München:
Neues Portal für Online-Dienste


[9.8.2018] Ihre online verfügbaren Verwaltungsdienstleistungen präsentiert die Stadt München jetzt auf einer zentralen Website. Nicht zuletzt die Auffindbarkeit der Services soll so erleichtert werden.

Alle online verfügbaren Dienstleistungen der Stadtverwaltung bündelt München jetzt auf einem neuen zentralen Serviceportal. Es soll laut der bayerischen Landeshauptstadt zu einer besseren Auffindbarkeit beitragen. Wie einer Meldung der Stadt München zu entnehmen ist, reagiert sie damit auf Rückmeldungen aus den Veranstaltungen des Projekts E- und Open Government. Demnach kennen viele Bürger die digitalen Angebote der Stadt nur bedingt und finden diese nur schlecht über die bisherige Seitenstruktur. Auch Suchmaschinen helfen nur weiter, wenn der exakte Verwaltungsbegriff der Dienstleistung bekannt ist. Das neue Serviceportal soll hier Abhilfe schaffen. Über 100 digitale Services finden sich dort bereits – vom vollständig digital abzuwickelnden Antrag über Online-Formulare bis hin zur Terminvereinbarung. Neben den klassischen Diensten stehen auch verschiedene Plattformen, etwa Veranstaltungen oder Newsletter, zur Verfügung. Zudem sind die Online-Dienste nach den laut München zwölf wichtigsten Lebenslagen sortiert. (ve)

www.muenchen.de/online-services
www.it-muenchen-blog.de

Stichwörter: Portale, CMS, München



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Plattform koordiniert Baustellen
[3.12.2018] Über eine digitale Plattform sollen in Nordrhein-Westfalen künftig Baustellen erfasst und koordiniert werden. Nicht nur der Landesbetrieb kann hier seine Bauvorhaben eintragen. Auch Kommunen und Verkehrsbetriebe können ihre geplanten Baustellen einbringen. mehr...
OZG: Umsetzungskonzept beschlossen
[22.11.2018] Vergangene Woche hat die Bundesregierung ein Konzept zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen. Es regelt unter anderem die Zusammenarbeit der Bundesministerien und die Finanzierung. Die Umsetzung in den Ländern und Kommunen soll ein föderales Digitalisierungsprogramm vorantreiben. mehr...
AKDB: Bürgerservice der Generation M
[21.11.2018] Das Bürgerservice-Portal der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) wird Kunden ab 2019 in einer neuen Version namens Generation M zur Verfügung stehen. mehr...
Portalgestaltung: Zwischen Caritas und Köderangebot Bericht
[19.11.2018] Überregionale Agenturen und Vereine werben bei Kommunen mit produktneutraler Beratung und kostengünstiger Software im Bereich CMS und Ratsinformationssysteme. An der Herstellerunabhängigkeit solcher Dienstleister herrschen jedoch Zweifel. mehr...
Können Studierende oder Azubis komplexe kommunale Websites samt Einbindung von E-Government-Funktionen, Berücksichtigung von Onlinezugangsgesetz und Datenschutz programmieren?
Hamburg: Website zum Brexit
[14.11.2018] Hamburg hat eine Website eingerichtet, die über mögliche Auswirkungen des Brexit auf die Freie und Hansestadt informiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
ADVANTIC GMBH
23566 Lübeck
ADVANTIC GMBH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen