Freiberg:
BI und elektronischer Kontoauszug


[1.11.2018] Das Unternehmen ab-data liefert für den Finanzbereich der Stadt Freiberg seine BI-Lösung sowie den Elektronischen Kontoauszug (ELKO).

Ein Konzept zur digitalen Zukunftsvision hat in diesem Jahr die sächsische Stadt Freiberg entwickelt. Jetzt sollen mehrere digitale Komponenten angeschafft werden, darunter Software von ab-data. Wie das Unternehmen berichtet, liefert es für den Finanzbereich die BI-Lösung ab-data Web KomPASS sowie den mit künstlicher Intelligenz arbeitenden Elektronischen Kontoauszug (ELKO). Der ab-data Web KomPASS beinhalte als intelligentes Analyse- und Steuerungswerkzeug auf Basis modernster Oracle-BI-Technologien neben vorkonfigurierten Dashboards und Analysen zahlreiche Zusatzfeatures wie automatischer Vorbericht, Agents, Taschenhaushalt oder Jahresabschlussmonitor. Er erweitere den Funktionsumfang und Komfort des seit Jahrzehnten über mehrere Generationen hinweg erfolgreich in Freiberg eingesetzten ab-data Web Finanzwesens. Beim ELKO handelt es sich laut ab-data um ein professionelles Werkzeug für die automatisierte Massendatenverarbeitung von Ein- und Auszahlungen oder Einnahmen und Ausgaben. Er diene unter anderem der Maximierung der Treffergenauigkeiten zu offenen Posten. Web KomPASS und Elektronischer Kontoauszug kommen in Freiberg mit ihren individuellen Ausbaustufen Basis und Komfort zum Einsatz. (ve)

http://www.freiberg.de
http://www.ab-data.de

Stichwörter: Finanzwesen, ab-data, Freiberg, Web KomPASS, Elektronischer Kontoauszug (ELKO), Business Intelligence



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Kreis Biberach: Vertragsverwaltung mit Axians Infoma
[10.5.2019] Der Kreis Biberach weitet seine Zusammenarbeit mit Axians Infoma aus und setzt künftig auch die Zentrale Vertragsverwaltung des Unternehmens ein. mehr...
Siegburg: Rechnungswesen wird digitalisiert
[23.4.2019] Im Rechnungswesen wird die Stadt Siegburg künftig vollständig auf Papier verzichten und die Prozesse optimieren – und zwar im Gesamtkonzern Stadt. Das Projekt ist ein Kernelement der in der Entstehung befindlichen Gesamtstrategie SmartCity Siegburg. mehr...
Wipperfürth: Digital prüfen mit DATEV
[15.4.2019] Für den Einsatz der Software DATEV Prüfung ÖR hat sich die Hansestadt Wipperfürth entschieden. mehr...
DocuWare: Vorkonfigurierte Lösung für Kommunen
[9.4.2019] Eine maßgeschneiderte Lösung für die Rechnungsverarbeitung in Kommunen bietet jetzt das Unternehmen DocuWare an. Die Rechnungsverarbeitung erfolgt vom Erfassen bis zum Buchen durchgängig digital, wobei die Anforderungen der GoBD erfüllt werden. mehr...
Hamburg: E-Rechnung im Aufwind
[4.4.2019] Seit vier Jahren verarbeitet die Freie und Hansestadt Hamburg Rechnungen mit dem Standard XRechnung. 2018 waren es über 100.000. mehr...