Kreis Mettmann:
Neues KRZN-Mitglied


[18.10.2018] Zum kommenden Jahr zählt neben den Städten Bottrop und Krefeld sowie den Kreisen Kleve, Viersen und Wesel auch der Kreis Mettmann zu den Mitgliedern des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN).

Zum 1. Januar 2019 tritt der Kreis Mettmann dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) bei und erweitert den Kreis der jetzigen Mitglieder des Zweckverbands. Diese sind die Städte Bottrop und Krefeld sowie die Kreise Kleve, Viersen und Wesel. Wie das KRZN mitteilt, soll der gesamte Umstellungsprozess innerhalb der kommenden vier bis sechs Jahre abgeschlossen sein. Den Start markiere eine Umstellung des Finanzwesens auf eine Lösung des Unternehmens SAP. Sie soll Anfang 2019 beginnen und ein Jahr dauern. „Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit Synergieeffekte unter anderem bei der Bereitstellung von Fachanwendungen, beim technischen Betrieb, bei der Hardware-Beschaffung und im administrativen Bereich“, sagt Andreas Coenen, Verbandsvorsteher des KRZN. Zehn Prozent der IT-Gesamtkosten kann der Kreis Mettmann laut dem KRZN durch die Umstellung einsparen. Aber auch die hohe Wirtschaftlichkeit des Zweckverbands, seine Eigentümerstruktur mit ausgewogenen Stimmrechten und die gute Position im Wettbewerb um Fachkräfte seien für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen. Im nächsten Schritt werden das KRZN und der Kreis Mettmann einen Fusionsvertrag aushandeln, der in die Gremien des KRZN und den Mettmanner Kreistag eingebracht wird. Die 61 Mitarbeiter der Kreis-IT haben die Wahl, ob sie zum KRZN wechseln oder in der Kreisverwaltung bleiben. (ve)

www.kreis-mettmann.de
www.krzn.de

Stichwörter: Unternehmen, Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kreis Mettmann



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
SIMSme: Brabbler AG kauft Messenger
[15.3.2019] Das Unternehmen Brabbler kauft den Messenger SIMSme von der Deutschen Post. Im Gegenzug beteiligt sich die Deutsche Post an Brabbler, um die Entwicklung von SIMSme weiter zu begleiten. mehr...
Dataport: Neuer Standort
[5.3.2019] Dataport hat einen neuen Standort in Kiel-Friedrichsort eröffnet. In Räumen, die für die Arbeit in der digitalen Welt ausgestattet sind, werden IT-Lösungen für den Public Sector entwickelt. mehr...
Staatsanzeiger: Neuer Geschäftsführer
[1.3.2019] Mit Alexander Teutsch hat der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg einen neuen Geschäftsführer. Sein Vorgänger, Joachim Ciresa, ist nach 24 Jahren in den Ruhestand gegangen. mehr...
HQIB: Mehrheit an procilon GROUP
[27.2.2019] Die Mehrheit an der procilon GROUP hat die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH (HQIB) übernommen. mehr...
ekom21 – KGRZ Hessen: Taunusstein profitiert als Mitglied
[26.2.2019] Durch ihre Mitgliedschaft im Kommunalen Gebietsrechenzentrum (KGRZ) Hessen stärkt die Stadt Taunusstein nicht nur ihre IT-Sicherheit. Sie profitiert auch von der Digitalisierungsstrategie des IT-Dienstleisters ekom21. mehr...
ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke (rechts) überreicht die Mitgliedsurkunde an den Bürgermeister der Stadt Taunusstein, Sandro Zehner.
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen