Zürich:
Interaktive Stadtpläne


[7.8.2018] Interaktive eCitypläne mit integriertem Touchscreen lösen in der Schweizer Stadt Zürich bald die bisherigen analogen Stelen ab.

Fest installierte Stadtpläne gehören im Schweizerischen Zürich seit jeher zum Stadtbild. Ab Oktober 2018 werden die analogen Stelen jetzt an ausgewählten, hochfrequentierten Standorten von interaktiven Stadtplänen abgelöst. Wie die Stadt Zürich meldet, werden die so genannten eCitypläne über einen integrierten Touchscreen bedient und verfügen über mehrere Karten, welche die Orientierung in der Stadt erleichtern sollen. Ergänzt werde das Angebot um weitere Informationen zu Veranstaltungen, Kultur oder dem öffentlichen Verkehr. Dank ihrer Mehrsprachigkeit, der schnellen Aktualisierbarkeit der Inhalte sowie öffentlichem WLAN seien die interaktiven Stadtpläne auch für den Tourismus von großem Vorteil.
Auf der Rückseite werden die Stadtpläne nach Angaben der Stadt Zürich mit digitalen Werbeanlagen ausgerüstet, sodass mit ihnen sogar Mehreinnahmen generiert werden könnten.
Mit der Erstellung und dem Betrieb der eCityplan-Anlagen hat die Stadt Zürich das Unternehmen Clear Channel Schweiz beauftragt. Ab Oktober 2018 wird laut Stadtverwaltung in einer Testphase der erste eCityplan am Züricher Paradeplatz aufgestellt. Die Umsetzung der weiteren 15 Standorte folge ab Januar 2019. (bs)

www.stadt-zuerich.ch

Stichwörter: Smart City, Bürgerservice, Zürich, Schweiz, International



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Smart City: Vorteile der Wolke Bericht
[13.8.2018] Der Schlüssel zur Smart City liegt in der Cloud: Das zeigen Beispiele aus Spanien, den USA und Großbritannien. Dabei nutzen die Städte vorhandene Ressourcen, sammeln überall Informationen und lagern Innovationen aus. mehr...
In Chicago werden Sensordaten in der Cloud analysiert.
Heidelberg: Digitale Stadt
[8.8.2018] In Heidelberg arbeiten die Stadt, die städtischen Gesellschaften und Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft an der digitalen Zukunft der Kommune. Die Bürgerbeteiligung spielt dabei eine wichtige Rolle und soll etwa durch ein neues Amt für Digitalisierung und Informationsverarbeitung gestärkt werden. mehr...
Beim Forum Digital Stadt informierten Experten wie André Domin, Geschäftsführer des Technologieparks Heidelberg, über verschiedene Aspekte der Digitalisierung.
Paul Wolff: Vernetzte Abfall- und Depotschränke
[3.8.2018] Elektronische Schließsysteme und digitale Schnittstellen an Abfallsammelbehältern oder Depotschränken bietet die Firma Wolff Paul an. mehr...
Luzern: Interaktive Karte zeigt kühle Plätzchen
[2.8.2018] Wer im Hochsommer in der Schweizer Stadt Luzern auf der Suche nach kühlen Plätzchen ist, findet diese jetzt auf einer interaktiven Karte. Das Unternehmen Innet Monitoring zeichnet dafür mittels spezieller Sensoren in Echtzeit die Temperaturen in der Stadt auf. mehr...
Wo es in Luzern im Sommer ganz schön heiß wird, lässt sich auf einer interaktiven Karte verfolgen.
DStGB / Smart City Forum: Neue Lösung macht Daten sichtbar
[31.7.2018] Mit einer neuen Lösung wenden sich der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und das Smart City Forum an Kommunen und Stadtwerke. Sie können damit zur Luftqualität gesammelte Daten in Echtzeit via Internet zur Verfügung stellen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen