DATEV:
SAKD zertifiziert Finanz-Software


[16.8.2018] Sächsische Kommunen können jetzt das Software-Paket DATEVkommunal im Finanzwesen einsetzen. Die Sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) hat der Lösung die dafür notwendige Zertifizierung erteilt.

Die Sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) hat dem Software-Paket DATEVkommunal jetzt bescheinigt, dass es alle rechtlichen Vorgaben des Freistaats für kommunale Finanz-Software einhält. Wie DATEV mitteilt, dürfen die Kommunen laut der sächsischen Gemeindeordnung ausschließlich Programme nutzen, die von der SAKD zugelassen worden sind. Mit der Zertifizierung erfülle DATEV diese gesetzlichen Vorgaben. Geprüft worden seien die Module für kommunales Rechnungswesen, Anlagenbuchführung, Finanzrechnung, Forderungswesen, Mittelbewirtschaftung und Haushaltsplanung. Als erste sächsische Kommune setze bereits die Stadt Lauter-Bernsbach die Lösung produktiv ein. DATEV habe die Verwaltungsmitarbeiter bei der Umstellung unterstützt, wobei die Datenübernahme aus dem Altverfahren inklusive einer umfangreichen Datenbereinigung schnell und reibungslos funktioniert habe. Sämtliche Bescheide konnten laut dem Software-Anbieter direkt zum Umstellungstermin aus dem DATEV-Verfahren erstellt werden. Der aktuelle Haushalt sei bereits in der DATEV-Software erstellt worden. Auch Kasse und Mahnwesen laufen erfolgreich im Regelbetrieb, heißt es vonseiten des Unternehmens weiter. (ve)

http://www.datev.de
http://www.sakd.de

Stichwörter: Finanzwesen, DATEV



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
kdvz Rhein-Erft-Rur / Axians IKVS: Zusammenarbeit ausgebaut
[17.2.2020] Eine Consulting-Partnerschaft haben Axians IKVS und die kdvz Rhein-Erft-Rur vereinbart. Diese erweitert die bestehende Kooperation unter anderem um die Themenfelder Einführung neuer IKVS-Produkte und Neukundengewinnung. mehr...
Lübeck / Pforzheim: Entscheidung für IDL.KONSIS
[5.2.2020] Die Verwaltungen der Städte Lübeck und Pforzheim erstellen ihre konsolidierten Abschlüsse künftig mit der Software IDL.KONSIS. mehr...
Flensburg: Realer Testbetrieb für BI
[31.1.2020] Das Projekt zur Einführung eines Business-Intelligence-Systems bei der Stadtverwaltung Flensburg ist in den realen Testbetrieb gestartet. Gefördert wird es aus dem mFUND des BMVI. mehr...
Startschuss für realen Testbetrieb des BI-Projekts in Flensburg gefallen.
KDO: Neues E-Rechnungs-Portal
[27.1.2020] Der Gesetzgeber verpflichtet öffentliche Auftraggeber dazu, Rechnungen ab Mitte April in elektronischer Form zu verarbeiten. Mit einem E-Rechnungs-Portal möchte die KDO Kommunen bei der Umstellung unterstützen. mehr...
Das E-Rechnungs-Portal der KDO bietet Kommunen wie Lieferanten Unterstützung bei der Umsetzung der gesetzlichen Pflichten.
DATEV: Rechnungen einfach übermitteln
[21.1.2020] Aus der E-Mail direkt in die Cloud-Belegzentrale – mit DATEV Upload Mail soll die Übermittlung von Rechnungen vereinfacht werden. Die Funktion ist in Zusammenarbeit mit Nutzern über die neue Plattform DATEV Ideas entstanden. mehr...