Emscher-Lippe-Region:
Portal beschleunigt Verwaltungsprozesse


[5.10.2018] Eine neue Serviceplattform soll die Verwaltungsprozesse für die Unternehmen der Emscher-Lippe-Region beschleunigen. Auch Online-Bürgerdienste werden entwickelt.

Mit dem Serviceportal Wirtschaft Emscher-Lippe soll eine einheitliche digitale Plattform für Unternehmen entstehen, deren Inhalte vom Bewohnerparkausweis bis zum medienbruchfreien Bauantrag reichen. Auch Online-Bürgerdienste sollen entwickelt werden. Wie der Kreis Recklinghausen berichtet, handelt es sich bei dem Vorhaben um ein interkommunales Projekt der 13 Gebietskörperschaften sowie drei kommunaler IT-Dienstleister. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstütze das Modellprojekt mit acht Millionen Euro. „Das neue Portal beschleunigt Verwaltungsprozesse und erhöht die Servicequalität“, sagt Wirtschafts- und Digitalminister Professor Andreas Pinkwart. „Damit bündeln wir Kompetenzen und machen die Region zukunftsfest.“ Regierungspräsidentin Dorothee Feller ergänzt: „Das Projekt Serviceportal ist eines von zwölf Projekten, das beim Aufruf Smart Region für die Emscher-Lippe-Region erfolgreich war. Mit diesen Projekten wird das Thema Digitalisierung in der Emscher-Lippe-Region ein ganzes Stück vorangebracht.“ Die Emscher-Lippe-Region ist mit Gelsenkirchen, der Stadt Bottrop und dem Kreis Recklinghausen eine der fünf Digitalen Modellregionen im Rahmen von Umbau 21 – Smart Region in Nordrhein-Westfalen (wir berichteten). (ve)

http://www.ostwestfalen-lippe.de

Stichwörter: Portale, CMS, Emscher-Lippe-Region, Nordrhein-Westfalen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Über 26.000 digitale Gewerbeanzeigen
[4.12.2020] Das digitale Gewerbeamt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet über 26.000 Gewerbeanzeigen. Die Nutzung des Online-Dienstes stieg im Vergleich zum Vorjahr um 275 Prozent seit Beginn der coronabedingten Einschränkungen. mehr...
Die Entwicklung der Anzahl der monatlichen Gewerbeanzeigen, die über das Wirtschafts-Service-Portal.NRW getätigt wurden, von April 2019 bis Oktober 2020.
Sachsen-Anhalt: Erste Kommune mit dem Land verknüpft
[1.12.2020] Die Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte hat sich digital mit dem Landesportal Sachsen-Anhalts verbunden. Bürger und Unternehmen können somit auf alle Verwaltungsdienste des Landes zugreifen. mehr...
In Sachsen-Anhalt ist als erste Kommune Tangerhütte digital mit dem Landesportal verbunden.
Bonn: Eigene App zur Corona-Erfassung
[1.12.2020] Um Corona-Fälle möglichst schnell zu erfassen und zu verwalten, hat die Stadt Bonn eine eigene Applikation für ihr Gesundheitsamt entwickelt. Die Lösung basiert auf der Low-Code-Plattform Intrexx. mehr...
Die Stadt Bonn verwendet nun die eigens entwickelte App CovDi, um über das Gesundheitsamt Corona-Fälle zu erfassen und zu verwalten.
Nürnberg: Digitale Ausländerbehörde Bericht
[27.11.2020] Die Stadt Nürnberg digitalisiert sämtliche Dienstleistungen der Ausländerbehörde. Grundlage dafür ist die von IT-Dienstleister Komm.ONE zur Verfügung gestellte Service-Plattform „Mein Nürnberg“ auf der Basis von cit intelliForm. mehr...
Nürnberg kommuniziert digital.
Grafschaft Bentheim: Bürgerportal geht online
[27.11.2020] Im Kreis Grafschaft Bentheim steht den Bürgern ein neues Bürgerportal zur Verfügung, das auf der ITEBO-Lösung OpenR@thaus basiert. mehr...
Landrat Uwe Fietzek (l.) und Jens Geers, Stabstellenleiter Digitalisierung, präsentieren das neue Bürgerportal.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
DSV Service GmbH
70173 Stuttgart
DSV Service GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen