Instagram:
Kreis Unna ist dabei


[16.7.2018] Aussagekräftige Bilder mit einem kurzen erklärenden Text – darauf setzt jetzt auch der Kreis Unna und hat einen Instagram-Account eröffnet.

Kreis Unna hat einen Instagram-Kanal gestartet. Der Kreis Unna ist nun auch bei Instagram präsent. Dort veröffentlicht die Stabsstelle Presse und Kommunikation Bilder und Videos mit Service-Tipps sowie Aktuelles aus dem Kreishaus, teilt die nordrhein-westfälische Kommune mit. Damit stehe ein weiterer Kommunikationskanal zur Verfügung, neben der Website sowie den nachrichtlich geprägten Kanälen bei Facebook und Twitter. (ba)

http://www.instagram.com/kreis_un
http://www.kreis-unna.de

Stichwörter: Social Media, Kreis Unna, Instagram

Bildquelle: Matthias Horstmann / Kreis Unna

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Österreich: 100.000 gehen per App aufs Amt
[7.5.2019] Seit Mitte März können die Österreicher Behördengänge auch per Smartphone erledigen. Mehr als 101.000 Bürger haben die App seither heruntergeladen, täglich kommen zwischen 700 und 1.000 dazu. mehr...
Österreichs Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck: „Als erstes Land in Europa haben wir die Verwaltung vom E-Government zum M-Government gewandelt.“
Bayreuth: App für Stadt und Kreis Bericht
[12.4.2019] Eine gemeinsame Version der App Integreat, die nach Deutschland zugewanderte Personen in ihrer Landessprache informiert, haben Stadt und Landkreis Bayreuth entwickelt und können so Synergien nutzen. mehr...
Start der Integreat-App in der Region Bayreuth.
Österreich: Amt kommt aufs Smartphone
[21.3.2019] Mit dem Digitalen Amt steht in Österreich eine App für mobile Endgeräte zur Verfügung, die Behördengänge künftig ersparen soll. Die Besonderheit: Erstmals werden alle Informationen und Services der Behörden auf einer Plattform zusammengeführt. mehr...
Digitales Amt im österreichischen Bundeskanzleramt vorgestellt.
Ahrensbök: Neu bei WhatsApp
[27.2.2019] Als erste Kommune in Schleswig-Holstein informiert die Gemeinde Ahrensbök ihre Bürger künftig per WhatsApp. Sollten sich nicht mehr Bürger dafür interessieren als für den Facebook-Auftritt des Bürgermeisters, wird der Service wieder eingestellt. mehr...
Ahrensbök will als erste Gemeinde in Schleswig-Holstein ihre Bürger über WhatsApp erreichen.
Karlsruhe: Bürger gestalten App mit
[23.1.2019] In die Entwicklung der Multifunktions-App digital@ka können sich Karlsruher ab sofort einbringen, indem sie der Stadt über das Beteiligungsportal mitteilen, welche Angebote wünschenswert wären. mehr...
Nächtliche Veranstaltungen und Bürgerdienste: Die Multifunktions-App digital@ka soll zukünftig unterschiedliche Angebote unter einem digitalen Dach vereinen.
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen