AKDB:
Finanz-Software für Abfallwirtschaftsverband


[15.10.2018] Der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn wechselt auf die Finanz-Software OK.FIS der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB).

Der Wechsel des Abfallwirtschaftsverbands Isar-Inn zur Finanz-Software OK.FIS der AKDB wird vertraglich festgehalten. Zum Jahreswechsel 2018/19 wird der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn zur Finanz-Software OK.FIS der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) wechseln. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, wird der Verband mit der Lösung etwa 70.000 Abfallgebührenbescheide festsetzen und versenden. „Wir haben für den Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn nun auch im Finanzbereich einen zuverlässigen Partner mit einem sicheren Software-Produkt gewonnen“, sagt Landrat Heinrich Trapp zum Vertragsabschluss. Gudrun Aschenbrenner, Mitglied des AKDB-Vorstands, ergänzt: „Die Entscheidung des Verbands freut uns sehr. Sie beweist, dass sich ein qualitativ hochwertiges Finanzverfahren, das Kostencontrolling, einen transparenten Haushalt und zukunftsorientierte Planung ermöglicht, immer mehr durchsetzt. Wir werden unsere Anstrengungen, bayerische Kommunen mit effizienten IT-Lösungen zu unterstützen, weiter intensiv fortsetzen.“ (ve)

http://www.awv-isar-inn.de
http://www.akdb.de

Stichwörter: Finanzwesen, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), OK.FIS

Bildquelle: Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Siegburg: Rechnungswesen wird digitalisiert
[23.4.2019] Im Rechnungswesen wird die Stadt Siegburg künftig vollständig auf Papier verzichten und die Prozesse optimieren – und zwar im Gesamtkonzern Stadt. Das Projekt ist ein Kernelement der in der Entstehung befindlichen Gesamtstrategie SmartCity Siegburg. mehr...
Wipperfürth: Digital prüfen mit DATEV
[15.4.2019] Für den Einsatz der Software DATEV Prüfung ÖR hat sich die Hansestadt Wipperfürth entschieden. mehr...
DocuWare: Vorkonfigurierte Lösung für Kommunen
[9.4.2019] Eine maßgeschneiderte Lösung für die Rechnungsverarbeitung in Kommunen bietet jetzt das Unternehmen DocuWare an. Die Rechnungsverarbeitung erfolgt vom Erfassen bis zum Buchen durchgängig digital, wobei die Anforderungen der GoBD erfüllt werden. mehr...
Hamburg: E-Rechnung im Aufwind
[4.4.2019] Seit vier Jahren verarbeitet die Freie und Hansestadt Hamburg Rechnungen mit dem Standard XRechnung. 2018 waren es über 100.000. mehr...
Langenfeld: Modell für ELKO Bericht
[26.3.2019] Wie das kommunale Kassengeschäft vom Einsatz künstlicher Intelligenz profitieren kann, zeigt das Modul Elektronischer Kontoauszug (ELKO) des Anbieters ab-data. Die Stadt Langenfeld haben die Vorteile der selbstlernenden Software überzeugt. mehr...
Langenfeld spart Zeit dank ELKO.