Rhein-Kreis Neuss:
Neue Drucker, optimierter Klimaschutz


[6.8.2018] Der Rhein-Kreis Neuss hat seine Hausdruckerei mit neuen Druckern ausgestattet, um Kosten zu sparen und zum Klimaschutz beizutragen. Digitale Lösungen sollen in den kommenden Jahren Ausdrucke möglichst ersetzen.

Ein neues Druckzentrum sorgt in der Kreisverwaltung im Rhein-Kreis Neuss für mehr Klimaschutz. Im Rhein-Kreis Neuss setzt die Kreisverwaltung mit neuen Druckern ein Zeichen für den Klimaschutz. Wie die nordrhein-westfälische Kommune berichtet, hat die Nachhaltigkeit bei der Auswahl der neuen Druckmaschinen eine wichtige Rolle gespielt. „Durch die neue Technik konnten wir die Kosten und den Energieverbrauch deutlich senken“, berichtet Frank Meger von der IT-Abteilung des Kreises. „Außerdem hat der Hersteller Canon seine Druck- und Kopiersysteme selbst klimaneutral gestellt.“ Um das Klima zu schonen verwendet die Kreisverwaltung laut eigenen Angaben in der Hausdruckerei bereits sei Jahren überwiegend Recycling-Papier. Kreisdezernent Harald Vieten will aber noch mehr und fährt eine Doppelstrategie: „Auch jedes bedruckte Papier belastet die Umwelt. Ziel ist, die elektronische Aktenführung und das Dokumenten-Management-System im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie weiterzuentwickeln. Damit wollen wir in den nächsten Jahren soweit wie möglich auf Ausdrucke und Kopien verzichten.“ Rund 3,5 Tonnen Papier werden jährlich in der Hausdruckerei gedruckt, heißt es in der Meldung der Kommune weiter. (ve)

www.rhein-kreis-neuss.de

Stichwörter: Panorama, Rhein-Kreis Neuss, Drucker

Bildquelle: A. Baum / Rhein-Kreis Neuss

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Stadtwerke Konstanz: Bänke mit digitalem Service
[12.10.2018] Mit zwei Smart Benches bieten die Stadtwerke Konstanz Passanten nicht nur eine Sitzgelegenheit an, sondern auch vielfältige digitale Möglichkeiten. mehr...
Die neuen Smart Benches auf dem Konstanzer Bodanplatz sind mehr als eine bloße Sitzgelegenheit.
Schweiz: Neue digitale Leitlinien
[10.10.2018] Der Schweizer Bundesrat hat die Strategie „Digitale Schweiz 2018“ verabschiedet. Geplant ist unter anderem die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz. Zudem will der Bund verstärkt Smart-City-Initiativen unterstützen. Darüber hinaus haben sich auch die Schweizer Kantone auf Leitlinien zur digitalen Verwaltung verständigt. mehr...
Grabow / Amt Parchimer Umland: Neue Träger für den KSM
[8.10.2018] Mit dem kommenden Jahr treten die Stadt Grabow und das Amt Parchimer Umland dem IT-Dienstleister Kommunalservice Mecklenburg (KSM) bei. Das gemeinsame Kommunalunternehmen übernimmt dann die Verantwortung für den gesamten IT-Betrieb der Kernverwaltung. mehr...
Mit Grabow und dem Amt Parchimer Umland erhält der Kommunalservice Mecklenburg (KSM) zwei weitere Träger.
Mönchengladbach: Meldestelle mit neuen Services
[4.10.2018] Mit Online-Terminvereinbarung und QR-Codes, die über die Wartezeiten in der Meldestelle im Vitus-Center informieren, testet Mönchengladbach zwei neue Bürgerservices. Verläuft das Projekt erfolgreich, soll es auf weitere Verwaltungsbereiche ausgedehnt werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Streuobst mobil ins Kataster eingeben
[28.9.2018] In das digitale Streuobstkataster Schleswig-Holstein können nun auch von unterwegs aus Daten eingegeben werden. mehr...
Daten zu Obstbeständen in Schleswig-Holstein können online auf einer interaktiven Karte abgerufen werden.