Mönchengladbach:
WLAN auf der Zielgeraden


[3.8.2018] Die Umsetzung des öffentlichen WLAN der Stadt Mönchengladbach biegt auf die Zielgerade ein. Nach aktuellen Planungen sollen noch im August die Access Points installiert und in Betrieb genommen werden.

Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und die städtischen Projektpartner MGMG und WFMG informieren sich bei The Cloud Networks über das Projekt Wifi MG. Die Planungen für das öffentliche WLAN in der Innenstadt von Mönchengladbach sowie des Stadtteils Rheydt (wir berichteten) laufen auf Hochtouren. Wie die Kommune berichtet, wird das Projekt Wifi MG von der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) gemeinsam mit dem internationalen WiFi-Anbieter The Cloud Networks umgesetzt. Insgesamt sollen in den beiden Projektgebieten im August 2018 41 Access Points installiert und in Betrieb genommen werden.
„Mit dem öffentlichen WiFi-Angebot wollen wir die Attraktivität der Innenstädte weiter steigern und dem Einzelhandel und der Gastronomie digitale Zugangsmöglichkeiten zum Kunden eröffnen“, sagt Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG. Das Vermarktungskonzept für Wifi MG werde in Kooperation mit der städtischen Marketinggesellschaft MGMG erarbeitet. Über eine zentrale Landing Page sollen dann zum Beispiel aktuelle Informationen zur Stadt, zu anstehenden Events sowie zum Mönchengladbacher Einzelhandel und Gastronomie bereitstehen.
Nach Angaben von Rafael Lendzion, Team-Leiter für Digitalisierung und Innovation bei der WFMG, eröffnet Wifi MG auch Möglichkeiten für innovative Smart-City-Anwendungen. Zudem füge sich das öffentliche WLAN als Baustein in die Gigabit-Strategie der Stadt ein. (bs)

www.moenchengladbach.de
www.wfmg.de
www.thecloud.eu

Stichwörter: Breitband, WLAN, Mönchengladbach

Bildquelle: Stadt Mönchengladbach

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Telekom: Breitband-Ausbau mit KI
[15.10.2018] Bei der Versorgung mit Glasfaser setzt die Deutsche Telekom jetzt auf künstliche Intelligenz (KI), um die optimale Strecke für einen schnelleren Ausbau zu ermitteln. Unterstützt wird der Konzern dabei vom Fraunhofer IPM. mehr...
Pilotphase in Bornheim: Fahrzeug mit 360°-Kameras und Laser-Scanner erfasst Umgebungsdetails für Glasfaserausbau der Telekom.
Niedersachsen: Korrekturen für G5-Standard
[12.10.2018] Für das bevorstehende 5G-Versteigerungsverfahren fordert der niedersächsische Digitalisierungsminister Bernd Althusmann Korrekturen der Versorgungsauflagen. Beispielsweise sollten sie Wasserstraßen und den Küstenraum abdecken und Gewerbegebiete berücksichtigen. mehr...
Kreis Kassel: Geförderte Glasfaser
[10.10.2018] Der Kreis Kassel erhält für die Glasfaser-Anbindung bis zu 7,1 Millionen Euro aus EU-Mitteln. Das Land Hessen wird das Projekt kofinanzieren. mehr...
Keymile: Künftig Teil von DZS
[10.10.2018] Der Hersteller von Breitband-Zugangslösungen Keymile wird von dem in den USA ansässigen Unternehmen DASAN Zhone Solutions (DZS) übernommen. mehr...
Keymile kann Kunden als Teil von DZS künftig ein breiteres Lösungsportfolio anbieten, meint CEO Lothar Schwemm.
DigiNetz-Gesetz: Überbauschutz für öffentlich geförderte Projekte
[5.10.2018] Mit einem Überbauschutz für öffentlich geförderte Glasfaserprojekte will die Bundesregierung den Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt effizienter gestalten. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Novellierung des DigiNetz-Gesetzes beschlossen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen