Erzgebirgskreis:
Flächendeckendes WLAN im Aufbau


[18.7.2018] Die Umsetzung des bislang größten WLAN-Projektes im Freistaat Sachsen hat jetzt im Erzgebirgskreis begonnen. Das interkommunale Vorhaben wird von der Staatsregierung bezuschusst.

Der Erzgebirgskreis hat zur Realisierung des bislang größten WLAN-Projekts im Freistaat Sachsen von der Landesregierung einen Förderbescheid in Höhe von rund 840.000 Euro erhalten. Die Gesamtkosten für das erste interkommunale WLAN-Projekt in Sachsen belaufen sich laut der Pressemeldung des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auf etwas über eine Million Euro.
Die Übergabe des Förderbescheids markiere zugleich den Startschuss für die Umsetzung der Baumaßnahmen. An 48 Standorten werden Hotspots installiert, in vielen Fällen mit mehreren Access Points. Die ersten sollen noch im Jahr 2018 in Betrieb genommen werden. Der Freistaat unterstützt den Ausbau im Rahmen der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (DiOS), welche die Förderung von Hotspots in touristisch relevanten öffentlichen Bereichen vorsieht.
Der Erzgebirgskreis hat sich als erster sächsischer Landkreis entschieden, ein flächendeckendes WLAN-Netz zu errichten. Durch die Bereitstellung freizugänglicher WLAN-Angebote soll das bei vielen Touristen beliebte Erzgebirge weiter an Attraktivität gewinnen, teilt das Wirtschaftsministerium mit. Der Landkreis habe bereits im Jahr 2016 Fördermittel des Freistaats in Anspruch genommen, um die genauen Standorte der Hotspots zu evaluieren und ein einheitliches Anmeldesystem zu schaffen.
Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, sagt: „Für die Besucherinnen und Besucher ist kostenloses WLAN eine wichtige Ergänzung des touristischen Angebots vor Ort. Ich hoffe, dass viele Regionen diesem Beispiel folgen werden.“ Landrat Frank Vogel ergänzt: „Für 34 Kommunen aus dem Erzgebirgskreis wurden die möglichen Standorte untersucht. 23 Kommunen wollen zukünftig an öffentlichen und touristischen Orten und Plätzen freizugängliches WLAN bereitstellen und tragen dafür einen Eigenanteil und die anfallenden Betriebskosten.“ (ba)

www.erzgebirgskreis.de
www.smwa.sachsen.de

Stichwörter: Breitband, Erzgebirgskreis, WLAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Pellworm: Glasfaser für die Insel
[10.8.2018] Unterstützt vom Land Schleswig-Holstein wird auf der Insel Pellworm das Glasfasernetz ausgebaut. 40 Kilometer beträgt der neue Trassenweg, Dauer der Bauphase und Planung schätzt die Gemeinde auf ein Jahr. mehr...
Der Breitband-Ausbau auf der Nordseeinsel Pellworm hat mit einem offiziellen Spatenstich begonnen.
Bad Hersfeld: Freies WLAN im Stiftsbezirk
[6.8.2018] Die Stadtwerke Bad Hersfeld haben jetzt auch den Stiftsbezirk in Bad Hersfeld für das öffentliche WLAN ertüchtigt. mehr...
Stiftsbezirk in Bad Hersfeld wird schrittweise mit öffentlichem WLAN versorgt.
Papendorf/Reddelich: Surfen ohne Tempolimit
[6.8.2018] Auf dem Weg in die digitale Zukunft befinden sich die Gemeinden Papendorf und Reddelich im Kreis Rostock: In beiden Kommunen wird das Unternehmen Deutsche Glasfaser ein reines, kupferfreies Glasfasernetz bauen. mehr...
In den Gemeinden Papendorf und Reddelich im Kreis Rostock wird das Tempolimit im Internet aufgehoben.
Mönchengladbach: WLAN auf der Zielgeraden
[3.8.2018] Die Umsetzung des öffentlichen WLAN der Stadt Mönchengladbach biegt auf die Zielgerade ein. Nach aktuellen Planungen sollen noch im August die Access Points installiert und in Betrieb genommen werden. mehr...
Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und die städtischen Projektpartner MGMG und WFMG informieren sich bei The Cloud Networks über das Projekt Wifi MG.
Rietschen: Sachsen fördert schnelles Internet
[2.8.2018] Dank eines neuen Breitband-Netzes können die Bürger in Rietschen nun glasfaserschnell im Internet surfen. Mit einer Förderung vom Freistaat Sachsen konnte das Ausbauprojekt umgesetzt werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen