AKDB Kommunalforum 2018:
Willkommen (in der) Digitalisierung


[3.9.2018] Ganz im Zeichen der Digitalisierung steht das dritte AKDB Kommunalforum, das am 18. Oktober in München stattfindet. Die Themen reichen von smarten Digitalisierungsprojekten für Stadt und Land über Chatbots bis hin zu Blockchain, Portalverbund und IT-Security.

Willkommen (in der) Digitalisierung: Unter diesem Motto steht das diesjährige AKDB Kommunalforum, zu dem die Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern am 18. Oktober 2018 nach München einlädt. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, erfahren die Besucher dort das Wichtigste rund um Zukunftsthemen der Verwaltung. Diese reichen von smarten Digitalisierungsprojekten für Stadt und Land über Chatbots bis hin zu Blockchain, Portalverbund und IT-Security. Wie schafft meine Kommune den Sprung in die Digitalisierung? Wie begeistere ich meine Mitarbeiter für eine neue Art zu arbeiten? Inwiefern verändert die Digitalisierung unsere Arbeitswelt? Und ist unser Hirn überhaupt für die Digitalisierung gerüstet? Diese und weitere Fragen werden beim AKDB-Forum beantwortet.
Als Keynote-Speaker beleuchten Klaus Vitt, Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik, Hans Reichhart, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, sowie Paul Nemitz, Hauptberater in der Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission, jeweils die deutsche, bayerische und europäische Digitalisierungsstrategie. Dabei ist auch die digitalisierte Kommune im Jahr 2040 ein Thema.
Die Themenblöcke im großen Auditorium befassen sich laut AKDB mit Trends und Technologien, politischen Fahrplänen sowie mit konkreten Change-Management-Strategien, mit denen sich Kommunen für die digitale Zukunft rüsten können. In zahlreichen Fachforen können die Teilnehmer einzelne Themen vertiefen, etwa mit Blick auf das Gebäude-Management, das Next Generation Outsourcing, den Datenschutz, die IT-Sicherheit oder zukunftsweisende E-Government-Lösungen. Neu im Programm sind die direkt auf Kunden zugeschnittenen Praxis-Workshops. In ihnen erarbeiten die Teilnehmer laut AKDB konkrete Lösungen. „Mobil in einer Stunde. Aus dem Workshop in den Appstore“ ist solch ein Workshop, in dem die Teilnehmer direkt vor Ort ihre eigene Bürgerservice-App befüllen können. Eine große Begleitausstellung der AKDB und ihrer mehr als 20 Partnerunternehmen runden das Programm ab.
Das AKDB Kommunalforum ist für alle Teilnehmer kostenlos und richtet sich an kommunale Führungskräfte aller Ebenen, IT-Spezialisten, Kämmerer sowie an Fachamtsleiter und Sachbearbeiter inner- und außerhalb Bayerns. Über 900 Teilnehmer haben sich laut AKDB bereits angemeldet. (ve)

http://www.akdb.de/kommunalforum

Stichwörter: Kongresse, Messen, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), AKDB Kommunalforum 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Fiberdays22: Neuer Besucherrekord
[22.6.2022] Mehr als 5.500 Akteure aus Politik und Fachbranche kamen zu den Fiberdays22 zusammen. Damit verzeichnet die Digital- und Glasfasermesse einen neuen Rekord. Kernthemen waren die Gigabitstrategie der Bundesregierung, die Beschleunigung des Glasfaserausbaus und der Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit. mehr...
fiberdays 22 verzeichnen Besucherrekord.
PIAZZA Konferenz: Call for Workshops endet Anfang Juli
[22.6.2022] Für die Konferenz „PIAZZA – Für digitale Verwaltung & Gesellschaft“ können noch bis zum 4. Juli Ideen für Workshops eingereicht werden. Die Veranstaltung findet am 7. Dezember statt. mehr...
Zukunftskongress: Prosoz lenkt den Datenfluss
[17.6.2022] Die Digitalisierung vorantreiben und die Daten in den richtigen Fluss bringen – dieser Aufgabe hat sich Prosoz verschrieben. Auf dem 8. Zukunftskongress Mitte Juni präsentierten das Unternehmen seine Lösungen. mehr...
Learntec 2022: E-Learning-Community feiert Wiedersehen
[16.6.2022] Rund 11.000 Bildungsexperten haben in diesem Jahr die Learntec, Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf, besucht. 370 Ausstellende aus 19 Ländern waren präsent. Im kommenden Jahr wird das Fach-Event zum 30. Mal stattfinden, über 80 Prozent der verfügbaren Fläche sind bereits verbindlich gebucht. mehr...
Die Learntec 2022 war ein Erfolg.
Zukunftskongress: Mit ekom21 zum OZG
[16.6.2022] Als Grundlage für eine problemlose Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes bezeichnet der hessische IT-Dienstleister ekom21 seine Lösung civento. Diese stellt er unter anderem auf dem 8. Zukunftskongress in Berlin aus. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen