App überwachen. Seine App zur mobilen Straßenkontrolle hat Anbieter IP SYSCON jetzt erweitert. Wie der Hersteller mitteilt, können damit nun auch Aufgrabungen als flächenhafte Objekte in der Straße erfasst werden. Indem vor Ort der räumliche Bezug zwischen einem Straßenschaden und einer Aufgrabung hergestellt wird, lässt sich nach Angaben von IP SYSCON direkt ableiten, ob ein Straßenschaden aufgrund mangelnder Sorgfalt im Zuge des Abschlusses einer Aufgrabung entstanden ist oder von einem Langzeiteffekt hinsichtlich der Aufgrabung herrührt. Ebenso wie Straßenschäden werden in der App auch die Aufbrüche mit Geometrie, Fotodokumentation und Sachdaten mit dem zentralen pit-Kommunal Datenbestand synchronisiert und aktuell gehalten.
In der nächsten Ausbaustufe ist laut Anbieter geplant, dass die Aufgrabungen zusätzlich einer regelmäßigen mobilen Sichtung und Kontrolle unterzogen werden können, um rechtzeitig mögliche negative Entwicklungen oder Spätfolgen vor einem Gewährleistungsende aufzudecken. Mittelfristig steht ebenso die Bereitstellung der App zur mobilen Straßenkontrolle für die mobilen Betriebssysteme Windows und iOS an. (bs)

www.ipsyscon.de

Stichwörter: Fachverfahren, IP SYSCON, Bauwesen, Straßenwesen

Bildquelle: Fotolia@nmann77

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Wohngeld: In die Moderne gehoben Bericht
[15.2.2019] Der IT-Dienstleister Dataport hat in Sachsen-Anhalt sowie der Freien und Hansestadt Hamburg neue Verfahren für die Bearbeitung von Wohngeldanträgen eingeführt. Damit ist nun unter anderem die Umsetzung eines Online-Antragsverfahrens möglich. mehr...
Wohngeld kann bald online beantragt werden.
Kreis Viersen: BIM-Manager im Amt
[4.2.2019] Ein BIM-Manager wird im Kreis Viersen künftig beim Building Information Modeling (BIM) unterstützen und Bauprojekte entsprechend begleiten. Jan van der Fels hat die neu geschaffene Position übernommen. mehr...
Ein BIM-Manager unterstützt künftig den Kreis Viersen.
Köln: eMeldung eingeführt
[1.2.2019] Ab sofort können in Köln Gewerbemeldungen auch elektronisch an das Ordnungsamt gesendet werden. mehr...
AKDB: Modul zum Teilhabeverfahrensbericht
[31.1.2019] Die Jugend- und Sozialhilfe-Software der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) verfügt jetzt über ein Modul zur Erstellung von Teilhabeverfahrensberichten. mehr...
Kreis Viersen: Vorreiter für BIM Bericht
[30.1.2019] Der Bereich Gebäudemanagement des Kreises Viersen setzt auf die Methode Building Information Modeling (BIM), um drei in Planung befindliche Bauprojekte nach den Prinzipien der zirkulären Wertschöpfung umzusetzen. mehr...
Neubau des Viersener Kreisarchivs: Pilot für den Einsatz von BIM.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen