Recklinghausen:
Erfolgreich zu Infoma gewechselt


[14.9.2018] Als erste Kommunen im Gebiet der GKD Recklinghausen wurden Stadt und Kreis Recklinghausen im Finanzwesen auf die Lösung Infoma newsystem von Axians Infoma umgestellt. Das Zwischenfazit nach den ersten neun Monaten im Praxisbetrieb fällt positiv aus.

Die Gemeinsame Kommunale Datenzentrale (GKD) Recklinghausen setzt im Finanzwesen künftig auf die Lösung von Axians Infoma (wir berichteten). Als erste Kommunen im Verbandsgebiet wurden Stadt und Kreis Recklinghausen Anfang dieses Jahres auf Infoma newsystem umgestellt. Wie Anbieter Axians Infoma berichtet, hat der Kreis Recklinghausen dabei nicht nur eine umfassende Finanzwesenlösung mit Zusatzmodulen wie Budget-Auskunft und Zentrale Adressverwaltung beauftragt, sondern sich in der Planungsphase zusätzlich für den integrierten Rechnungsworkflow und die Vollstreckung sowie die Module Liegenschafts- und Gebäudemanagement und Kommunale Betriebe entschieden. So sei der Kreis Anfang 2018 mit nahezu allen Modulen des Finanzwesens flächendeckend in den Echtbetrieb gestartet; der Fachdienst Immobilienangelegenheiten (Gebäudewirtschaft) und der Kreisbauhof werden ab 2019 ihre Aufgaben mithilfe der integrierten Verfahren erledigen.
Eine besondere Herausforderung für die Beteiligten war nach Angaben von Axians Infoma nicht nur der kurze Umstellungszeitraum von knapp einem Jahr, sondern auch die Tatsache, dass Recklinghausen – mit 617.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis in Deutschland – als Optionskommune ein Jobcenter in eigener Verantwortung betreut. Für mehr als 38.000 Bedarfsgemeinschaften mit rund 77.000 Hilfeempfängern laufen die Buchungen über die Kreisverwaltung. Eine leistungsstarke Lösung mit reibungsloser Anbindung an Fremdverfahren sei daher unabdingbar gewesen.
Nach nunmehr neunmonatigem Praxiseinsatz ziehen GKD Recklinghausen und der Kreis laut Axians Infoma ein positives Fazit. Die Software habe von Beginn an ein komfortables Arbeiten mit durchgängigen Prozessen ermöglicht, ohne dass eine Anpassung organisatorischer Abläufe notwendig gewesen sei. Positiv bewertet wird in der Kreisverwaltung vor allem der integrierte Rechnungsworkflow: Mehr als 6.000 Vorgänge wurden bis Mitte Mai darüber abgewickelt; alle 410 Verantwortlichen geben ihre Rechnungen zwischenzeitlich über den Workflow frei.
Bis 2020 will die GKD Recklinghausen mit den kreisangehörigen Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Waltrop sieben weitere Kommunen auf Infoma newsystem umstellen. (bs)

http://www.kreis-re.de
http://www.recklinghausen.de
http://www.gkd-re.de
http://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, GKD Recklinghausen, Infoma, Recklinghausen, Kreis Recklinghausen



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
VOIS: Ganzheitliche Lösung Bericht
[26.11.2021] Als Teil der VOIS-Plattform feiert mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung ein weiterer Baustein seine Markteinführung. mehr...
Hardcopy aus der VOIS|DALE Darlehensverwaltung.
KDO: Neue Software-Generation Bericht
[24.11.2021] Einen Technologiewandel hat die Finanz-Software KDO-doppik&more vollzogen. Die neue Lösung auf Basis von SAP S/4HANA soll in den kommenden Jahren sukzessive bei allen KDO-Kunden eingeführt werden. mehr...
KDO Finanzlösung: Wechsel auf SAP S/4HANA.
Hüttenberg: Budget im Blick Bericht
[22.11.2021] Als erste Kommune im Verbandsgebiet von ekom21 hat sich die Gemeinde Hüttenberg im Lahn-Dill-Kreis für das Modul Integriertes Berichtswesen Plus des Finanzsystems Infoma newsystem entschieden. Damit können unter anderem Investitionen besser überwacht werden. mehr...
Die Gemeinde Hüttenberg verwendet iBWplus.
Finanzwesen: Steuern mit Rundblick Bericht
[9.11.2021] Bei knappen Ressourcen ist es wichtig, aus Daten die richtigen Schlüsse für Entscheidungen zu ziehen. Dabei helfen intelligentes Daten-Management und eine zentrale Analyseplattform, die aktuelle Informationen über alle Politikbereiche auf Knopfdruck auswertet. mehr...
360-Grad-Steuerung durch intelligentes Daten-Management.
Sachsen: Einführung von Infoma newsystem
[14.10.2021] Vier sächsische Pilotkommunen führen jetzt die Lösung Infoma newsystem ein. Bereits vor knapp einem Jahr haben sich die Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Hersteller Axians Infoma zur Zusammenarbeit entschieden. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
Nagarro ES
51379 Leverkusen
Nagarro ES
Aktuelle Meldungen