IP SYSCON:
App verwaltet Straßenaufbrüche


[20.7.2018] Mit der App zur mobilen Straßenkontrolle von IP SYSCON können jetzt neben Straßenschäden auch Aufgrabungen mobil erfasst werden.

Straßenschäden via App überwachen. Seine App zur mobilen Straßenkontrolle hat Anbieter IP SYSCON jetzt erweitert. Wie der Hersteller mitteilt, können damit nun auch Aufgrabungen als flächenhafte Objekte in der Straße erfasst werden. Indem vor Ort der räumliche Bezug zwischen einem Straßenschaden und einer Aufgrabung hergestellt wird, lässt sich nach Angaben von IP SYSCON direkt ableiten, ob ein Straßenschaden aufgrund mangelnder Sorgfalt im Zuge des Abschlusses einer Aufgrabung entstanden ist oder von einem Langzeiteffekt hinsichtlich der Aufgrabung herrührt. Ebenso wie Straßenschäden werden in der App auch die Aufbrüche mit Geometrie, Fotodokumentation und Sachdaten mit dem zentralen pit-Kommunal Datenbestand synchronisiert und aktuell gehalten.
In der nächsten Ausbaustufe ist laut Anbieter geplant, dass die Aufgrabungen zusätzlich einer regelmäßigen mobilen Sichtung und Kontrolle unterzogen werden können, um rechtzeitig mögliche negative Entwicklungen oder Spätfolgen vor einem Gewährleistungsende aufzudecken. Mittelfristig steht ebenso die Bereitstellung der App zur mobilen Straßenkontrolle für die mobilen Betriebssysteme Windows und iOS an. (bs)

www.ipsyscon.de

Stichwörter: Fachverfahren, IP SYSCON, Bauwesen, Straßenwesen

Bildquelle: Fotolia@nmann77

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Telecomputer: IKOL-KFZ mit Schnittstelle zum BriefButler
[4.12.2018] Sein Fachverfahren für die Kfz-Zulassung hat das Unternehmen Telecomputer mit einer Schnittstelle zum BriefButler versehen. Per Mausklick können so Schreiben aus IKOL-KFZ elektronisch und per Brief zugestellt werden. mehr...
Gewerbewesen: Online zur Selbstständigkeit Bericht
[30.11.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer ihr neues Gewerbe bequem von zu Hause aus anmelden. Die Anträge können von Kommunen und Kammern elektronisch weitergeleitet und digital bearbeitet werden. Bei Fragen hilft der integrierte Chatbot Guido weiter. mehr...
Smarter Dialogassistent Guido hilft bei Fragen.
Sozialwesen: Auf das BTHG gut vorbereitet Bericht
[28.11.2018] Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt neue Anforderungen an die Behörden mit sich. So wird künftig etwa die Abgabe eines Teilhabeverfahrensberichts verpflichtend. Die Fachverfahrenshersteller sind daher gefordert, ihre Lösungen entsprechend anzupassen. mehr...
BTHG: Aktive Hilfen für Betroffene rücken in den Fokus.
Memmingen: eKOL-FFL im Einsatz
[28.11.2018] Seit Monatsanfang setzt die Stadt Memmingen zur Erlaubnis und Verwaltung von Fahrschulen und Fahrlehrern auf das Fachverfahren eKOL-FFL. mehr...
Gewerbewesen: VOIS | GESO gestartet
[26.11.2018] Die VOIS-Produktfamilie hat ein neues Mitglied: VOIS | GESO für das Gewerbewesen. Es wird in den kommenden Jahren das Fachverfahren migewa ablösen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen