Löhne:
Pilot für Gebührenkasse


[9.10.2018] Mit einer neuen Lösung des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) kann die Vereinnahmung von Gebühren effizienter gestaltet werden. Pilotanwender ist die Stadt Löhne.

Ein standardisiertes und einfach zu bedienendes Verfahren zur Vereinnahmung von Gebühren in der öffentlichen Verwaltung bietet seit Mitte Mai dieses Jahres das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) an. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, berücksichtigt die neue Gebührenkassenanwendung die gesamte Prozesskette inklusive Schnittstellen zu den Buchhaltungssystemen und beinhaltet durch die Anbindung von POS-Terminals unter anderem Bar- und Kartenzahlung. Anwender des Systems seien Angestellte der öffentlichen Verwaltung vor Ort sowie in Außenstellen, etwa in Touristeninformationen.
Als Pilotkommune nutzt seit Juni 2018 die Stadt Löhne die neue Gebührenkasse. Weitere Verwaltungen kommen laut krz sukzessive hinzu. So werde die Anwendung aktuell bei vier Kommunen produktiv eingesetzt. (bs)

www.loehne.de
www.krz.de

Stichwörter: Finanzwesen, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Gebührenveranlagung, Löhne



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Dillenburg: Rechnungsworkflow und E-Akte
[13.12.2018] In der Stadt Dillenburg sorgt nicht nur ein neuer Workflow für einen strukturierteren Arbeitsablauf der Rechnungsbearbeitung. In Kooperation mit der Gemeinde Sinn werden auch die Vorteile der eAkte von Axians Infoma ausgeschöpft. mehr...
Sachsen: Vorteile der Doppik nicht genutzt
[11.12.2018] Noch immer haben viele Kommunen in Sachsen Schwierigkeiten mit der Doppik. Das hat der Sächsische Rechnungshof in seinem Jahresbericht 2018 festgestellt. mehr...
Erfurt: BI-Lösung von ab-data
[5.12.2018] Die Stadt Erfurt erweitert die eingesetzte Finanz-Software von Anbieter ab-data um eine Business-Intelligence-Lösung. mehr...
Erfurt führt BI-Lösung von ab-data ein.
Mölln: Neue Finanzlösung erfüllt Erwartungen
[29.11.2018] Eine positive erste Bilanz zieht die Stadt Mölln nach dem Wechsel auf die Finanz-Software Infoma newsystem. mehr...
Stadt Mölln ist mit ihrer neuen Finanz-Software zufrieden.
Business Intelligence: Von Daten zu Wissen Bericht
[19.11.2018] Von einer datengetriebenen öffentlichen Verwaltung ist Deutschland noch weit entfernt. Business Intelligence kommt vor allem für Finanzen und Controlling zum Einsatz. Jedoch sind viele Szenarien denkbar, um mittels Daten neue Erkenntnisse zu gewinnen. mehr...
Die Verknüpfung von Informationen aus unterschiedlichen Quellen bildet die Grundlage für datengeschriebene Entscheidungen.