Pellworm:
Glasfaser für die Insel


[10.8.2018] Unterstützt vom Land Schleswig-Holstein wird auf der Insel Pellworm das Glasfasernetz ausgebaut. 40 Kilometer beträgt der neue Trassenweg, Dauer der Bauphase und Planung schätzt die Gemeinde auf ein Jahr.

Der Breitband-Ausbau auf der Nordseeinsel Pellworm hat mit einem offiziellen Spatenstich begonnen. Mit dem offiziellen Spatenstich hat jetzt der Ausbau des Glasfasernetzes auf der Nordseeinsel Pellworm begonnen. „Damit wird eine ganz wesentliche Bedingung zahlreicher Gäste Pellworms erfüllt“, sagt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. „Das ist ein wichtiges Signal für die Region und ihre Zukunft.“ Auch sei die schnellere Internet-Verbindung ein bedeutender Beitrag zu gleichwertigen Lebensbedingungen auf dem Festland und der Insel. Wie die Gemeinde Pellworm mitteilt, können im Zuge des Ausbaus alle Pellwormer angeschlossen werden, die derzeit noch nicht über breitbandiges Internet verfügen und im Rahmen der Vorvermarktungsphase einen Glasfaserantrag gestellt haben. Das betreffe rund 280 Haushalte auf der Insel. Der Trassenweg betrage insgesamt rund 40 Kilometer. Die Bauphase inklusive Planung werde auf ungefähr ein Jahr geschätzt. Bis spätestens zum 15. Oktober 2019 ist laut Pellworm die Gesamtfertigstellung geplant. Die Maßnahme werde durch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein mit rund zwei Millionen Euro gefördert. (ve)

www.gemeinde-pellworm.de
www.schleswig-holstein.de

Stichwörter: Breitband, Pellworm, Glasfaser, Daniel Günther

Bildquelle: Gemeinde Pellworm

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Bremen: Gigabit-Bundesland
[13.11.2018] Bremen ist das erste Bundesland mit Gigabit-Anschlüssen im gesamten Kabelnetz. Vodafone bietet rund 340.000 Haushalten Highspeed-Internet an. mehr...
Symbolischer Startschuss für das Gigabit-Land Bremen.
BNetzA: Mitnutzungsentgelt für städtische Leerrohre
[8.11.2018] Für die Mitnutzung eines städtischen Leerrohrs beim Breitband-Ausbau hat jetzt die Bundesnetzagentur (BNetzA) das Mitnutzungsentgelt festgesetzt. Zuvor hat sie einen bundesweiten Meterpreis pro Jahr für die Mitnutzung ermittelt. mehr...
Langmatz: Kabelschacht aus Kunststoff
[8.11.2018] Kabelschacht aus Beton oder Kunststoff? Vor dieser Frage stehen momentan einige Kommunen, die sich mit dem Breitband-Ausbau beschäftigen. Die Firma Langmatz hat sich schon früh auf die Fertigung von Kabelschächten aus Kunststoff spezialisiert. mehr...
Kabelschächte aus Kunststoff: Alternative zu Betonschächten.
Waldsolms: 100. digitale Dorflinde
[7.11.2018] Das Förderprogramm der hessischen Landesregierung zur Errichtung von WLAN-Hotspots kommt bei den Kommunen gut an: Zwei Monate nach dem Start wurde jetzt die hundertste digitale Dorflinde gepflanzt. mehr...
Worms: WLAN-Hotspots werden ausgebaut
[2.11.2018] WLAN-Hotspots ermöglichen Besuchern der Wormser Ortsverwaltungen und Jugendeinrichtungen die kostenlose Internet-Nutzung. mehr...
Die Stadt Worms baut ihr kostenloses WLAN-Angebot auch in den Ortsverwaltungen aus.
Weitere FirmennewsAnzeige

SIMSme Business mit neuen Funktionen: Via News-Kanal direkter Draht zum Bürger und Mitarbeiter
[30.10.2018] Den SIMSme Business Messenger können Kommunen jetzt auch als News-Kanal für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bürgern nutzen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen