Leverkusen:
Schulumbau für die Digitalisierung


[2.8.2018] An neun Schulen der Stadt Leverkusen werden derzeit die baulichen Voraussetzungen für eine optimale und umfassende Digitalisierung geschaffen.

Stadt Leverkusen schafft in ihren Schulen die baulichen Voraussetzungen für einen digitalen Unterricht.  Die Stadt Leverkusen nutzt auch in diesem Jahr die Sommerferien, um Baumaßnahmen in ihren Schulen durchzuführen. Ein Schwerpunkt liegt dabei nach Angaben der Stadtverwaltung auf dem Thema Digitalisierung. In neun Schulen würden derzeit die baulichen Voraussetzungen hierfür geschaffen, also die entsprechende Infrastruktur bereitgestellt. In den kommenden zwei Jahren sollen sukzessive alle weiteren Leverkusener Schulen durch verschiedene Baumaßnahmen, aber auch durch den Erwerb der nötigen Hard- und Software in die Lage versetzt werden, noch mehr digitale Technologien in den Unterricht einzubeziehen. Wie die Stadt weiter mitteilt, sollen außerdem alle Schulen mit flächendeckendem WLAN ausgestattet und – soweit dies noch nicht erfolgt ist – an das Glasfasernetz angeschlossen werden.
„Als Stadt sind wir dafür verantwortlich, dass die räumlichen Voraussetzungen für einen zeitgemäßen Unterricht stimmen. In den 42 Schulen der Stadt arbeiten wir daher eigentlich ständig“, betont Leverkusens Baudezernentin Andrea Deppe. Schuldezernent Marc Adomat ergänzt: „Die Digitalisierung ist Teil unseres Alltags. Schule kann deshalb nicht mehr komplett analog daherkommen. Das erwarten Schülerinnen, Schüler und Eltern.“
Finanziert werden sowohl ein Großteil der Baumaßnahmen als auch die Investitionen in die entsprechende Technik aus dem Programm „Gute Schule 2020“. Insgesamt stehen der Stadt Leverkusen nach eigenen Angaben rund 16 Millionen Euro zur Verfügung. Mit diesen Fördermitteln würden zwar im Wesentlichen große, investive Baumaßnahmen finanziert, knapp 3,5 Millionen seien im gesamten Zeitraum jedoch für bauliche Digitalisierungsmaßnahmen veranschlagt. Für die Beschaffung von Hard- und Software stünden dem Fachbereich Schulen aus dem Programm überdies bis zum Jahr 2020 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. (bs)

http://www.leverkusen.de

Stichwörter: Schul-IT, Leverkusen

Bildquelle: Stadt Leverkusen

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Aachen: Alle Schulen am Gigabitnetz
[9.4.2021] Bis Ende 2022 sollen alle Schulen in Nordrhein-Westfalen an leistungsfähige Gigabitnetze angeschlossen werden. In der Stadt Aachen ist das schon jetzt gelungen. mehr...
Learntec 2022: Call for Papers startet
[8.4.2021] Interessierte können ab sofort Themen für die Learntec 2022 einreichen oder Referenten vorschlagen. Bis zum 23. Mai 2021 können sie sich auf diese Weise noch aktiv am Kongressrogramm beteiligen. mehr...
Der Learntec Kongress widmet sich in praxisnahen Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden den Trends und Themen der digitalen Bildung aus Wirtschaft und Wissenschaft.
3. Themenforum Digitale Bildung: Zukunftsfähige Schulen im Blick
[25.3.2021] Das 3. Themenforum Digitale Bildung, veranstaltet von Lancom Systems, rückt digitale Umsetzungsstrategien und sichere Netze für Schulen in den Fokus. Vom 13. bis 15. April geben Experten für Bildung, Medien, Datenschutz und Digitalisierung Tipps und berichten aus der Praxis. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Videofunktion für Lernplattform
[17.3.2021] Über die Lernplattform itslearning können Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern künftig auch Videokonferenzen abhalten. Dazu steht ihnen ab sofort das System BigBlueButton kostenlos zur Verfügung. mehr...
Rheinland-Pfalz: Online-Campus für alle Schulen
[9.3.2021] Nach einer Pilotphase erhalten nun alle rheinland-pfälzischen Schulen Zugriff auf die Online-Plattform Schulcampus RLP. Über das Portal soll in Zukunft alles verfügbar sein, was im digitalen Schulalltag benötigt wird. mehr...
Der Schulcampus RLP soll das digitale Lernen auch über die Corona-Zeit hinaus erleichtern.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Aktuelle Meldungen