Bebauungsplanverfahren:
Whitepaper zum Drohneneinsatz


[11.10.2018] Ein kostenloses Whitepaper bietet kommunalen Entscheidungsträgern und Planungsbüros einen Überblick über die technischen Grundlagen, Datenformate und den Mehrwert des Drohneneinsatzes für Bebauungsplanverfahren.

Ein Whitepaper informiert über den Drohneneinsatz in Bebauungsplanverfahren. Mit einem neuen Whitepaper will das Unternehmen svGeosolutions jetzt erstmals einen umfassenden Überblick über die technischen Grundlagen, Datenformate und den konkreten Mehrwert des Drohneneinsatzes im Rahmen von Bebauungsplanverfahren bieten. „Viele verbinden mit Drohnen lediglich schöne Luftbilder und Videos aus der Luft“, sagt Johannes Schlesinger, einer der Autoren des Whitepapers. „Drohnen können heute allerdings schon viel mehr als das, und das wollten wir leicht verständlich und strukturiert aufarbeiten.“
Wie svGeosolutions mitteilt, beschäftigt sich das Whitepaper zunächst mit der Frage, welche Vorteile der Drohneneinsatz gegenüber den bislang etablierten Verfahren bietet. Anschließend werden die technischen Grundlagen der Gewinnung von 3D-Informationen aus einer Drohnenbefliegung vorgestellt. Der Schwerpunkt des Dokuments liege jedoch auf der Vorstellung konkreter Anwendungsmöglichkeiten von Drohnendaten in Bebauungsplanverfahren – vom Aufstellungsbeschluss bis hin zur Bürgerbeteiligung.
„Kommunen und Planungsbüros wissen zwar häufig, dass Drohnen bereits für Vermessungsarbeiten eingesetzt werden. Was bei der Umsetzung und der Vergabe von Aufträgen zu beachten ist, ist allerdings oftmals unklar. Unser Whitepaper bietet daher eine Hilfestellung, ein konkretes Anforderungsprofil zu definieren“, erklärt Steffen Vogt, weiterer Autor des Whitepapers. Jeder Schritt eines solchen Verfahrens wird in dem Dokument durchdekliniert. Anhand zahlreicher Beispiele aus der kommunalen Praxis wird erläutert, wie mit der neuen Technik Kosten gesenkt, Planungs- und Bauvorhaben effizienter durchgeführt und Bürgerdialoge konfliktfrei gestaltet werden können.
Das Whitepaper richtet sich laut svGeosolutions insbesondere an kommunale Entscheidungsträger und Planungsbüros, die für die Erstellung von Bebauungsplänen zuständig sind. Es steht auf der Website des Unternehmens zum kostenlosen Download zur Verfügung. (ve)

Whitepaper zu Drohnendaten im Bebauungsplanverfahren (Deep Link)
www.svgeosolutions.de

Stichwörter: Geodaten-Management, svGeosolutions, Drohnen, Bebauungsplanverfahren

Bildquelle: svGeosolutions GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
krz: Geodaten retten Bienen
[17.12.2018] Kann IT die Bienen retten? Eine neue Auswertung in der Geodaten-Infrastruktur des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hilft Kommunen, passende Flächen zu finden, die sich zur Reaktivierung als Blühstreifen eignen. mehr...
Geodaten-Auswertung hilft Kommunen, passende Flächen zu finden, die als Blühstreifen Bienen Nahrung bieten können.
Kreis Siegen-Wittgenstein: Neues Geoportal
[6.12.2018] Über ein neues Geoportal im Responsive Design verfügt jetzt der Kreis Siegen-Wittgenstein. Bereitgestellt werden neben Liegenschaftskarten Karten zum Breitband-Ausbau sowie zu Natur- und Wasserschutzgebieten. mehr...
Koblenz: Stadtplan wird Online-Service
[15.11.2018] Der digitale Stadtplan von Koblenz ist zu einer Web-Anwendung ausgeweitet worden, die Bürgern und Verwaltungsmitarbeitern raumbezogene Informationen aus den verschiedensten Themenbereichen bietet. mehr...
Digitaler Stadtplan der Stadt Koblenz wurde zur Web-Anwendung weiterentwickelt.
Kreis Vechta: Vorreiter beim BürgerGIS Bericht
[29.10.2018] Ein Geografisches Informationssystem bietet den Bürgern im Kreis Vechta online Zugriff auf räumliche Daten. Bei der Umsetzung des BürgerGIS wurde die Kommune von der KDO unterstützt. Ein GIS-Koordinator kümmert sich um den reibungslosen Ablauf. mehr...
BürgerGIS des Kreises Vechta: Daten übersichtlich aufbereitet.
Geodaten-Management: INSPIRE bald am Ziel Bericht
[24.10.2018] Die Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie ist auf der Zielgeraden angekommen. Viele Geodaten liegen inzwischen regelkonform vor. Nachdem die technischen Voraussetzungen vorhanden sind, geht es jetzt darum, Anwendungsmöglichkeiten für die Daten zu schaffen. mehr...
Entwicklung zentraler Indikatoren für INSPIRE in Deutschland.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen