Fürth:
Neuer migewa-Anwender


[14.8.2018] Für den Einsatz der Gewerbeamtslösung migewa von Anbieter naviga hat sich die bayerische Stadt Fürth entschieden.

In Bayern nutzen inzwischen 15 von 25 kreisfreien Städten die Lösung migewa für das Gewerbe- und Erlaubniswesen, darunter fünf der acht Großstädte. Neuester Anwender wird nach Angaben von Hersteller naviga die kreisfreie Stadt Fürth im Regierungsbezirk Mittelfranken sein. Wie der Anbieter mitteilt, will die Kommune die Software sowohl für den Bereich Gewerbe als auch für Gaststätten, Makler, Bewacher, Spielhallen, Prostitution und Untersagungen einsetzen.
Neben der fachlichen Qualität und Funktionalität von migewa sei die zugesagte hohe Qualität bei der Datenübernahme aus dem bisher genutzten Verfahren ein Grund für die Stadt Fürth gewesen, sich für die Lösung zu entscheiden. migewa werde demnächst das bisherige Verfahren im Echtbetrieb ersetzen. (bs)

http://www.fuerth.de
http://www.naviga.de

Stichwörter: Fachverfahren, naviga, Gewerbewesen, Fürth



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Bremen: Schweb.NET im Versorgungsamt
[17.7.2019] Die Software Schweb.NET soll künftig im Amt für Versorgung und Integration Bremen (AVIB) für optimierte Abläufe sorgen. mehr...
Fachverfahren: AMTSHILFE.net ausgeweitet
[16.7.2019] Positive Erfahrungen mit AMTSHILFE.net haben die Kommunen im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) gemacht. Seit diesem Monat gehört auch die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) zu den Betreibern der Lösung. mehr...
Kreis Haßberge: Aus vier wird eins Bericht
[10.7.2019] Agil und vollkommen digitalisiert – so soll das Jugend- und Sozialamt des Kreises Haßberge in Zukunft beschaffen sein. Schrittweise ersetzt jetzt eine Komplett-Software die vier bislang eingesetzten Fachverfahren der bayerischen Kommune. mehr...
Kreis Haßberge will Sozialwesen zukunftsfähig machen.
krz: Blaupause für OZG-Services?
[10.7.2019] Im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) werden die G2B-Online-Services der Kommunen derzeit detailliert mit Fokus auf das OZG untersucht. Die Leistungen, die für die weitere Digitalisierung vorbereitet werden, könnten als Blaupause für ganz NRW dienen. mehr...
Braunschweig: Per Mausklick zum Betreuungsplatz
[3.7.2019] Ein Online-Portal zur Anmeldung in Kindertagesstätten bietet jetzt die Stadt Braunschweig an. Eltern erhalten darüber Informationen zu den unterschiedlichen Angeboten und können ihr Kind für bis zu vier Betreuungseinrichtungen vormerken. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen