Keymile:
Künftig Teil von DZS


[10.10.2018] Der Hersteller von Breitband-Zugangslösungen Keymile wird von dem in den USA ansässigen Unternehmen DASAN Zhone Solutions (DZS) übernommen.

Keymile kann Kunden als Teil von DZS künftig ein breiteres Lösungsportfolio anbieten, meint CEO Lothar Schwemm. Das Unternehmen Keymile, ein führender deutscher Hersteller von Breitband-Zugangslösungen, wird Teil des Unternehmens DASAN Zhone Solutions (DZS). Seinen Hauptsitz hat dieser Anbieter von Netzzugangslösungen für Service-Provider und Unternehmensnetzwerke in den USA. Als Teil von DZS wird Keymile seinen Kunden nach eigenen Angaben in Zukunft ein noch umfangreicheres Portfolio von Breitband-Zugangslösungen anbieten können.
„Wir freuen uns, dass wir mit Keymile eine solche Möglichkeit für Synergien in Europa gefunden haben“, sagt Yung Kim, CEO von DZS in Oakland, Kalifornien. „Damit erweitern wir unser Portfolio, welches führende Glasfaserlösungen umfasst, um Keymile-Lösungen ,Made in Germany’. Damit können wir unsere Position auf dem deutschen und dem europäischen Markt stärken und ausbauen.“ „Als Teil von DZS können wir noch besser auf die Anforderungen unserer Kunden eingehen und ihnen ein breiteres Lösungsportfolio anbieten. Natürlich werden unsere Kunden auch in Zukunft von unseren Stärken als deutscher Hersteller profitieren“, bekräftigt Keymile-CEO Lothar Schwemm.
Firmensitz und Produktion von Keymile sollen auch nach Abschluss der Transaktion in Hannover bleiben. Zu den finanziellen Details haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart. (bs)

www.keymile.com
dasanzhone.com

Stichwörter: Breitband, Keymile

Bildquelle: Keymile

Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Telekom: Breitband-Ausbau mit KI
[15.10.2018] Bei der Versorgung mit Glasfaser setzt die Deutsche Telekom jetzt auf künstliche Intelligenz (KI), um die optimale Strecke für einen schnelleren Ausbau zu ermitteln. Unterstützt wird der Konzern dabei vom Fraunhofer IPM. mehr...
Pilotphase in Bornheim: Fahrzeug mit 360°-Kameras und Laser-Scanner erfasst Umgebungsdetails für Glasfaserausbau der Telekom.
Niedersachsen: Korrekturen für G5-Standard
[12.10.2018] Für das bevorstehende 5G-Versteigerungsverfahren fordert der niedersächsische Digitalisierungsminister Bernd Althusmann Korrekturen der Versorgungsauflagen. Beispielsweise sollten sie Wasserstraßen und den Küstenraum abdecken und Gewerbegebiete berücksichtigen. mehr...
Kreis Kassel: Geförderte Glasfaser
[10.10.2018] Der Kreis Kassel erhält für die Glasfaser-Anbindung bis zu 7,1 Millionen Euro aus EU-Mitteln. Das Land Hessen wird das Projekt kofinanzieren. mehr...
DigiNetz-Gesetz: Überbauschutz für öffentlich geförderte Projekte
[5.10.2018] Mit einem Überbauschutz für öffentlich geförderte Glasfaserprojekte will die Bundesregierung den Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt effizienter gestalten. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Novellierung des DigiNetz-Gesetzes beschlossen. mehr...
Hessen: Mobilfunkpakt mit Netzbetreibern
[2.10.2018] Um die Mobilfunkinfrastruktur vor allem in den ländlichen Regionen Hessens zu verbessern, haben das Land und die Netzanbieter Deutsche Telekom, Telefónica Germany und Vodafone einen Zehn-Punkte-Pakt geschlossen. mehr...
Gemeinsam mit Mobilfunknetzbetreibern will Hessen weiße Flecken der Mobilfunkversorgung schließen.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen