IT-Dienstleister:
40 Jahre kdvz


[13.7.2018] Ihr 40-jähriges Jubiläum feiert die Kommunale Datenverarbeitungszentrale kdvz Rhein-Erft-Rur. Der Zweckverband genießt das Vertrauen seiner Kunden, die längst nicht mehr nur innerhalb der Verbandsgrenzen zu finden sind.

Die Kommunale Datenverarbeitungszentrale kdvz Rhein-Erft-Rur mit Sitz in Frechen feiert ihr 40-jähriges Bestehen als öffentlich-rechtlicher Zweckverband. Seit 1978 ist sie Partner und erster Ansprechpartner in allen Fragen der Informationstechnologie für ihre Träger, den Kreis Euskirchen und den Rhein-Erft-Kreis sowie 31 kreisangehörige Städte und Gemeinden aus den beiden Kommunen sowie aus dem Kreis Düren.
Für den Zweckverband war und ist es nach eigenen Angaben eine stetige Herausforderung, sich neuen Rahmenbedingungen und technologischen Innovationen zu stellen und diese auch selbst mitzugestalten. Die Notwendigkeit zur Veränderung beschränke sich jedoch nicht auf die Technik – auch der Verband habe im Laufe der Zeit einige grundsätzliche Reformprozesse durchlaufen. Heute genieße die kdvz mehr denn je das Vertrauen ihrer Kunden, die längst nicht mehr nur innerhalb der Verbandsgrenzen zu finden seien. Das könne nur gelingen, weil auch die Beschäftigten motiviert seien, den Entwicklungsprozess mitzugestalten und das Selbstverständnis des Zweckverbands als Dienstleister auf Basis fachlicher Expertise zu leben. Die kdvz im Jahr 2018 sieht ihre Rolle laut eigenen Angaben vor allem darin, ihre Kunden im digitalen Wandel technisch wie organisatorisch zu begleiten und die Verwaltungen mit den passenden Produkten und Dienstleistungen intern und im Hinblick auf den Bürgerservice zu unterstützen. (ba)

www.kdvz-frechen.de

Stichwörter: Panorama, Kommunale Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Rhein-Erft-Rur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Prozess-Management: Dresdner Wissen Bericht
[16.7.2018] Dresden hat ein organisationsübergreifendes Prozess-Management eingeführt, wobei die Prozessplattform des Unternehmens Picture zum Einsatz kommt. Entstanden ist eine zentrale Wissensbasis für die Verwaltung. mehr...
Prozess-Management sorgt in Dresden für Durchblick.
Studie: Was denken Bürger über E-Government?
[16.7.2018] Welche Assoziationen die Bürger mit dem Begriff E-Government verbinden, haben die Initiative D21 und das Marktforschungsunternehmen Neuro Flash im Rahmen einer Big-Data-Studie untersucht. mehr...
Bonn: Parkgebühren per Smartphone begleichen
[16.7.2018] Parkgebühren lassen sich in Bonn künftig auch bargeldlos begleichen. In Kooperation mit Smartparking startet die Bundesstadt das Handyparken. mehr...
PASS Consulting: Digi-Check für Behörden
[13.7.2018] Einen Digi-Check für Behörden und einen Health Check, mit dem die Zukunftsfähigkeit von IT-Verfahren überprüft werden kann, hat das Unternehmen PASS Consulting entwickelt. mehr...
Rhein-Main-Verkehrsverbund : IT-Landschaft harmonisiert
[13.7.2018] An der Standardisierung und Harmonisierung seiner IT-Landschaft arbeitet der Rhein-Main-Verkehrsverbund, zu dem mehr als 160 Verkehrsunternehmen gehören. Dazu wurde jetzt die IVU.suite von Anbieter IVU Traffic Technologies eingeführt. mehr...
Mit Software von IVU Traffic Technologies standardisiert die rms GmbH die IT-Landschaft des Rhein-Main-Verkehrsverbunds.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Stella Systemhaus GmbH
01097 Dresden
Stella Systemhaus GmbH
Aktuelle Meldungen