Kreis Mettmann:
Neues KRZN-Mitglied


[18.10.2018] Zum kommenden Jahr zählt neben den Städten Bottrop und Krefeld sowie den Kreisen Kleve, Viersen und Wesel auch der Kreis Mettmann zu den Mitgliedern des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN).

Zum 1. Januar 2019 tritt der Kreis Mettmann dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) bei und erweitert den Kreis der jetzigen Mitglieder des Zweckverbands. Diese sind die Städte Bottrop und Krefeld sowie die Kreise Kleve, Viersen und Wesel. Wie das KRZN mitteilt, soll der gesamte Umstellungsprozess innerhalb der kommenden vier bis sechs Jahre abgeschlossen sein. Den Start markiere eine Umstellung des Finanzwesens auf eine Lösung des Unternehmens SAP. Sie soll Anfang 2019 beginnen und ein Jahr dauern. „Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit Synergieeffekte unter anderem bei der Bereitstellung von Fachanwendungen, beim technischen Betrieb, bei der Hardware-Beschaffung und im administrativen Bereich“, sagt Andreas Coenen, Verbandsvorsteher des KRZN. Zehn Prozent der IT-Gesamtkosten kann der Kreis Mettmann laut dem KRZN durch die Umstellung einsparen. Aber auch die hohe Wirtschaftlichkeit des Zweckverbands, seine Eigentümerstruktur mit ausgewogenen Stimmrechten und die gute Position im Wettbewerb um Fachkräfte seien für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen. Im nächsten Schritt werden das KRZN und der Kreis Mettmann einen Fusionsvertrag aushandeln, der in die Gremien des KRZN und den Mettmanner Kreistag eingebracht wird. Die 61 Mitarbeiter der Kreis-IT haben die Wahl, ob sie zum KRZN wechseln oder in der Kreisverwaltung bleiben. (ve)

http://www.kreis-mettmann.de
http://www.krzn.de

Stichwörter: Unternehmen, Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kreis Mettmann



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
NOLIS: Gemeinsame Ziele mit dem Landes-CIO
[18.8.2022] Niedersachsens CIO Horst Baier hat die NOLIS-Zentrale in Nienburg besucht. Gemeinsam wollen das Unternehmen und der Landes-CIO die Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen. mehr...
Niedersachsens CIO Horst Baier war zu Gast bei NOLIS.
ITK Rheinland: Desk Sharing startet in Pilotphase
[16.8.2022] Durch Homeoffice, mobiles Arbeiten und New Work sind die Präsenzzeiten der Mitarbeitenden in Wirtschaft und Verwaltung zum Teil deutlich zurückgegangen. Die ITK Rheinland testet deshalb das so genannte Desk Sharing. Statt eines eigenen, festen Arbeitsplatzes, buchen die Mitarbeitenden bei Bedarf Räume für ihre Arbeit. mehr...
KDO: Digitaler Datentransfer mit der Polizei
[12.8.2022] Einwohnermeldedaten müssen seit August digital an die Polizei Niedersachsen übermittelt werden. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) unterstützt die Kommunen dabei, dieser Anforderung nachzukommen. mehr...
Materna: Gern gesehener Partner Interview
[15.7.2022] Mit dem neuen Vorstandsressort Public Sector & Security will IT-Dienstleister Materna die Belange der öffentlichen Auftraggeber weiter in den Fokus rücken. Kommune21 sprach mit Ressortleiter Michael Hagedorn über die Unternehmensstrategie. mehr...
Michael Hagedorn
ekom21: Kuban komplettiert Geschäftsführung
[11.7.2022] Martin Kuban komplettiert neben Matthias Drexelius und Björn Brede die ekom21-Geschäftsführung. Er bringt unter anderem Erfahrung als Geschäftsführer im Tochterunternehmen Softplan-Slovakia mit. mehr...
Martin Kuban vervollständigt seit Juli 2022 die ekom21-Geschäftsführung.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
PDV GmbH
99097 Erfurt
PDV GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
Aktuelle Meldungen