Open Government:
Kommunale Konferenz in NRW


[28.8.2018] In Köln findet am 4. September die erste Kommunale Open Government Konferenz von OffeneKommunen.NRW statt. Vorgesehen sind Expertenvorträge sowie ein Markt der Möglichkeiten, auf dem sich Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren.

Am 4. September 2018 findet die erste Kommunale Open Government Konferenz in Köln statt. Ausgerichtet wird sie vom Offene Kommunen.NRW Institut (OKNRW), die Städte Köln, Bonn und Düsseldorf, die kommunale Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz), der Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung civitec, IT-Dienstleister regio iT sowie die Geschäftsstelle Open.NRW unterstützen die Veranstaltung. Laut Institutsangaben soll mit der Konferenz ein Brückenschlag zwischen zivilgesellschaftlicher Basisarbeit und den Entscheidern aus Politik und Verwaltung in den Kommunen gelingen. Open Government stehe dabei in Form eines Barcamps im Mittelpunkt.
Für das OKNRW ist Open Government eine Haltung und kein Technikthema. Schließlich gehe es um die Fortentwicklung der Demokratie auf Basis moderner Technologien. Getragen werde sie von Transparenz und vom Informationszugang etwa über Verfahren und Entscheidungen, die ressort- und ebenenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Regierung und Nicht-Regierungsorganisationen, die Rechenschaftslegung sowie die Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien.
Für die Konferenz sind nicht nur Fachbeiträge von zahlreichen digitalen Experten vorgesehen, sondern auch Keynotes von Publizist und Digitalexperte Franz-Reinhard Habbel sowie von Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf dem Markt der Möglichkeiten zeigen 23 Aussteller aus ganz Deutschland, was der Werkzeugkasten des Open Government bereits bietet. Getwittert werde für die Konferenz unter dem Hashtag #kogk. Als Zielgruppe nennt das OKNRW Gestalter in Kommunen, Open-Government-Einsteiger und -Fortgeschrittene, Vordenker, Wegbereiter und Möglichmacher. (ve)

http://oknrw.info

Stichwörter: Open Government, OffeneKommunen.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open Data: Musterdatenkatalog für NRW
[10.5.2019] Kommunen, die mit der Veröffentlichung offener Daten beginnen wollen, steht jetzt eine Orientierungshilfe zur Verfügung: der Musterdatenkatalog für Nordrhein-Westfalen. Dieser soll in einem zweiten Schritt auf Kommunen in ganz Deutschland ausgeweitet werden. mehr...
Welche Kommunen aktuell Open Data veröffentlichen.
Open.NRW: Datenvalidierung per Blockchain
[16.4.2019] Ob die im Open.NRW-Portal veröffentlichten Daten echt und aktuell sind, können die Nutzer dank Blockchain künftig selbstständig validieren. mehr...
Gelsenkirchen: Open Data interaktiv visualisieren
[10.4.2019] Ein Projekt zur Visualisierung und Weiterverarbeitung von offenen Daten will die Stadt Gelsenkirchen starten. In dem Vorhaben sollen die Nutzer durch die Einbindung interaktiver Elemente dazu eingeladen werden, sich intensiver und auf spielerische Weise mit den Daten zu beschäftigen. mehr...
Open Government: Zweiter Nationaler Aktionsplan in Arbeit
[21.3.2019] In Deutschland soll dieses Jahr der Zweite Nationale Aktionsplan im Rahmen der Open Government Partnership erstellt werden. Das Open Government Netzwerk Deutschland regt ein Mehr an ebenenübergreifender Zusammenarbeit und Bürgerbeteiligung bei der Erarbeitung an. mehr...
Open Data: EU will Nutzung erleichtern
[19.2.2019] Mit einer neuen Richtlinie über offene Daten des öffentlichen Sektors will die Europäische Kommission die Nutzung dieser Informationen erleichtern. mehr...