Zürich:
Interaktive Stadtpläne


[7.8.2018] Interaktive eCitypläne mit integriertem Touchscreen lösen in der Schweizer Stadt Zürich bald die bisherigen analogen Stelen ab.

Fest installierte Stadtpläne gehören im Schweizerischen Zürich seit jeher zum Stadtbild. Ab Oktober 2018 werden die analogen Stelen jetzt an ausgewählten, hochfrequentierten Standorten von interaktiven Stadtplänen abgelöst. Wie die Stadt Zürich meldet, werden die so genannten eCitypläne über einen integrierten Touchscreen bedient und verfügen über mehrere Karten, welche die Orientierung in der Stadt erleichtern sollen. Ergänzt werde das Angebot um weitere Informationen zu Veranstaltungen, Kultur oder dem öffentlichen Verkehr. Dank ihrer Mehrsprachigkeit, der schnellen Aktualisierbarkeit der Inhalte sowie öffentlichem WLAN seien die interaktiven Stadtpläne auch für den Tourismus von großem Vorteil.
Auf der Rückseite werden die Stadtpläne nach Angaben der Stadt Zürich mit digitalen Werbeanlagen ausgerüstet, sodass mit ihnen sogar Mehreinnahmen generiert werden könnten.
Mit der Erstellung und dem Betrieb der eCityplan-Anlagen hat die Stadt Zürich das Unternehmen Clear Channel Schweiz beauftragt. Ab Oktober 2018 wird laut Stadtverwaltung in einer Testphase der erste eCityplan am Züricher Paradeplatz aufgestellt. Die Umsetzung der weiteren 15 Standorte folge ab Januar 2019. (bs)

www.stadt-zuerich.ch

Stichwörter: Smart City, Bürgerservice, Zürich, Schweiz, International



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Herrenberg: Funknetz für smarte Ideen
[16.10.2018] Ein öffentlich verfügbares Netz für das Internet der Dinge startet die Stadt Herrenberg. Wie die LoRaWAN-Technik genutzt werden soll, können auch die Bürger mitbestimmen. mehr...
Herrenberg will moderne Technik zum Vorteil der Menschen in der Stadt einsetzen, beispielsweise mit Mülleimern, die ihren Füllstand elektronisch übermitteln.
Heidenheim: Smart City im Test
[15.10.2018] Mit vier beispielhaften Anwendungsmöglichkeiten testet Heidenheim den Nutzen von Smart-City-Anwendungen. Außerdem stellt die Kommune auf ihrer Website die Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um die intelligente Stadt zur Verfügung. mehr...
Regensburg: Öffentliches IoT-Netz gestartet
[11.10.2018] Ein flächendeckendes Netz für das Internet der Dinge auf Basis der Ultraschmalbandtechnologie ist jetzt in der Stadt Regensburg offiziell in Betrieb genommen worden. Realisiert wurde es von Anbieter Sigfox. mehr...
Regensburg: Neues Netz für das Internet of Things baut auf Ultraschmalbandtechnologie.
Smart Cities: Empfehlungen vom BDU
[11.10.2018] Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) hat ein Themendossier zu Smart Cities erstellt. Wichtig ist demnach, Zielbild und Strategie zur Chefsache zu machen sowie Bürger mit unmittelbaren Mehrwerten zu überzeugen. mehr...
Smart City Monitor: Mehr E-Government gewünscht
[5.10.2018] Bei der Entwicklung hin zu einer intelligenten Stadt wünschen sich die Nutzer vor allem mehr E-Government-Angebote. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsinstituts Splendid Research hervor. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen